Briefmarkenmuseum Bangkok:

Hommage an Siam & König Bhumibol

Selbst wer kein Sammler von Briefmarken ist, der wird vom "Samsen Nai Philatlic Museum" begeistert sein. Hier wird die Historie des Königreichs und seiner Könige auf originelle Weise dokumentiert: auf "stamps".

Dies ist ein echter Geheimtipp, denn das Museum ist bei Touristen nicht bekannt. Dafür aber bei Briefmarken- und Münzsammlern aus aller Welt, die regelmäßig nach Bangkok pilgern, um an Wochenenden an Auktionen teilzunehmen, Marken zu tauschen oder ihre Kollektion von den hier ansässigen Prüfern schätzen zu lassen. 

Doch die eigentliche Attraktion befindet sich im 2. Stock des Postgebäudes hinter dem Samsen Nai Postamt. Dies ist leicht zu finden, denn es befindet sich direkt an der BTS Saphan Kwai. Gleich am Ausgang des Skytrains sehen Sie schon das "Post Office", doch Sie betreten es nicht, sondern begeben sich in den Hinterhof - dort wo Briefe und Pakete verladen werden.   

Nur ein gigantisches Poster mit dem Antlitz des im Oktober 2016 verstorbenen König Bhumibol, das an einem unscheinbaren Hochhaus angebracht ist, weist darauf hin, dass sich im Inneren etwas Besonderes verbirgt.

In der Tat! Die Sammlung des thailändischen Briefmarkenmuseums umfasst die gesamte Geschichte des alten Siam und des thailändischen Postdienstes sowie die erstmalige Herausgabe von thailändischen Briefmarken-Kollektionen im Jahre 1947 während der Übergangs- und Regierungszeit von König Rama IX.


Zeitreise mit WOW-Effekt

Diese Ausstellung ist ganz anders als andere. Klar, das liegt schon allein daran, dass hier die detaillierte Geschichte eines Landes anhand von Briefmarken erzählt wird. Für Touristen, die sich also für die Kultur des Landes interessieren, eine interessante Exkursion.

Natürlich sind es auch Briefmarkensammler aus aller Welt, die diese Location regelmäßig aufsuchen.  

"Asiatische Briefmarken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit", weiß der deutsche Geschäftsmann Gregor Gundersheimer, Seniorchef des Unternehmens "Briefmarkenauktionen Dreiländereck" (Foto links, siehe auch Infobox). Nach seinen Geschäftsterminen in Hong Kong und Singapur erledigt er auch immer wieder in der thailändischen Metropole Aufträge für sein internationales Klientel.

"Überall auf der Welt gibt es spezialisierte Prüfer, die Expertisen für besonders wertvolle Briefmarken ausstellen - so auch in Bangkok. Deshalb komme ich auf meinen Asien-Reisen immer wieder hierher, denn direkt im selben Gebäude des Briefmarkenmuseums werden thailändische Briefmarken auf ihre Echtheit und Wertigkeit geprüft.

Die weite Reise hat sich in diesem Fall wieder für meine Kunden gelohnt. Speziell diese internationalen Kontakte ermöglichen es mir, dass Briefmarken mit hervorragenden Ergebnissen verkauft werden können".

Doch wie schon erwähnt - auch für Urlauber ist der Ausflug zur BTS-Station Saphan Kwai lohnenswert. Im Museum gibt es Postwertzeichen mit Bildnissen von mehreren Monarchen, insbesondere aber von König Bhumibol - und jede einzelne Marke dokumentiert eine andere Situation aus seinem Leben:

Bhumibol als Kind, als Student, als Mönch, als junger König, als Ehemann von Königin Sirikit, als Vater seiner Kinder, als Forscher, als Innovator und als "Vater der Nation". Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden auch typische Festivals wie zum Beispiel Loy Krathong auf den "stamps" festgehalten, oder besondere Anlässe der Chakri-Dynastie, u.a. die Krönungszeremonie von König Rama IX. 

Das Museum beherbergt mehr als 800 spektakuläre Sammlungen aus Thailand sowie 200 weitere Kollektionen aus aller Welt.

Weitere Highlights:  

  • Die erste thailändische Briefmarke aus der Zeit von König Rama IV
  • Ein über 120 Jahre alter viktorianischer Briefkasten
  • Eine uralte, historische Briefwaage 

Außer der ständigen Ausstellung im 2. Stock gibt es auch eine Briefmarkenbibliothek in thailändischer und englischer Sprache sowie temporäre Schauen, die aktuellen oder außergewöhnlichen Geschehnissen gewidmet sind. Meist gibt es zu jedem Ereignis eine Sondermarke. 

Hier sehen Sie die Highlights des Briefmarkenmuseums, das vor allem an den Kult-König Bhumibol erinnert!


>>> Spaziergang durch das "Samsen Nai Philatlic Museum"

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

Das Philatelistische Museum dokumentiert die Briefmarken- und Postgeschichte Thailands von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute. Es wurde 1947 von der Post- und Telegraphenabteilung gegründet und gehört jetzt zur Thailand Post Co Ltd. 

"Samsen Nai Philatlic Museum"
2. Stock im Samsen Nai Post Office Building
Phahon Yothin Road, Sam Sen Nai Khet, Phaya Thai 

Tel: 02-271 2439


Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 8.30-16.30 Uhr.


Kein Eintritt!

Anreise

BTS : Saphan Kwai station

 

Informationen über Briefmarken in D-A-CH,
auch über thailändische Spezialmarken sowie alte Münzen und Schmuck:

 

Briefmarkenauktionshaus Dreiländereck.e.K.

Kontakt: Inhaber Gregor Gundersheimer

Salzstrasse 1, 9098 Freiburg.

Web: briefmarken-ankauf-auktion.de

In Verbindung stehende Artikel:

Bhumibol Adulyadej:

Ein König mit Rekorden

Heute, am 5. Dezember 2018, wäre Thailands König Bhumibol Adulyadej 91 Jahre alt geworden. Seit seinem Heimgang im Oktober 2016 trauert das Land - besonders an seinem Geburtstag. Doch die Thais sind…

mehr

Erinnerung an Bhumibol Adulyadej:

Stationen eines Königlebens (2)

In ersten Teil unserer Erinnerungen haben wir über die Jugendjahre des jungen Prinzen Bhumibol berichtet. Im 2. Teil widmen wir uns der zweiten Lebenshälfte von "King Rama IX".

mehr

Erinnerung an Bhumibol Adulyadej:

Stationen eines Königlebens (1)

Viele kannten ihn 70 Jahre lang nur als "King of Thailand", und damit als das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Doch es gab ein Leben vor der Krone, und die glamourösen Jahrzehnte mit…

mehr

König Bhumibols himmlische Heimkehr:

Trauerflair und Blumenmeer

Der 26. Oktober 2017 ist ein historischer Tag und wird für immer in die Geschichte Thailands eingehen. Heute wird der verstorbene König Bhumibol Alduyadej kremiert und sein Volk nimmt endgültig…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel