Weekend-Tipp in Bangkok:

Garküchenmarkt am Kanal

Der "Bang Nam Phueng Floating Market", nur 30 Minuten vom Stadtkern Bangkoks entfernt, ist an an Charme und Unverfälschtheit nicht zu überbieten. Touristen kommen nicht hierher, denn er ist in der Tat schwer zu finden, und selbst Taxifahrer können mit der Adresse kaum etwas anfangen.

Nur per Zufall entdeckte das Thaizeit-Team dieses charmante Kleinod mitten in der Natur. Wir waren auf einer geführten Fahrradtour durch Phra Phradaeng unterwegs, auch als "Bang Krachao" bekannt, oder als "Phra Pradaeng Peninsula". Von oben gesehen (siehe Google Maps) sieht dieses über 2000 Hektar große Waldstück tatsächlich wie eine grüne Insel aus, die in einer Fluss-Schleife des Chao Phraya Rivers liegt.

Phra Pradaeng gilt als eine der "grössten Stadt-Oasen der Welt". Hier findet man ihn noch, Bangkoks Urwald, durchzogen von Kanälen und Holzhütten am Wasser, Reisfeldern, Obstplantagen und kilometerlangen, superschmalen Gehwegen.

Schlemmerei auf Thai

Plötzlich, hinter einer Kanalbiegung, liegt er vor uns: der "Bang Nam Phueng Floating Market", der nur an Wochenenden geöffnet ist. Es ist kein typischer "Schwimmender Markt" wie man ihn von den großen Attraktionen Amphawa oder Damnoen Saduak kennt.

Hier gibt's keine Touris, nur Thais...und gelegentlich ein Expat, der schon lange in Thailand lebt.

Die Longtailboote der Food-Verkäufer sind in kleinen Buchten der Holz- und Strohhütten angetäut - direkt neben den Garküchen. Und hier beginnt unsere Expedition in die thailändische Genusswelt. Tief atmen wir die mit Chilli und anderen Gewürzen geschwängerten Dämpfe rund um die bruzelnden Woks und Grills ein.

Feinste Hausmannskost
am Klong

Hier ein paar Häppchen von der Schweinshaxe (dem thailändischen "Pork Knuckle") und zarten Satay-Spiesschen, dort ein Löffelchen von den Klassikern Khao Pad Gai, Pad Krapao oder Pad Thai (Foto), und wer es richtig scharf mag, lässt sich eine "Tom Yam Gung"-Suppe mit einem "Som Tam"-Papayasalat servieren.

Wir entscheiden uns jedoch für die Kokosnusssuppe Tom Kha Gai und grünes Curry mit Huhn sowie "Pak Boong" (Morning Glory) als gesunde Beilage.   

Na, haben Sie jetzt auch Lust auf Thai Food bekommen? Natürlich erlauben wir uns auch einen Griff in Säcke voller duftender Kräuter, Gewürze und roten Chilischoten. Nicht zu vergessen die Demonstration eines Einheimischen, kleine Wachteleier kunstvoll und ohne Schalenrückstände per Daumendruck zu öffnen, die anschliessend wie kleine Spiegeleier in die Pfanne geschlagen werden (Foto).

Gasthof am Kanal

Genau hier erleben Sie Land, Leute und landestypische Esskultur auf einem Fleck, mitten im Gewusel dieses thailändischen Kanalmarktes.

Wer übers Weekend im Grünen bleiben will, mietet sich im originellen "Tree House" ein, oder in einem günstigen "Homestay" direkt neben dem "Floating Market" (siehe Infobox).

Von hier aus kann man einen 30 Hektar großen Park (Suan Sri Nakhon Khuenkhan) erkunden, oder die kleinen Dörfer, alten Tempel und sonstige Urwald-Attraktionen.

>>> Köstliche Impressionen vom "Garküchen-Markt"

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

LAGE
Der "Bang Nam Phueng Floating Market" befindet sich in "Bang Krachao" im Landkreis Phra Pradaeng, nur 30 Minuten vom Stadtkern Bangkoks entfernt - auf der gegenüberliegenden Seite des Chao Phraya Rivers. Obwohl am südöstlichen Stadtrand von Bangkok gelegen, gehört die Gegend geografisch gesehen zur Provinz Samut Prakan. Der Übergang zwischen den beiden Städten ist fließend.

MARKT

Jeden Sa & So von 8:00 - 16:00 Uhr. Vor allem Einheimische kommen über Mittag hierher, doch auch ausländische Besucher sind jederzeit willkommen.

ANREISE  
Mit dem Auto/Taxi möglich: Von Bangkoks Stadtmitte aus über die futuristisch anmutende "Bhumibol-Brücke". Diese verbindet Phra Pradaeng mit dem Süden von Bangkok. Von dort weiter über die Phetchahung Road zum Bang Nam Pheung Floating Market / Nakhon Khuen Khan Park. Es gibt Parkplätze in der Nähe, doch der Wochenendmarkt ist nur über einen schmalen Gehweg zu erreichen.

UNTERKUNFT
Verschiedene von der Tourism Authority of Thailand zertifizierte Privathäuser bieten Homestays an, zum Beispiel den "Bang Nam Pheung Home Stay", direkt neben dem Markt. Der Preis von THB 400 pro Person ist inkl. Frühstück, teilweise auch Abendessen. Die Zimmer sind in der Regel nicht klimatisiert, das Badezimmer
wird geteilt. Leihfahrräder vorhanden.

Bang Nam Pheung Home Stay; 33/2 Moo 3, Bang Nam Pheung, Phra Pradaeng, Samut Prakan; Tel:+66-(08)9825 0107, +66-(02)461 0843. Keine Webseite.

In Verbindung stehende Artikel:

Best of Thai Food (10):

Hühnchen mit Cashewnüssen

Heute widmen wir uns ganz und gar dem Genuss mit Nuss. Wer die Hühnchen-Klassiker an Thailands Garküchen längst ausprobiert hat, dem sei eine andere Variante empfohlen: Gai Pad Med Mamuang.

mehr

Best of Thai Food (11):

Grünes Thai-Curry mit Huhn

Jeder, der auch in der Heimat "zum Thailänder" essen geht, hat es schon probiert: ein typisches Thai Curry. Zu den Klassikern gehören Massaman Curry, Panaeng Curry, rotes und grünes Curry. Heute…

mehr

Best of Thai-Food (6):

Som Tam

Über traditionelle Reisgerichte und Suppen haben wir in unserer Serie über die leckersten Thai Speisen bereits berichtet. Natürlich dürfen dabei auch Salate nicht fehlen. Hier ist unser Highlight:…

mehr

Best of Thai Food (5):

Tom Kha Gai

Eine der beliebtesten Suppen in Thailand - und gleichzeitig eine unserer ganz persönlichen Favoriten - ist Kokossuppe mit Huhn, Tom Kha Gai !

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel