Gesundheit:

Thailand Ratgeber Gesundheit:

Gesundheitswesen

ZUERST DIE GUTE NACHRICHT: DAS GESUNDHEITSWESEN IN THAILAND BEFINDET SICH AUF WESTLICHEM NIVEAU:

Die beste medizinische Versorgung erhält man normalerweise in den großen privaten Krankenhäusern, die in der Regel über gut besetzte Notaufnahmen (Emergency Rooms) für ambulante Patienten verfügen, die man rund um die Uhr aufsuchen kann. Die Ärzte dort sind üblicherweise Angestellte, und die Kosten einer Behandlung werden nach festen Regelsätzen kalkuliert.

Kosten eines Arztbesuches

Grundsätzlich sind Arzt-Honorare in Thailand nicht reguliert und liegen ganz im Ermessen des Arztes oder des Krankenhauses, bei dem er angestellt ist. Nach einer Behandlung erhält man in den Kliniken sofort die verordnete Medizin und begleicht danach Honorar und Kosten. Die Kosten für eine Behandlung sind dabei deutlich geringer als in Deutschland.

In fast allen größeren Hotels in Bangkok, den größeren Orten und auf den Inseln kann man überdies rund um die Uhr einen Arzt kommen lassen.

TIPP: Schließen Sie unbedingt vor Abreise eine Versicherung mit Auslands-Krankenschutz und Rückhol-Versicherung ab.

  • Zu Twitter gelangen
  • Zu Pinterest gelangen
  • Zu Google+ gelangen