Nakhon Pathom Spezial (1):

Phra Phatom Chedi

Der Phra Pathom Chedi ist mit seinen 120,5 Metern der zweithöchste buddhistische Chedi der Welt. Jahrhunderte lang war die Stupa von Dschungel überwuchert und wurde erst im 19. Jahrhundert wieder entdeckt. Das Bauwerk ist eines der wichtigsten Wahrzeichen Thailands.

Der Name "Phra Pathom Chedi" bedeutet "Heiliger Chedi des Anfangs". Erste Aufzeichnungen reichen tatsächlich bis in das Jahr 675 zurück, doch ist es nicht nur die Historie oder die Höhe der Pagode, die eines der heiligsten, buddhistischen Denkmäler des Landes auszeichnen. Vielmehr birgt der gleichnamige Tempel "Wat Phra Pathom" einen ganz besonderen Schatz in seinem Inneren: diverse Relikte des Buddhas, und die älteste Buddhastatue Thailands! 

Es gibt unglaublich viele interessante Attraktionen und Ausflugsmöglichkeiten in der Provinz Nakhon Pathom - Bangkoks Vorort. Nur 1 Stunde dauert die Fahrt von Herzen der Weltmetropole. Zu sehen gibt es beispielsweise einen originellen Floßmarkt am Tempel, oder den uralten Thana Market... Thailand wie vor 140 Jahren.  Doch zurück zum Chedi...
 

Der Phra Phatom Chedi, in seiner heutigen Form, wurde während der Herrschaft von König Rama IV. im Jahre 1853 erbaut. Er überdeckt einen ursprünglichen glockenförmigen Chedi und es dauerte ganze 17 Jahre, ihn zu erbauen. Im Jahre 1870 wurde das Bauwerk von König Rama V. fertiggestellt.   


Sehenswertes Tempelmuseum

Wer sich die zweithöchste Stupa der Welt in Nakhon Pathom ansieht (die höchste ist die Pagode des Tianning Tempels in Changzhou City, China, mit 153.79 Metern), sollte sich auch unbedingt Zeit für einen Tempelrungang nehmen. Das zum Wat gehörende Nationalmuseum "Phra Pathom Chedi " wurde von Prinz Damrongrajanupab während der Regierungszeit König Ramas V. gegründet, um darin alle Artefakte der Region Nakhon Pathom unter einem Dach zu präsentieren. 

Die Ausstellung beinhaltet drei Teile:

• Teil 1 bietet eine Einführung in die Geschichte Nakhon Pathoms, von der prähistorischen Zeit bis zur Dvaravati Periode.

• Teil 2 zeigt Kunst und Kunstwerke der Dvaravati Periode.

• Teil 3 gibt einen Einblick in die Rattanakosin Periode Nakhon Pathoms, von seinen Anfängen bis in die Gegenwart.

Doch der Chedi, der - wie gesagt - eine Höhe von knapp über 120 Meter und am Boden einen Umfang von rund 230 Metern misst, ist und bleibt der Mittelpunkt und die Hauptattraktion eines jeden Besuches im Zentrum von Nakhon Pathom.

Erst vor Kurzem wurde der Phra Pathom Chedi  vom thailändischen Kulturministerium als zukünftiges UNESCO Weltkulturerbe vorgeschlagen. Thaizeit würde dies begrüßen! 

>>> Hier geht's zur Chedi-Bildergalerie

UNTERKUNFTS-EMPFEHLUNG

Unweit des Chedi befindet sich ein besonders originelles Boot-Resort: das "Antique Boat Hotel"! Auf dem Anwesen der Prinzessin Mom Chailai stehen eine Vielzahl von Dschunken als Unterkünfte bereit. Alle Details darüber lesen Sie hier: 

The "Antique Boat Hotel":
Dschunken-Romantik am Fluss

Von: Nathalie Gütermann

Info

EINTRITTSPREISE

Phra Phatom Chedi: 40 Baht
Phra Pathom Chedi National Museum: 30 Baht

Öffnungszeiten:

Wat Phra Phatom Chedi Museum
Sonntag bis Samstag, 08:00 bis 16:30 Uhr
Phra Pathom Chedi National Museum
Mittwoch bis Sonntag, 09:00 bis 16:00 Uhr (Montag und Dienstag geschlossen)


ANFAHRT


Der Tempelkomplex ist in Nakhon Pathom gelegen, etwa einen Kilometer südöstlich des Bahnstation.

Zug: Züge von Bangkoks Hauptbahnhof Hua Lamphong fahren täglich mehrmals in eineinhalb Stunden von Bangkok nach Nakhon Pathom. Die Fahrtzeit mit dem Bus von Bangkoks Southern Bus Terminal beträgt ungefähr eine Stunde. Alternativ kann man auch den Van von der Makkasan Airport Link Station nehmen (Achtung: nicht mehr Victory Monument!), der einen direkt bis zum Chedi bringt.


Auto: Der schnelleste Weg von Bangkok aus ist allerdings das Taxi. Es lohnt sich auch, einen Tagespreis mit dem Fahrer zu vereinbaren und gleich weitere Sehenswürdigkeiten wie zB den nahegelegenen Sanam Chandra Palast oder den fließenden Markt Damnoen Saduak mit einem Ausflug nach Nakhon Pathom zu verbinden.

In Verbindung stehende Artikel:

Dschunkenromantik am Fluss:

The Antique Boat Hotel

Mom Chailais "River Retreat" in Nakhon Pathom ist eine zauberhafte Anlage mit liebevoll restaurierten Hausbooten, in denen man besonders originell übernachten kann.

mehr

Bildergalerie Nakhon Pathom:

Überraschung in Bangkoks 'Vorort'

Bangkok ist nur 1 Stunde entfernt, doch man hört kaum von dieser stadtnahen Provinz. Dabei hat sie kulturell, künstlerisch und kulinarisch unglaublich viel zu bieten. Grund genug für Thaizeit, diesem…

mehr

Nakhon Pathom Spezial (2):

Der Floßmarkt am Tempel

In einem Dorf wie diesem, dem "Lam Phaya Village" am idyllischen Tha Jeen Fluss, trägt alles den selben Namen. Dort gibt's auch einen "Lam Phaya"-Tempel und den "Lam Phaya Floating Market". Und genau…

mehr

Bildergalerie "Thana Market":

Thailand wie vor 140 Jahren

Wie war es wohl, vor über einem Jahrhundert in Thailand zu leben? Für die meisten von uns ist eine Zeitreise in die Vergangenheit ein Faszinosum - auch für uns! In einem kleinen Dorf in Nakhon Pathom…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel