Do´s & Dont´s:

Thailand Ratgeber Do´s & Dont´s:

Trinkwasser

Trinken Sie im Urlaub in Thailand kein Leitungswasser !! Wasser in Flaschen ist überall verfügbar.

Die zumeist hohen Temperaturen in Thailand zwingen insbesondere Reisende zu einem erhöhten Wasserkonsum. Die böse Folge bei Verzicht auf ausreichende Mengen Wasser: Sie dehydrieren und ggf. brechen Sie zusammen. Faustregel: Drei Liter am Tag sollten Sie mindestens trinken, wenn es über 30 Grad warm wird. Wichtig dabei: Vermeiden Sie eiskalte Getränke! Wasser ohne Kohlensäure ist und bleibt der beste Durstlöscher, auch ungesüßter Tee. Tipp: Früchte wie Melone und Trauben, oder Gemüse wie Tomaten und Gurken stillen den Durst, wenn man nicht sofort Zugang zu Wasser hat. 

Und was tun, wenn das Essen zu (Chili)-scharf geraten ist und erste Hilfe not tut? Warmes Wasser trinken! Lesen Sie alle Details und Tipps hier.

Doch wo sollten Sie sich Ihr Wasser in Thailand besorgen?

Mittlerweile bietet jeder noch so kleine Laden um die Ecke Trinkwasser, und der Kultshop "7 Eleven" sowieso. Dieser ist auch landesweit rund um die Uhr geöffnet. 

Was ist mit Leitungswasser?

In Bangkok zumindest dürfte dies kein gesundheitliches Problem darstellen. Das Wasser in der Hauptstadt Thailands ist gechlort und somit frei von Bakterien. Jedoch schmeckt dieses Chlorwasser den wenigsten. Daher sollte auch hier stets auf Trinkwasser aus Flaschen ausgewichen werden.

Im restlichen Thailand sollten Sie auf den Konsum von Leitungswasser gänzlich verzichten, damit Ihrem Thailand-Urlaub keine ungewollte Erkrankung dazwischen kommt. Falls doch mal Not am Mann/Frau ist, schauen Sie vorsorglich hier in unseren Gesundheits-Ratgeber!