Muay Thai Festival:

Nahkampf mit Kick und Tritt

Schon seit Mitte Februar trainierten mehrere hundert Muay Thai-Kämpfer von morgens bis abends, um für die diesjährige "Wai Kru Muay Thai Ceremony" am 17. März 2015 in Bestform zu sein. Meeting-Point: Ayutthaya.

Jedes Jahr kommen Kampfsportbegeisterte aus der ganzen Welt in den historischen Stätten der alten Königsstadt zusammen, wo sich zwischen jahrhundertealten Ruinen professionelle Thai Boxer aus über 60 Ländern wie Krieger bekämpfen - nicht etwa mit Schwert und Speer wie anno dazumal, sondern mit Fäusten, Beinen, Knien und Ellenbogen.

Beim Box-Festival in Ayutthaya werden am 17. März rund 800 Muay Thai-Kämpfer erwartet. Das ist eine Sensation!

Die Wurzeln des Thaiboxens liegen in der klassischen, traditionellen Kampf- und Kriegskunst Muay Thai Boran. Die „Spezialität“ dieses geschichtsträchtigen Sports sind brachiale Kicks mit dem Schienbein sowie Vollkontakt-Ellbogen- und Knietechniken im Nahkampf.

Das alljährliche Turnier in Ayutthaya feiert in diesem Jahr sein 11-jähriges Jubiläum und ist offiziell auch als „World Wai Kru Muay Thai Ceremony" bekannt. Das Festival wird als ein ganz besonderes Event in der internationalen Sportszene zelebriert.

Neben diversen "Martial Arts"-Schauwettkämpfen (die in den Tagen nach dem Hauptspektakel vom 18. - 20. März stattfinden) können Besucher im Rahmen verschiedener Informationsveranstaltungen mehr über Thailands beliebten Nationalsport und die Techniken asiatischer Kampfkünste erfahren. Auch der traditionelle Schwertkampf „Krabi Krabong“ ist eine Disziplin bei den Wettkämpfen, ebenso wie der Stockkampf.

Höhepunkt des Festivals ist die Wai-Khru-Zeremonie um 18 Uhr (Foto rechts), in der die Kämpfer ihren Lehrern und Meistern Respekt bekunden. Auch werden Workshops zur Herstellung von thailändischem Kunsthandwerk sowie Live-Cooking Shows & Tattoo-Präsentationen geboten. 

Doch im Mittelpunkt ist und bleibt das "Ringen" um den Sieg. Dynamisch, hart und wenig herzlich wird es Mitte März in Ayutthaya zugehen. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, wer von den internationalen "Macho Men" am härtesten austeilen kann - oder am Ende doch einstecken muss...

Mehr zum Nationalsport der Thais steht hier:

THAIZEIT-Spezial "Muay Thai"

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: TAT/MuayThaiFestival

Info

Festival-Höhepunkt: 17. März 2015

Ort des Events: Phra Nakhon Si Ayutthaya Historical Park (Stadium), Ayutthaya Provinz 

Beginn und Ende der Festivitäten:
Diese begannen bereits am Wochenende, 14. - 16. März, mit zahlreichen "Aufwärmphasen". Vom 18 -20 gibt es Show-Wettkämpfen und zahlreiche Workshops für interessierte Besucher.

Weitere Informationen inklusive Programm & Unterkünfte unter: TAT Ayutthaya Büro; Tel: +66 3524 6076-7 

Web (mit Programm): muaythaifestival.com

 

 

 

In Verbindung stehende Artikel:

Tempelmystik Sukhothai & Ayutthaya:

Wat ein Traum!

Ayutthaya und Sukhothai... königliche Namen für die alten Königsstädte. Thaizeit nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch eine vergangene Märchenwelt...

mehr

Wat Mahathat, Ayutthaya:

Der Buddha im Baum

Im 18. Jahrhundert hatte Ayutthaya mehr als 1 Million Einwohner und galt als eine der prächtigsten Städte der Welt. Zwischen den Ruinen der ehemaligen Altstadt sind jedoch nicht nur die steinernen…

mehr

Thaiboxen:

Muay Thai Live – die Legende lebt

Bis Ende Februar 2014 können Besucher eine spektakuläre Bühnenshow im Asiatique Entertainmentpark erleben. „Muay Thai Live – The Legend Lives“ ist eine einzigartige Inszenierung mitten in Bangkok am…

mehr

Thaiboxen:

Die Wissenschaft der acht Gliedmaßen

Muay-Thai ist der Nationalstolz der Thais. THAIZEIT erklärt die Geschichte dieser Kampfkunst und stellt ihren größten Helden vor.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel