Dengue Fieber:

10 Mückenschutz-Tipps

Jedes Jahr erkranken weltweit rund 390 Millionen Menschen an "Dengue Fever" (WHO). Thailand berichtete Ende 2017 von den höchsten Fallzahlen seit 20 Jahren. Eine Impfung gibt es in Europa nicht, daher ist persönliche Prävention der beste Schutz. Hier sind ein paar stichhaltige Ideen, damit Sie keine schmerzhafte Überraschung erleben...

Das gefürchtete Dengue Fieber tritt vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten auf, zumeist nach der Regenzeit, aber auch nach unregelmäßigen, heftigen Regenfällen. Deshalb ist speziell in Südostasien diese Krankheit weit verbreitet und hat der Malaria - der wohl bekanntesten Tropenkrankheit - fast schon den Rang abgelaufen. So berichtete das Portal "Ärzteblatt.de" im August 2017 von 122.384 Dengue-Infektionen in Sri Lanka; in Thailand war von knapp 150.000 Fällen die Rede - fast doppelt so viel wie im Jahre 2016. Krankheits-Symptome siehe Infobox unten. 

Die Monate Juli und August gelten als Hauptübertragungszeit. Das Risiko besteht aber ganzjährig, und zwar landesweit. Deswegen jedoch Ferien in dem beliebten Reiseland zu vermeiden, macht keinen Sinn. Denn: die Asiatische Tigermücke ist auch in Europa höchst aktiv. "Allein in Deutschland ist die Zahl der gemeldeten Fälle so hoch wie nie", schrieb T-Online.de am 6. Dezember 2017. Seit 2001 hätten sich die Fälle verzehnfacht.

Nun hat das Redaktions-Team der "Phuket Gazette"* eine durchaus ernst zu nehmende Liste auf humorvolle Weise zusammengestellt. Wie kann man die Dengue-Gefahr im Urlaub minimieren? Thaizeit zitiert hier die wichtigsten Punkte, damit Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen und vor allem stich- und schmerzfrei genießen können.

Süffisant & Interessant:
10 mögliche Schutzmassnahmen

1. Die meisten Mücken "hängen" oder fliegen dicht am Boden. Speziell Ihre Füße und Beine, die Sie unter dem Tisch baumeln lassen, sind ein beliebtes Ziel. Man sieht sie kaum und hört sie nicht, wegen der rauschenden Wellen am Strand, dem Klirren der Gläser im Restaurant oder dem vorbeirauschenden Verkehr in der Stadt. Wenn Sie also zum Dinner gehen - auch in Bangkok - und weil Sie ja wahrscheinlich in Shorts oder einem Sommerkleid unterwegs sind: nehmen Sie Moskitospray mit (gibt's im Miniformat in jedem 7 Eleven!) und besprühen Sie vor allem ihre nackten Beine. Die meisten Restaurants und Bars werden auch etwas Spray haben - fragen Sie sie einfach!

2. Wir lieben Thailands Sonnenuntergänge. Und "Lerchen", die früh aufstehen, genießen den Sonnenaufgang. Die "Aedes aegypti", also die Stechmücken, die möglicherweise Dengue übertragen, leider auch. Speziell zu diesen Tageszeiten sollten Sie also besondere Vorkehrungen treffen. Merke: Sie sind da und um Sie herum...

3. Ein Tropfen Parfum oder ein Sprüher Eau de Toilette? Ihr Partner wird es Ihnen danken, wenn Sie gut riechen -  die Moskitos leider auch. Sie werden sich sogar magisch zu Ihnen hingezogen fühlen... und das ist wahrscheinlich keineswegs Ihre Absicht. Auch die duftende Seife, die Hotels bereitstellen (... die in der unmöglich zu öffnenden Plastikfolie...), sind ebenso wie der leicht süßliche Geruch von Rasierschaum eine "Einladung" für den Moskito-Stalker. Fazit: Lassen Sie Ihrem natürlichen Körperduft freien Lauf und kaufen Sie unparfümiertes Deo. Ihren Partner beglücken Sie in diesem Falle lieber mit Pralinen, Blumen oder einem Dinner im schicken Restaurant...

4. "Beige is back". Tragen Sie gedeckte helle Farben, also möglichst viel weiss, creme und hellbraun. Denn: Moskitos sind "Fashion Victims" und es scheint, Sie stehen total auf hippe Knallfarben. Also: bunte Klamotten vemeiden! Es muss ja schließlich einen Grund geben, warum die tropischen Safari-Outfits beige sind - wobei wir zugeben müssen: Nur Roger Moore als James Bond oder Robert Redford in "Out of Africa" sahen im typischen Safarianzug cool aus...


Fotoquelle: "Out of Africa"-Plakat

5. "Steter Tropfen höhlt den Stein", was soviel bedeutet: nur mit Ausdauer kommt man zum Ziel. Also: was auch immer Sie auf Ihre Haut sprühen, um Moskitos fern zu halten... Sie MÜSSEN alle paar Stunden nachsprühen oder die Creme neu auftragen. Speziell nach dem Bad im Meer, oder auch nach dem Bad in der Menge! Denn dann werden Sie definitiv ins Schwitzen geraten und weg ist es... das Abwehrmittel!

6. Moskitos lieben's dreckig! Wenn Sie den ganzen Tag unterwegs waren, in den Bergen trekken gehen oder sich im Sand aalen... yummy... dann sind Sie "ein gefundenes Fressen" für alle Stechmücken. Verschwitzt und salzig riecht "köstlich" für die fiesen kleinen Dinger. Fazit: Duschen Sie, so oft es geht. Doch - wie unter Punkt 3 erwähnt -, möglichst ohne parfümierte Seife. Und vermeiden Sie auch eine Körperlotion. 

7. "Mosquito-Coils" funktionieren in aller Regel sehr gut. Das sind diese kleinen grünen, runden Räucherstäbchen, die auch Thais gerne zur allgemeinen Abschreckung nutzen. Man platziert sie unter dem Tisch auf dem Boden, wo sich die meisten Mücken gerne aufhalten. Aber seien Sie dennoch wachsam, damit Sie sich nicht mit ihren Füßen am glühenden Ende verbrennen, und auch der (eher unangenehme) Rauch nicht in ihr Gesicht weht.

8. Mücken werden Sie aufspüren, wo immer Sie gerade sind. Ganz gleich, ob Sie sich in einem Luxushotel in Bangkok aufhalten, oder aber per Rucksack am abgelegenen Strand unterwegs sind und in einer Hütte nächtigen. Merke: Moskitos finden IMMER einen Weg zu ihnen... nicht nur durch Fenster und Türen, sondern auch durch Lüftungsanlagen und ausgeschaltete Klimaanlagen. Tipp: Kaufen Sie sich ein Raumspray gegen Mücken & Insekten, und sprühen Sie Ihr Zimmer vor dem Schlafengehen ein. Halten Sie die Türen und Fenster für ca 10 - 15 Minuten geschlossen, danach 5 Minuten gut durchlüften. 

9. Wie jeder weiß, werden nicht nur Mücken, sondern auch Insekten und Ungeziefer aller Art von Lichtquellen angezogen. Wenn Sie des Nachts also Weihnachts-Atmosphäre verbreiten wollen und die Lichter draußen und drinnen leuchten, dann war's das wohl! Machen Sie also lieber ein Fenster oder eine Türe auf, belassen Sie den Innenraum im Dunkeln und schalten Sie draußen das Terrassen oder Balkon-Licht an. Sie werden sehen: Ihre Feinde werden ins Helle gehen und sich um die Lichtquelle drehen.

10. Ach ja, und da wäre ja zu guter Letzt noch der Klassiker aller Schutzmaßnahmen: das gute alte Moskitonetz. Stellen Sie jedoch sicher, dass es keine Löcher hat und das Ende unter der Matratze Ihres Bettes befestigt ist. Denn sicher ist: wenn es einen Weg für sie gibt, werden die Moskitos einen Weg zu Ihnen finden! 

Auch ist ein guter Fan extrem hilfreich und für die meisten der oben genannten Punkte eine echte Bereicherung. Allerdings muss er stark genug sein, damit die Mücken keine Dreipunktlandung auf Ihrem Körper machen können. Eine sanfte # 1-Einstellung reicht nicht aus. Nur wenn die volle Drehung des Fächers eingestellt ist, kann Ihnen noch nicht mal das kleinste Viech dieser Welt was anhaben - und Sie bleiben richtig cool dabei! 

Dieser Thaizeit-Bericht zum Thema könnte Sie auch interessieren: 

>>> Top 5 Tropen-Krankheiten, und wie man sich vor ihnen schützt

Von: Tim Newton/Nathalie Gütermann. Fotos: Nathalie Gütermann

Info

* Quelle: Phuket Gazette, "Top Ten Ways to avoid Dengue Fever", 21.Februar 2018. Autor: Tim Newton.

 

Frisch, frei und fröhlich aus dem Englischen übersetzt von Nathalie Gütermann.

 

DENGUE FIEBER - SYMPTOME 

Hohes Fieber (bis zu 40°C), Kollaps des Immunsystems, starke Muskel-, Gelenk- und Knochenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit. Gelegentlich ist fleckiger Hautausschlag zu beobachten. 

Wichtig: bereits bei den ersten Anzeichen zum Arzt gehen! 

In Verbindung stehende Artikel:

Gesundheitsbehörde warnt vor Regenzeit-Folgen:

Vorsicht vor Leptospirose!

Für viele Thailänder ist die "grüne Saison" ein Segen! Überall grünt es so grün, und die Bäume und Blumen blüh'n! Die Kehrseite der Medaille: Schlimme Überschwemmungen, und das über einen längeren…

mehr

Gesundheitsministerium warnt:

Regenzeit-Krankheiten!

In Thailand ist immer noch Monsunzeit! Die "grüne Jahreszeit" ist zwar wunderschön und immer einen Urlaub wert, doch nicht jedem bringt Regen Segen. Mitunter kann man sich "was einfangen!" Deshalb:…

mehr

Alarmierende Meldung:

Ausbreitung von Dengue Fieber!

"Thailand erlebt die größte Dengue-Epidemie seit zwei Jahrzehnten", so die aktuellen Nachrichten. Was sollten Urlauber jetzt wissen? Und wie kann man sich schützen? Thaizeit gibt Auskunft...

mehr

Krank im Urlaub:

Das sollten Sie wissen!

Urlaubszeit heißt nicht immer Unbeschwertheit. Wie oft muss man gegen Erkältung, Reise-Übelkeit oder Schmerzen ankämpfen - ausgerechnet dann, wenn es am Schönsten ist. Oder es kommt noch schlimmer!…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel