Khanom:

Thailands selbstbewusstes Dornröschen

Im Süden Thailands liegt das Kleinod Khanom. Dort tummeln sich rosa Delfine vor langen, einsamen Stränden. Klingt wie im Märchen? THAIZEIT kann es bezeugen.

Khanom? Nie gehört? Kein Wunder, denn die 13.000-Einwohner-Gemeinde liegt abseits der ausgetretenen Touristenpfade an der Ostküste im Golf von Thailand. Um ganz genau zu sein: Gegenüber von Koh Samui  - auf halbem Wege zwischen Surat Thani und Nakhon Si Thammarat auf dem Festland, und eingerahmt von schönen Stränden (mal weiß, mal gold), pittoresken Fischerhäfen und mystischen Höhlen.  

Einsamer als auf Khanoms Straßen ist es nur an den Stränden. Großzügig erstreckt sich ein rund zwölf Kilometer langer Streifen aus Sand am Golf von Siam. Nur vor den Resorts, die direkt am Meer liegen, herrscht etwas Leben. Dort dösen ein paar Urlauber in der Sonne oder blättern in der Urlaubslektüre. Unser Top-Tipp zum Ferien machen: die "Kwang Pao Bucht".

Khanom, das Dornröschen Thailands, wartet darauf, wach geküsst zu werden. Keineswegs ungeduldig, ohne eine Spur von Torschlusspanik – eher selbstbewusst. Soll sich der Prinz doch Zeit lassen. Im Vergleich zu Koh Samui und Phuket wirkt Khanom wie die schüchterne Schönheit vom Lande. Siehe Bildergalerie links!

Doch wer sie entdeckt, wird sich verlieben. Über die Gründe, warum die Region immer noch als Geheimtipp gehandelt wird, lässt sich nur spekulieren.

Romantische Sackgasse

"Vielleicht liegt es daran, dass Khanom in einer Sackgasse liegt", sagt Dagmar Jost. "Es ist kein Durchgangsort! Wer von Surat Thani oder Donsak hierher fährt, muss auch wieder den gleichen Weg zurück." Die freundliche Deutsche und ihr Mann haben sich mit Mitte Fünfzig zur Ruhe gesetzt. Nun leben sie schon fast ein Jahrzehnt hier und kennen jeden Winkel der Gegend.  

Große Hotelketten haben sich noch nicht angesiedelt, trotzdem herrscht an Unterkünften kein Mangel. In Strandresorts wie dem Talkoo oder dem Alongkot finden sich saubere Zimmer ab 700 Baht. Die Ansprüche von Touristen aus Europa bedient neben dem Khanom Hill Resort vor allem das junge Avaa Resort, das ganz dem Zeitgeist modernen Hoteldesigns angepasst ist. Im Racha Kiri, dem besten Haus am Platz, war schon die Königsfamilie zu Gast

Pinkfarbene Attraktionen

Das Hotel schmiegt sich an die Klippen am südlichsten Zipfel des Naiplao Beach. Vom Hotelpool aus lassen sich hier die Wahrzeichen Khanoms beobachten: rosa Delfine (Foto rechts). Im Fischerdorf Laem Prathab am nördlichen Ende Khanoms warten Einheimische darauf, die Touristen mit den pinkfarbenen Meeressäuger bekannt zu machen - natürlich auf offener See. Pro Boot (mit maximal sieben Passagieren) verlangen sie 800 Baht.

Am besten kann man sie im Morgengrauen rund um die sogenannte "heilige Insel" sehen, die man auch besteigen kann. Mehr dazu lesen Sie hier...

Khanom hat zwar keine aufregende City, aber - wie gesagt - unberührte, einsame Strände, und das alltägliche Leben der Einheimischen bietet viel Abwechslung. Wenn am Hafen die bunten Kutter von ihrer Arbeit auf See nach Bang Noord zurückkehren, füllen sich die Gassen rasch mit vielbeschäftigten Menschen. Marktverkäufer, Köche, Händler, das Heer der burmesischen Hafenarbeiter: Sie alle hält der Fang auf Trab.

Idylle hinterm Dorf

Ein Blick über die niedrigen Häuser Bang Noords hinweg und man sieht - außer einem Energiewerk - nichts als das Grün der umliegenden Berge. Dort finden sich zahlreiche mystische Höhlen, die einen Besuch lohnen (siehe unsere Infobox!).

Die Idylle lässt sich hier ohne Schieben und Drängeln genießen.

Kein Urlauber sieht sich genötigt, Strandliegen vor dem Frühstück mit Handtüchern als besetztes Terrain zu markieren. Niemand muss aufdringliche Verkäufer abwimmeln.

Thailands Dornröschen hat seine Unschuld noch nicht verloren.  

Bildergalerie: >>> Attraktionen von Khanom

Von: Christoph Stockburger/Nathalie Gütermann

Info

Khanom: 45 Minuten von den Flughäfen Suratthani oder Nakhon Si Tamarat (Nok Air), oder 90 Minuten Fährfahrt von Koh Samui.
 

HOTELS


Khanom Hill Resort 
Hier wird auch Deutsch gesprochen (Dagmar oder Achim). Lage direkt am Meer, familiäre Atmosphäre und eine herausragende Küche. Auf der dreistöckigen Holzterrasse des Restaurants werden vorzügliche Thai-Gerichte serviert. Erstklassige Resonanz auf TripAdvisor: khanom.de/gaestebuch/. Das Hotel bekam auch das "Certificate of Excellence 20152 verliehen. Web: khanom.de



HÖHLEN & TEMPEL

  • Wat Kradngnga: Der älteste Tempel Khanoms
  • Die Khao Wang Thong Höhle: Liegt zwischen Khanom und Don Sak (von Koh Samui aus mit der Fähre zu erreichen). Der Weg ist von der Hauptstraße (Verbindungsstraße 4142) aus ausgeschildert. 
  • Khao Crot Höhle: Ebenfalls zwischen Khanom und Don Sak, auch hier ist der Weg ist von der Hauptstraße aus ausgeschildert. Kleiner als die Khao Wang Thong Höhle.
  • Eine weitere Höhle im Bezirk Khanom ist die mit buddhistischen Reliquien geschmückte Tempelhöhle "Wat Thamm Phra" und liegt auf dem Gelände des gleichnamigen Tempels an der Straße 4044 Richtung Laem Phratap.

Wie in den meisten buddhistischen Tempeln sind Besucher bei respektvollem Verhalten (Badekleidung, Shorts und kurze Kleider bei Frauen sind nicht erleubt und die Schultern müssen bedeckt sein) und einer kleinen Spende für den Tempel herzlich willkommen.

 

TRANSPORT

 

Roller gibt es ab 250 Baht zu mieten, bei der gemächlichen Verkehrssituation kommen auch Fahranfänger kaum unter Druck. Autos können nur im 65 Kilometer entfernten Surat Thani geliehen werden. Eine Taxifahrt von den Strandresorts in die Stadt und zurück kostet 300 Baht – allerdings ist das Angebot knapp und eine Reservierung nötig.

In Verbindung stehende Artikel:

Bildergalerie Khanom Spezial (1):

Traumbucht "Kwang Pao Bay"

Es gibt sie noch, die Strand-Paradiese fernab von Menschenmassen und Bettenburgen - und zwar dort, wo man es nicht vermuten würde: zwischen Nakhon Si Thammarat und Surat Thani. Hier entdeckt man noch…

mehr

Bildergalerie Khanom Spezial (2):

Rosa Delfine & Heiligen-Insel

Im 2.Teil unserer Serie über die Khanom-Küste widmen wir uns zwei höchst ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten, die in ganz Thailand einzigartig sind. Wir waren begeistert und möchten auch unsere Leser…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel