River City:

Asiens größtes Antiquitäten-Kaufhaus

Silber- und Seidenwaren, riesige Buddhafiguren oder feinstes Benjarong Porzellan: im "RC" gibt's einfach alles für Liebhaber von Antiquitäten. THAIZEIT besuchte die frisch renovierte "Art & Antique Mall" am Fluss.

Ob Kunstobjekt oder orientalische Antiquitäten, hier gibt es Thai-Magie, die man berühren kann – River City („RC“) ist nicht etwa ein Flohmarkt im Stil des Chatuchak- Wochenendmarktes, der keine Klimaanlage hat und für Massen gemacht ist, sondern ist außergewöhnlich und exklusiv, hat mehr Stil und Substanz und bietet Asien-Atmosphäre pur.

River City wurde 1984 gegründet. Dieses einzigartige Einkaufszentrum für Antiquitäten liegt direkt am Ufer des Chao Phraya River  - direkt neben den Royal Orchid Sheraton Towers in unmittelbarer Nachbarschaft der Luxushotels The Mandarin Oriental und Shangri-La.

Um das River City erreichen zu können, fährt man am besten mit dem Skytrain („BTS“) zur Haltestelle Saphan Taksin Bridge. Von dort aus gibt es zweimal pro Stunde den kostenlosen Rivertaxi-Service zum „RC“, das täglich von 10 – 22 Uhr geöffnet ist.

Alle internationalen Fünf-Sterne-Riverside-Hotels bieten zudem einen kostenlosen Bootservice zum River City an. Cafes und Bars säumen die Uferpromenade; im Gebäude selbst befinden sich über vier Stockwerke verteilt auf mehr als 10,000 m2 192 Läden voller Antiquitäten. Hier findet man beispielsweise 18-karätige Goldwaren, hochwertige Seidenprodukte, Kunstgalerien mit Buddhabildern und riesige Elefanten und Statuen aus Teakholz.

Im vierten Stock, wo die monatliche River-City-Auktion veranstaltet wird, befindet sich Laden Nummer 432: SK Graphic Art (früher bekannt als "Old Maps and Prints“). Im Laden gibt es überall Drucke und historische Karten.

Deutscher Antiquar in Bangkok

Dieses Geschäft gehört Jörg Kohler, der im nordrhein-westfälischen Düsseldorf geboren wurde. Nach einer über dreißigjährigen Berufserfahrung kennt er sich aus mit sämtlichen Druckverfahren, antiken Dokumenten und historischen Landkarten; und vor allem weiß er um die hauchfeinen Unterschiede in Qualität und Alter von Papier. An den Wänden hängen golden gerahmte Bilder, u.a. auch Werke, die sofort deutsch-thailändische Assoziationen hervorrufen, wie zum Beispiel ein handkolorierter Holzstich von 1897, der König Rama V (Chulalongkorn) zusammen mit Otto von Bismarck zeigt.

„Ich habe Kunstgeschichte und Asienstudien an der Bochumer Universität studiert und Praktika in Amsterdam und London gemacht. Später habe ich meine thailändische Ehefrau in Deutschland getroffen. Dieses Geschäft hier haben wir 1996 eröffnet; das war der Beginn des „Big Boom“ in Asien“, sagt Kohler.

„Die Preise für meine Antiquitäten fangen bei 8.000 Baht an, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt”, sagt Kohler. Eine dieser exklusiven Karten, von denen er spricht, ist die „Upside Down Map“ des berühmten italienischen Kartograph Ferrando Bertelli aus dem Jahre 1565. Sie entstand, bevor es den ersten Atlas gab und sogar ganze 500 Jahre vor Erfindung von Satellitenkarten und Hightech-GPS-Geräten. 

Nicht am falschen Ende sparen

Wie kann man aber eigentlich sichergehen, Originallandkarten und -drucke zu kaufen und keine Fälschungen? „Man darf nie etwas kaufen, das schon fertig gerahmt ist“, sagt Jörg Kohler und erklärt weiter: „Schauen Sie sich die Rückseite des jeweiligen Papierstücks genau an. Passepartouts beispielsweise müssen immer säurefrei sein. Wir kennen Rahmenmacher und können sie bestens empfehlen“.

„Es gibt Fälle, wo ein Kunde eine Originallandkarte für 120 000 Baht kauft und sie später irgendwo billig rahmen lässt, um Geld zu sparen, aber das ist ein Fehler.“ Über das Internet verkauft er allerdings nicht, allerdings kann man ihn über seine Webseite und per Email kontaktieren, falls ein echtes Ineresse an seinen Produkten besteht. 

"Wir haben Karten und Bilder für jeden Geschmack, rund 10.000 Exemplare“.

River City: Immer ein Besuch wert

Auch wer mit alten Karten nichts am Hut hat, wird definitiv im "RC" fündig. Wie wär's zum Beispiel mit einem traumschönen Besteck-Set aus Silber in thailändischem Stil? Oder eine Bronze-Vase, ein antikes Möbelstück vielleicht - oder, im Kontrast dazu - moderen Malerei von jungen Künstlern? Auch wer Buddha-Statuen liebt (in allen Größen), wird hier fündig. Diese sollten Sie allerdings nicht selber ausführen, sondern sich direkt vom Laden in ihre Heimat schicken lassen. Dieser wird die Genehmigung vom Fine Arts Department und vom Zoll einholen und alles Formalitäten für Sie erledigen.

Wichtig ist zu wissen: die Händler, die hier im River City einen Laden betreiben, sind alle lizenziert und registriert... und 100% zuverlässig. 

Bildergalerie: >>> Impressionen vom River City

Von: John Lindgren; Fotos: Nathalie Gütermann

Info

SK GRAPHIC ART

Früher: Old Maps & Prints Co.

River City Complex, Shop 432,

23 Yotha Road, Talad Noi, Sampantawong

Bangkok 10100

Email: Info@skgraphicart.com

Classicmaps.com

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel