Luang Prabang Spezial(1):

Die Buddha-Höhlen von "Pak Ou"

Die "Pak Ou Caves“ zählen zu den am meisten respektierten, heiligen Stätten in Laos. Was es hier zu sehen gibt, ist atemberaubend!

In Myanmar gibt es einige Buddha-Höhlen, und auch Thailand hat eine solche Attraktion zu bieten: den "Khao Luang Cave" in Phetchaburi. Doch die "Pak Ou Caves" in Luang Prabang (Laos) schlagen alles, was das Thaizeit-Team je gesehen hat.

 

Mit einer jahrtausend alten Geschichte sowie einer Ansammlung von über 4000 Buddhastatuen, die zusammen mit einem Schrein des Flussgeistes und einer mächtigen Buddhastatue auf einer Klippe gelegen sind, überragen die Höhlen majestätisch das Mekongdelta unweit der alten Königsstadt.

Beide Höhlen haben Buddhaschreine und dienen als Gebetsstätte. Hunderte kleine und große, zum Teil etwas beschädigte Buddhafiguren aus allen Materialien sind auf den natürlichen Steinregalen aufgereiht.

Ein unglaublich mystischer Anblick!

Nur per Boot erreichbar

Wenn hier viel los ist, dann nicht etwa wegen Touristen, sondern weil dies ein "Zufluchtsort" für die lokale Bevölkerung ist. Es heisst, dass die Statuen bereits vor hunderten von Jahren von gläubigen Einheimischen an diesem heiligen Platz aufbewahrt wurden. Die Höhlen liegen auf der Westseite des Mekong Flusses und sind mit einem typischen laotischen Longtailboot vom historischen Zentrum Luang Prabangs in etwa 2 Stunden zu erreichen.

Während die etwa 15 Meter über dem Fluss gelegene "Tham Ting" Höhle etwas Tageslicht ins Innere lässt, benötigt man für die Besichtigung der höher gelegenen Höhle eine Taschenlampe. In diesen "Tham Theung Caves" sind die meisten Statuen aus Holz gefertigt. Man muss sich allerdings erst seinen Weg durch die Dunkelheit bahnen, um die verborgenen Schätze zu besichtigen.

>>> Hier geht's zu unseren "Höhlen"-Bilder

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

ANFAHRT

Mit einem Longtailboot, die man am Ufer des Mekong Rivers buchen kann. Doch Vorsicht...den Preis gut verhandeln!

Besser: das Boot durch Ihr Hotel organisieren lassen.

Wichtig zu wissen:
Die Höhlen sind ein beliebter Rückzugsort für Einheimische. Im April, dem Monat des laotischen Neuen Jahres, kann es deshalb voll werden, deshalb vorab an der Hotelrezeption fragen, ob sich die Reise lohnt.

Whiskydorf nicht empfehlenswert!
Die "Pak Ou" befinden sich unweit des Ban Xang Hai Dorfes, das vor allem für seine Whisky-und Textilien-Produktion bekannt ist. Wir raten jedoch von einem Halt dort ab, da sich das kleine Village zu einem überteuerten Touristenmagnet entwickelt hat.

In Verbindung stehende Artikel:

Luang Prabang Spezial:

Attraktionen im Überblick

Wer Thailand schon oft bereist hat, für den lohnt sich auch mal ein herrlicher Kurztrip über die Grenze. Zu Südostasiens Kulturjuwelen gehört Laos. Die Hauptstadt Vientiane ist interessant, aber die…

mehr

Luang Prabang Spezial(5):

Thaizeit Hotelempfehlungen

Wer einen Aufenthalt in der UNESCO Weltkulturstadt Luang Prabang plant, der kann aus einer Reihe von Hotels in unterschiedlichen Preisklassen wählen. THAIZEIT hat hier ein paar Top-Adressen…

mehr

Luang Prabang Spezial(2):

Königspalast? Das große Schweigen!

Der Königspalast, der 1904 zu Ehren von König Sisavang Vong erbaut wurde, ist heute das Nationalmuseum von Luang Prabang. Doch macht jeder erst einmal ein Geheimnis draus...

mehr

Bildergalerie Luang Prabang:

Müßiggang wie im "alten Thailand"

Im Gegensatz zu seinem großen Nachbarn Thailand ist Laos, das oft als „Land der Langsamkeit“ beschrieben wird, größtenteils noch sehr unberührt, ursprünglich, und dazu auch noch landschaftlich…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel