Gratis-WiFi in Bangkok:

So kommt man kostenlos ins Internet

In Thailands Hauptstadt sind Ende 2011 über 20.000 öffentliche WLAN-Zugänge eingerichtet worden, so genannte Hotspots. Um sie zu nutzen, bedarf es lediglich einer Registrierung – und ein bisschen Kommunikation.

Am 28. Dezember 2011 hat Thailands Regierung 20.000 Hotspots in Bangkok freigeschaltet. Über diese Gratis-WiFi-Netze kann kostenlos im Internet gesurft werden – ein grandioses Angebot, vor allem auch für Urlauber mit Smartphones, Laptops oder Tablet-Computern.

Überall, wo auf der Liste der verfügbaren Netzwerke das Logo SMART-WiFi@TH auftaucht, kann man sich einloggen.

Um die Dienste nutzen zu können, muss man sich auf der Webseite des Ministeriums für Informations- und Kommunikationstechnologie mit Name und Passnummer registrieren. So weit, so einfach – wenn die Seite nicht nur auf Thai wäre.

Hören Sie auf die Maus!

Leute, die der thailändischen Sprache nicht mächtig sind, stehen hier vor einem Problem. Oder nicht? "Wer nicht fragt, bleibt dumm", wusste schon die Maus in der Sendung mit der selbigen. Also: Fragen Sie sich durch.

Erkundigen Sie sich beim Personal in Ihrer Unterkunft, in Touristen-Infos oder direkt am Service-Schalter am Suvarnabhumi-Flughafen, wo man auch deutsch spricht. Lassen Sie sich helfen, und Sie können maximal zwei Stunden am Tag mit zwei Megabit pro Sekunde kostenlos surfen.

Von: thaizeit

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel