Do´s & Dont´s:

Thailand Ratgeber Do´s & Dont´s:

Mönche

Mönche sind mit höchstem Respekt zu behandeln. Sie dürfen keinesfalls, auch nicht zufällig oder aus Versehen, von einer Frau berührt werden. Eine Frau darf einem Mönch auch nichts direkt überreichen. In diesem Fall überreicht die Frau das Betreffende einem anderen Mann und dieser übergibt es dem Mönch.

RESERVIERT FÜR MÖNCHE

Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und sogar Flugzeugen gelten diese Regeln. Zögern Sie nicht, einem Mönch Ihren Platz anzubieten. Häufig sind Plätze extra für Mönche reserviert. Sitzen Sie als Frau neben dem einzigen freien Platz, erheben Sie sich und ermöglichen es dem Mönch, sich zu setzen. Andernfalls kann der Mönch den Platz nicht in Anspruch nehmen und alle anderen Mitreisenden werden mit Unverständnis auf Ihre Unachtsamkeit reagieren.

GOLDENE TEMPEL-REGELN

Wahrscheinlich wissen Sie längst, dass man einen "Wat" nicht mit Schuhen und Strandkleidung betreten darf, und dass Schultern und Beine (mindestens bis zum Knie) bedeckt sein müssen.

Aber wußten Sie auch...

- wie man korrekt sitzt, wenn man betet
- was man beachten muss, wenn man im Inneren des Tempels fotografieren möchte
- wie man richtig mit Buddha-Bildnissen umgeht
- oder wann die beste Tageszeit ist, um die Mönche beim Gebet zu erleben?

Dies, und vieles mehr, finden Sie in unserem ausführlichen Thaizeit-Bericht:

"Wat tust Du - 10 goldene Tempelgebote"