"Budget-Insel" Koh Bulon:

Zurück zum Thai Paradies

Was wie in einem Reise-Katalog mit "Beauty-Fotos" aussieht, ist hier Wirklichkeit. Diese Insel gehört noch zu den wenigen "Perlen" in der Andaman Sea, die noch so ursprünglich wie vor Jahrzehnten in der Sonne dösen. Ein Fotospaziergang...

Junge Backpacker, Alt-Hippies, Schriftsteller, Musiker und Individualisten haben diese Insel schon lange für sich entdeckt. Entertainment? Auf keinen Fall! Geldmaschinen? Ach wo! Auf Koh Bulon lebt man mit den "basics"!

Was die "Basis" dieser winzigen Insel südlich von Phuket und Koh Lanta ausmacht, ist schnell erzählt:

ein Traumstrand mit schneeweissem Muschelkalksand. Eine Hand voll Hütten-Resorts (siehe Infobox). Und das tiefblaue Meer. Mit der Elektrizität hapert's, uns so steht man mit den ersten Sonnenstrahlen auf und geht meist nach Sonnenuntergang zu Bett. Anstatt Aircon gibt's Ventilatoren, und man duscht sich meist kalt.

Was heißt schon "Luxus"? Leben, was man "ausleben" will - inmitten von Natur pur - das geht hier noch wunderbar von früh bis spät. Auf Koh Bulon, genauer: auf "Koh Bulon Lae", wo wir uns befinden, dürfen Sie noch Mensch sein, in Hängematten abhängen und auf den Spuren von Robinson wandeln.

Ebenso wie auf Koh Phayam und Little Koh Chang in der Ranong Provinz finden Sie hier noch ein Stück Thailand wie vor 20, 30 Jahren. Warum dies noch so sein kann, nachdem Thailand von Massen aus aller Welt heimgesucht wird? Koh Bulon Lae  gehört zum Ko-Petra-Nationalpark und der Naturschutz wird wenigstens hier noch groß geschrieben.  

Kleine Buchten prägen das Landschaftsbild, Vögel zwitschern, Geckos rufen, und gelegentlich hört man ausser den Wellen nur das leise Summen der Fischkutter. Auf Bulon ißt man, was Fischers Fritz täglich fischt. Zu den Früchten des Meeres genießt man auch die des Bodens und der Bäume, die von den Seenomaden geerntet werden. Ein kleines Elysium mitten im Meer - das ist Koh Bulon.

Und wer dies nicht glauben kann, klickt sich jetzt durch unser Fotoalbum. (NG)

>>> Bildergalerie: Koh Bulon

Info

Anreise:

Koh Bulon befindet sich in der Andamanensee, ca 22 KM von dem kleinen Hafen Pak Bara. Ab Bangkok: Flug oder Zug nach Hat-Yai oder Trang. Von Hat Yai City fahren Minibusse oder Taxis ( zwischen ca. 2000 und 3000 Baht) direkt zum Hafen. Diese fahren stündlich. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde und 45 Minuten. Vom Flughafen Trang nach Pak Bara kommt man mit dem Taxi oder im Minibus. 

Minibusse fahren täglich gegen 10:00 Uhr von Trang nach Pak Bara (Auskunft und Buchung bei den lokalen Tour-Büros am Bahnhof in Trang; inkl. Fährüberfahrt für ca. 900 THB). Taxi: Fahrtdauer ca. 1 Stunde und 30 Minuten, Kosten: ca. zwischen 2000 und 3000 Baht.

Die Express-Fähre geht ab Pak Bara um 12:30 Uhr und braucht 30 Minuten. Die Rückfahrt geht ab Bulon Leh um 11 Uhr. Das Return-Ticket kostet 600 Baht. (Preise sind ohne Gewähr, denn diese können sich je nach Saison ändern).

In Verbindung stehende Artikel:

Ranong Spezial - Hüttenzauber:

"Little Koh Chang Noi"

Sie suchen noch nach Thailands Hüttenromantik am Strand? Sie können gut und gern auf warmes Wasser, Klimaanlage und Internet verzichten? Und Sie möchten nicht mehr als 15 Euro pro Nacht ausgeben?…

mehr

Ranong Spezial - Hüttenzauber(2):

Koh Phayam

In der letzten Ausgabe unseres Ranong Spezials berichteten wir über "Little Koh Chang Noi" - dort wo man noch Hüttenzauber am Strand erleben kann. So wie vor Jahrzehnten, als Thailand noch ein…

mehr

Ranong Spezial:

Urlaub wie vor 20 Jahren

An der Westküste von Thailand, in der Provinz Ranong und auf ihren umliegenden Inseln, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Thaizeit hat sich fernab der üblichen Touristendestinationen…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel