Deutsche Hilfsverein, Neue Büro, Thailand

Deutscher Hilfsverein Thailand:

Helfen, wo Hilfe Not tut

Seit gut einem Jahr ist der Deutsche Hilfsverein Thailand e.V. aktiv – neuerdings in Kooperation mit der Rajamangala Universität in Bangkok.

Auf der Jahreshauptversammlung des Deutschen Hilfsvereins ging es lebhaft her – es gab viel zu besprechen. Zum ersten Mal trafen sich die Mitglieder in einem Sitzungssaal der Rajamangala Universität. Auf demselben Campus auch ist das neue Büro beheimatet.

Erst seit wenigen Wochen arbeiten Franziska Chawla und ihre Kolleginnen im neuen Büro. Es ist großzügig geschnitten, gut ausgestattet und frisch renoviert. Und es kostet nichts: Die Universität unterstützt den Verein mit einem mietfreien Büro. Eingefädelt hat das Dr. Chumpol Thiengtham, der Vorstandsvorsitzende des Verein, der auch dem Vorstand der Universität angehört und bereits viele deutsch-thailändischen Kooperationen initiiert hat.

Weitere Unterstützung

Rajamangala-Präsident Prof. Chalerm bot in seiner kurzen Ansprache noch weitergehende Hilfe an. So könnten auch weitere Niederlassungen der Universität und anderer Einrichtungen thailandweit kostenfrei durch den Verein genutzt werden. Deutschlands Botschafter in Bangkok, Dr. Hanns Schumacher, der anlässlich der Sitzung als Mitglied aufgenommen wurde, dankte Prof. Chalerm und der Universität sowie allen ehrenamtlichen Helfern des Vereins.

Vorstandsmitglied Karl-Heinz Heckhausen führte gewohnt souverän und charmant durch das Programm und stellte eine neue hauptberufliche Mitarbeiterin vor, Krankenpflegerin Bualoi Sasai, die in gutem Deutsch ihre hohe Motivation betonte. Mit der Einstellung von Khun Bualoi reagiert der Verein auf die häufigen Hilfsanfragen von Rentnern. Anwalt Ralf Baumgarten prüft derzeit die juristischen Aspekte.

Den meisten Menschen, die um Hilfe baten, konnte durch das persönliche Engagement von Frau Chawla und den Mitarbeitern geholfen werden, ohne direkten finanziellen Aufwand für den Verein. Was vielfach von Hilfesuchenden gebraucht wird, ist Zuhören, Zuspruch und Beratung. Häufig können Probleme auch durch Vermittlungsgespräche mit Verwandten in Deutschland gelöst werden. In anderen Fällen mussten die Helfer die Betroffenen auf eine Rückkehr nach Deutschland vorbereiten.

Solides polster

Der Vergabeausschuss unter der Leitung von Frank Boer, der sehr streng über die Spendengelder wacht, hat hauptsächlich kurzfristige Darlehen vergeben, die zurückbezahlt wurden. Insofern konnte Schatzmeister Dr. Raphael L‘Hoest ein gutes finanzielles Polster präsentieren – nicht zuletzt dank der Einnahmen durch das erfolgreiche Fest der Deutschen im vergangenen Jahr.

Von: Mark Sonntag

Info

Für Spenden, Hilfsangebote oder auch Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an:
Deutscher Hilfsverein Thailand e.V.
Franziska Chawla
Gebäude Nr. 34, Zimmer 202
Rajamangala University of Technology
2 Nanglinchee Road, Bangkok 10120
Telefon: 0-2287 3761, Fax: 0-2287 3762
www.dhv-thailand.de

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel