Thailand, Lottospiel, Glück, Geld, Verrückt, Typisch Thai

Chok Dee:

Verrückt nach dem Spiel mit dem Glück

Hätten Sie's gewußt? Die Geheimnisse des Lottospiels in Thailand!

"Chok Dee“ – ist nicht nur, was einem ein Taxifahrer nach einem anständigen Trinkgeld hinterher ruft, sondern auch das, was es braucht, um Lottomillionär zu werden in Thailand: Das grosse Glück. Der Wunsch nach diesem großen Glück steigert nicht nur zweimal pro Monat den Puls von Millionen von Thais, sondern spült auch recht ansehnliche Summen von Baht in die Staatskasse.

Es ist das einzige offiziell erlaubte Geldspiel in Thailand: das Lottospiel. Für viele spielverrückte Thais sind deshalb der 1. und der 16. jeden Monats ganz besondere Tage: Immer dann wenn plötzlich jede Garküchenverkäuferin, jeder Polizist oder Tuk Tuk-Fahrer für ein paar Minuten seine Arbeit vergisst und gebannt auf den nächsten Bildschirm starrt, ist es so weit: Die Gewinnzahlen des aktuellen Lottospiels werden verkündet.

Wer wird Millionär

Irgend jemand wird in diesem magischen Moment Millionär, Thai Baht Millionär zwar, aber immerhin. 2 Millionen Baht sind ja doch auch gut 45.000 Euro, für die man nicht viel mehr machen muss, als das richtige Los zu kaufen. Doch das kann in Thailand zuweilen schon viel Arbeit bedeuten. Denn sein Glück überlässt ein echter thailändischer Lottospieler nur ungern dem Zufall.

Dem Glück kann man schließlich auch auf die Sprünge helfen – oder gar hinterher rennen.

Wer die richtige Zahlenkombination nicht in der Autonummer des Nachbarn sieht oder sonst eine Eingebung hat, fragt am besten dort nach, wo man auf Kaffeesatzlesen spezialisiert ist: Beim Wahrsager.

Selbstverständlich gibt es in Thailand Seher, deren Spezialgebiet die Voraussage richtiger Losnummern ist. Manch einem Thailänder reicht aber schon der Hinweis eines normalen Tempel-Orakels, um sich auf die Suche nach dem einzig richtigen Gewinn-Los zu machen.

Auf Los geht's los...

Ist die Zahl einmal vorausgesagt, beginnt aber erst die große Arbeit. Dann muss nämlich das entsprechende Los erstmal gefunden werden, was unter Umständen eine Reise durch halb Thailand bedeuten kann.

Denn im thailändischen Lotto kreuzt man nicht einfach die gewünschten Zahlen selber an, sondern muss genau das Los mit der richtigen Nummer kaufen.

Tausende von Losverkäufern versperren zu diesem Zweck immer kurz vor Anfang oder Mitte Monat mit ihren zum Teil mehrere Meter langen Ständen die Gehsteige.

Insgesamt sind es 46 Millionen Lose, die sie für jede Ziehung feinsäuberlich aufreihen, um sie den Millionen von spielfreudigen Thailänderinnen und Thailändern feilzubieten. Was den Verkäufern 10 Baht pro Los einbringt, schlägt auf dem Staatskonto bei jeder Ziehung mit rund 350 Millionen Baht zu Buche und füllt die Staatskasse jedes Jahr mit umgerechnet rund 200 Millionen Euro.

Virtuelles Glück

Wer kein Geld für den Wahrsager ausgeben will, geht einfach beim nächsten Tempel oder Schrein beten, nach dem das Los gekauft ist.

Allerdings gibt es auch da Schreine, die mehr Glück bringen als andere. So soll zum Beispiel der dreiköpfige Elefantenschrein in Samut Prakan schon besonders viele Lottomillionäre hervorgebracht haben.

Eine gute Hilfe zum Glück ist auch der Erawan Schrein in Bangkok.

Wem selbst dieser Weg zu weit ist, schaut in modernen Zeiten einfach ins Internet, zum Beispiel hier: thailotteryresults.com. Chok Dee...

Auch das ist mittlerweile "Typisch Thai"!

Von: Pascal Nufer/NG

In Verbindung stehende Artikel:

Typisch Thai:

Glücksfaden "Sai Sin"

Kurioses am Rande des Kulturschocks, kurz und schmerzlos erklärt

mehr

Typisch Thai:

Heilige Bäume

Auffallend: vor allem auf den vom Tsunami betroffenen Inseln in der Andamanensee findet man an den Küstenstrassen zahlreiche Bäume, in denen die "guten Geister" hausen sollen. Man erkennt sie sofort…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel