Best of Thai Food (22):

Mango mit Klebreis "Khao Niao Ma Muang"

Zahlreiche, herrliche Speisen und Rezepte haben wir in unserer Serie über die "Klassiker der thailändischen Küche" bereits vorgestellt: cremige Curries, pikante Salate und scharfe Suppen. Doch eins darf natürlich zum krönenden Abschluss nicht fehlen: etwas Zuckersüßes!

Nicht nur Kinder und Naschkatzen lieben dieses Dessert, das im Königreich der Genüsse zur Abrundung eines jeden Mahls - und vor allem auch zur Abmilderung von Chili-scharfen Speisen - nur allzu gerne gereicht wird:"Mango with sticky rice".

Auf Thai: "Khao Neow" oder "Kha Niao Ma Muang" (mit Mango).

Vor allem in den Garküchen am Straßenrand, oder in den typischen thailändischen Gartenlokalen ist dieses besonders preisgünstige Gericht in seiner ursprünglichsten Form zu finden. Dort bekommt man den bereits zu Bällchen geformten Klebreis in kleinen Plastiktüten oder in Bambusstangen oder Bananenblättern gefüllt. Man spießt die beiliegenden Fruchtstücke per Stick auf und isst den Klebreis mit den Fingern.

Diese Kombi ist äußerst nahrhaft...um nicht zu sagen eine Kalorienbombe (!)- doch hin und wieder darf man sich einer solchen Verführung ruhig hingeben. In gehobeneren Restaurants wird die Süßspeise meist noch "visuell versüsst" und zum Beispiel mit Kokosnussmilch oder -creme "aufgepeppt".

Wie klebt eigentlich der Reis?

"Sticky Rice" - oder auch "glutinous rice" - ist eine Reissorte, bei der durch den hohen Amylopektin-Anteil in der Stärke des Korns die Reiskörner beim Dämpfen vollständig miteinander verkleben. Ja, Sie haben richtig gelesen:

Klebreis wird nicht gekocht, sondern gedämpft. 

Für viele Rezepte in Südostasien wird er nicht nur für Desserts, sondern - aufgrund seines hervorragenden Quellungsvermögens - als Dickungs- und Bindemittel in Soßen oder Suppen verwendet. Eine weitere beliebte Kombination in Thailand: gegrilltes Hähnchen oder Satay-Spieße mit scharfem Papayasalat und Klebreis.

Rezept

Man nehme... (für 4 Personen):

Zubereitung von "Khao Neow" (ca 3,5 Stunden):

In Thailand wird ein spezieller Klebreiskocher oder "Laos Dampftopf" sowie ein Bambuskörbchen zur Herstellung verwendet. Wer beides nicht hat, kann (im Ausnahmefall) auch die Mikrowellenmethode zum Dämpfen nutzen.

Vorgehensweise:

1. Zuerst den Reis gründlich waschen und mehrfach mit Wasser spülen
2. Etwa 3 Stunden in kaltem Wasser quellen lassen
3. Reis nochmals mit frischem Wasser durchspülen, gut abtropfen lassen
4. Reis in den Bambuskorb geben, ggf. auch auf ein Baumwolltuch im Korb, um besser damit zu arbeiten.
5. Dampftopf mit 3 cm Wasser füllen und zum Kochen bringen; den Korb obenauf stellen. Den Reis circa 30 Minuten dämpfen.

Automatisch kleben die Reiskörner aneinander.

Zum Essen lockert man den Klebreis auf oder formt ihn zu kleinen "Reisküchlein". Die Mangos in mundgerechte Stücke schneiden und neben dem Reis auf einem Teller platzieren.

Tipp 1: Kaufen Sie qualitativ hochwertigen Marken-Klebreis im Asiashop (auch als "sweet rice" oder "glutinous rice" bekannt), oder verwenden Sie - falls erhältlich - frischen Sanpatong Klebreis aus Chiang Mai, denn minderwertiger oder älterer Klebreis wird schnell hart.

Tipp 2: Kokosmilch beifügen - wie in Edelrestaurants! Hierfür die Milch erhitzen (nicht kochen!), Zucker und Salz hinzu geben und die Mixtur über den noch warmen Klebereis schütten. Ca 3 - 4 Minuten ziehen lassen. Das Ergebnis ist besonders köstlich.

Tipp 3:
In der berühmten Garküchen-Straße, der Soi 38 in Bangkok, haben wir den besten "Mango Sticky Rice" gegessen - eine große Portion für nur 30 Baht!

...jetzt Sehnsucht nach Thailand? Lass es Euch schmecken!!! 

Von: Nathalie Gütermann & Mark Heine

In Verbindung stehende Artikel:

Best of Thai-Food (6):

Som Tam

Über traditionelle Reisgerichte und Suppen haben wir in unserer Serie über die leckersten Thai Speisen bereits berichtet. Natürlich dürfen dabei auch Salate nicht fehlen. Hier ist unser Highlight:…

mehr

Bildergalerie Thailands Früchte:

Mango – Die gelbe Diva

Thaizeit stellt Exoten aus der Obstabteilung vor. Heute: Die Mango.

mehr

Thailands Früchte:

Die besten Leckereien in der Übersicht

Thaizeit stellt Exoten aus der Obstabteilung vor: Diese sieben Früchtchen sollten Sie kennen lernen...

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel