Thailand Gesunde, Thai Früchte, Thailand

Detox in Thailand:

Weg mit den Giften!

Detox und Entschlackungskuren sind mehr als nur ein Modetrend. In Thailand findet sich ein großes Angebot der Gesundheitskurse.

Schnell ein Sandwich über Mittag, zwischendurch einen Schokoriegel, zur Stärkung  eine Tasse Kaffee und abends mit Freunden ein Glas Wein. Was unseren Mechanismus im Alltag am Laufen hält, ist oftmals nicht wirklich gesund für den Körper. „Detox“ heißt hier das Zauberwort, das seit ein paar Jahren aus den USA die Welt erobert und innert kurzer Zeit im Körper wieder für Ordnung sorgen soll. Diese Wunderkur für Alltagsgestresste hat längst auch Thailand erreicht, allerdings kamen hier ein paar Mönche schon vorher auf die gleiche Idee.

Es war eine Gruppe von Mönchen, welche in Thailand erstmals mit Entgiftungsprogrammen für den Körper von sich Reden machte. Die Santhi-Asok Mönche, wie sich diese Vegetariergruppe nennt, war sozusagen der Wegbereiter der modernen Entgiftungsprogramme, wie sie heute in Krankenhäusern, Spas und anderen Wohlfühloasen angeboten werden. Zum Beispiel auch in der Aardvark Health Villa in Pranburi.

Wohltat statt Strafe

„Du bist, was du isst“ lautet ein alt bekanntes Sprichwort. Demnach wird also krank, wer ungesund isst und daran ist laut verschiedenen Studien wirklich auch viel Wahres. So wird angenommen, dass bis zu 90 Prozent aller Krankheiten im Magen beziehungsweise im Darm beginnen, verursacht durch Gifte und Nahrungsrückstände, die sich dort im Laufe der Jahre ablagern. Dies wiederum kann zu Verstopfung, Blähungen oder anderen Verdauungsstörungen führen, im Extremfall bis hin zu Darmkrebs. Menschen mit hohen Giftablagerungen leiden auch häufiger an Symptomen wie Kopfschmerzen,  Energielosigkeit oder Depressionen. Es wäre nun aber falsch, deswegen gleich in Panik zu geraten und alles schmackhafte Essen zu verteufeln, denn es gibt auch noch andere Lösungen, als seinen Menüplan jetzt nur noch auf Flocken, Früchte und Gemüse umzustellen. Man kann die Gifte nämlich in regelmäßigen Abständen einfach aus seinem Körper spülen. In so genannten Detox-Kuren werden die über Monate und Jahre angesammelten Giftstoffe ganz einfach ausgeschieden. Anders als bei rigorosen Abmagerungskuren geht es dabei nicht in erster Linie darum, Kalorien zu sparen und Fettpölsterchen abzubauen. Ziel beim Detox-Programm ist vielmehr, den Körper über eine gewisse Zeit zu schonen und ihm die Chance zu geben, sich zu erholen vom Alltagsstress. Konkret gibt es in dieser Phase weder Zigaretten, Kaffee, Alkohol oder Fette, dafür stehen auf dem Menüplan vor allem Säfte, Obst und Gemüse. Fast noch wichtiger ist aber, dass es einem dabei wohl ist. Denn Detox-Programme sollen keine Strafe, sondern eine Wohltat für den Körper sein. Aus diesem Grund wird in der Aardvark Health Villa auch großer Wert darauf gelegt, dass es den Gästen wirklich wohl ist und sie während der Kur voll und ganz ausspannen können.

Die Leiterin des Detox-Programmes, Hiroko Tanaka unterstreicht deshalb auch, dass sie selber kein Gesundheits-Fanatiker sei, sondern sehr wohl die schönen Seiten des Lebens zu schätzen wisse. „Wir selbst sind ja nicht einmal Vegetarier und mögen gutes Essen sehr gerne. Ich habe gar nichts gegen ein gutes Glas Wein oder eine Kugel Eiskrem“ beruhigt die gebürtige Japanerin „Wir leben doch vielmehr, um uns zu vergnügen, als nur um eine perfekte Gesundheit aufrecht zu erhalten.“ Ihrer Auffassung nach, kann man also guten Gewissens in Maßen Fleisch, Zucker, Fett und Alkohol genießen und trotzdem gesund leben, solange man seinen Körper eben regelmäßig entschlackt und von den abgelagerten Giften befreit. „Wichtig ist, dass die Lust und die Freude daran nicht verloren gehen.“

Von: Pascal Nufer

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel