Neue Landweg-Regelung:

30-Tages-Visum für Deutsche

Wer bisher über die Landesgrenzen nach Thailand einreiste, konnte sich nur 15 Tage im Königreich aufhalten. Nun wurde die Aufenthaltsgenehmigung auf 30 Tage verlängert; allerdings nur für ausgewählte Nationalitäten.

Nun ist es amtlich: Die Einwanderungsbehörde bestätigte, dass es seit Anfang November 2013 eine neue Regelung für den "Stamp on Arrival" gibt. Personen, die über den Landweg nach Thailand einreisen, also zum Beispiel von Malaysia, Kambodscha oder Laos, dürfen anstatt 15 Tage ab sofort 30 Tage in Thailand bleiben, so wie über den Luftweg auch.

Allerdings gilt diese Regelung nur für folgende Staatsbürger:

Deutschland

Frankreich

Kanada

Italien

Japan

Großbritannien

USA 

Für Schweizer und Österreicher gilt weiterhin nur das 15-Tages-Visum. Warum diese Nationalitäten nicht berücksichtigt wurden, gab das "Royal Thai Immigration Bureau" nicht bekannt.

GRUNDSÄTZLICH GILT:

Wer länger als 30 Tage im Königreich bleiben will, muss ein kostenpflichtiges Touristenvisum vor der Reise bei einer ausländischen Botschaft/Konsulat beantragen (30 oder 60 Tage + Verlängerungsmöglichkeit um 30 Tage im Land). 

>>> Weitere Details zum Visum

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel