Taschendiebe auf "Bikes" unterwegs:

Vorsicht "Bag Snatcher"!

Räuber und Halunken gibt's überall auf der Welt und somit ist diese Meldung nichts Neues. Doch Thailand war bisher weitgehend harmlos, was Straßenkriminalität angeht. Doch es gibt sie. Lesen Sie hier, worauf Sie achten müssen.

Aktuelle Szene im Stadtteil Sukhumvit, Bangkok:

Beispiel 1: Handtasche

Eine Touristin ist zu einem Restaurant unterwegs und hat ihre Handtasche umgehängt. Alles kein Problem, doch ihr Fehler: sie trägt ihr Hab und Gut auf der "falschen Seite", nämlich Richtung Straße. Was dann passiert, ist wie im schlechten Film und erfolgt in Sekundenschnelle. Ein Moped nähert sich - immer mit 2 Leuten auf dem Sitz, denn zumeist gehen Taschendiebe in Teams von mehreren Tätern arbeitsteilig vor.

Der Fahrer hat den Gehsteig im Visier, der "Hintermann" reißt die Handtasche von den Schultern der Trägerin... und zwar so schnell, dass diese gar nicht gleich realisiert, was da eigentlich geschieht. Doch das Malheur ist passiert. Zwar ist der Urlauberin nichts passiert und sie ist körperlich unversehrt, aber Geld, Kreditkarten und Ausweise sind weg - der Ärger ist groß!

Beispiel 2: Mobil-Telefon

Sie erklären dem Motorrad-Taxi mit Ihrem Smart-Phone den Weg zu ihrem Treffen. Google-Maps, Wegbeschreibung auf  Thai...usw.! "Das ist aber ein schönes Telefon...welche Marke...darf ich mal sehen?" - sagt der Thailänder auf seinem Bike. "Na klar"...sagt der "Farang"...

Und schwups...das Motorradtaxi braust davon - mitsamt Mobiltelefon. Ganz klar: Unter Ausnutzung eines zuvor geschaffenen Vertrauensverhältnisses gelangt der Dieb in den Besitz des Stehlgutes. Das ist zwar nicht an der Tagesordnung, aber dies ist sogar dem Thaizeit-Team passiert. (NG)

FAZIT:

  • Neben Geldbörsen gehören seit der weiten Verbreitung von Mobiltelefonen auch diese zu den bevorzugten Beutestücken von Taschendieben. Zur Prävention sei empfohlen: Ganz gleich ob Umhängetasche (Mann) oder Handtasche (Frau), oder einfach der kleine Rucksack oder die Einkaufstüte... wenn Sie in Bangkok unterwegs sind, sollten Sie Ihre persönlichen Sachen immer von der Straßenseite entfernt bei sich tragen, und stets mit der Verschlussseite zum Körper.
  • Taschen und persönliche Gegenstände generell nicht unbeaufsichtigt lassen - vor allem nicht am Strand. Verzichten Sie auf Schmuck!
  • Für den Transport größerer Geldbeträge empfehlen sich Geldgürtel, Gürteltaschen oder Brustbeutel. Bargeld, EC- und Kreditkarten sollten nach Möglichkeit an verschiedenen Stellen am Körper verteilt werden.

Lesen Sie auch diesen interessanten Bericht von THAIZEIT:

VORSICHT FALLE: >>> Die 10 grössten "scams" in Thailand

In Verbindung stehende Artikel:

Vorsicht Falle:

Die 10 grössten "Scams" in Thailand

Thailand ist ein wunderbares Land, doch wie überall auf der Welt werden leichtgläubige Urlauber von Betrügern reingelegt. Damit Ihnen das nicht passiert, listen wir hier die 10 grössten…

mehr

Neuer Tuk-Tuk-"Scam":

Vorsicht Falle in Ayutthaya!

Wer mit dem Bus oder Mini-Van von Bangkok zu der Ruinenstadt in Zentral-Thailand fährt, sollte beim Umsteigen auf der Hut sein!

mehr

Neue ID, neue Westen, neues System:

Motorradtaxis im Visier

Nachdem gegen illegale Taxifahrer am Flughafen in Bangkok rigoros vorgegangen wurde, konzentrierte sich die Militärregierung auf die Säuberungsaktion der Motorrad-Taxis. Hier steht, was seit Anfang…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel