SOS! Hitze, Essen, Jetlag:

5 Tipps zum Durchhalten

Wer nach Thailand fliegt, ist nach Ankunft nicht immer frisch & fit. Das heiße Wetter macht einem zu schaffen, der Magen rebelliert, der Organismus muss sich auf die neue Zeitzone umstellen. Diese Tipps verschaffen Erleichterung...

Für viele Urlauber ist die Reise zum Ferienziel eine Tortur. In diesem Ratgeber finden Sie ein paar Ideen, die für den ein oder anderen hilfreich sind.

Jetlag

Die innere Uhr muss sich erst an die neue Zeitzone gewöhnen; oft kommt daher der Schlaf- und Essens-Rhythmus durcheinander. Faustregel: Nach der Landung sofort versuchen, sich der neuen Zeitzone anzupassen. Gehen Sie gleich in die Sonne und erst weit nach Sonnenuntergang zu Bett. Vermeiden Sie das schnelle Nickerchen und geben Sie nicht der Müdigkeit nach - auch wenn der Tag noch lang ist.

Stellen Sie bereits beim Flugstart die Uhr auf Thai-Zeit um, damit Sie sich mental auf die neue Zeit vorbereiten können. Im Flieger kein Alkohol trinken.

Schon Zuhause möglichst 2 - 3 Tage früher ins Bett gehen und früher aufstehen. Viel Wasser konsumieren. Melatonin-Tabletten helfen, um im Flieger einige Stunden zu schlafen. Doch sollten diese nur nach Absprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden. Natürliche Alternative: "Aurum Valeriana Globuli Velati" aus der Apotheke.

Reiseübelkeit

Urlaub ist für viele echter Stress! Hat man alles eingepackt? Lesen Sie hierzu auch unseren Ratgeber zum Thema "Pack-Tipps"! Und sind alle Dokumente in Ordnung? Reisen mit Stressfaktor kann Schwindel, Kopfschmerzen oder gar Übelkeit verursachen. Hinzu kommt die Unverträglichkeit bei ungewohnten Beschleunigungen (Schiff, Flugzeug). Sitzen Sie möglichst am Mittelgang im vorderen Teil des Flugzeugs und gehen Sie öfters den Gang auf- und ab. Musik sorgt für Entspannung. Auch in diesem Fall helfen Globuli aus der Apotheke, oder ein spezielles Akupressur-Band für Erwachsene (z.B. Sea-Band).

Magen-Darm-Probleme

Nehmen Sie Ingwer mit (Tabletten/Tropfen). Die Wurzel wirkt beruhigend auf den Brechreiz und vermindert Symptome wie Schwindel und kalten Schweiß. Um Durchfall zu vermeiden oder zu lindern empfehlen sich Kohle-Kapseln oder das Medikament "Imodium akut". Vermeiden Sie zu scharfes Thai-Essen, rohes Gemüse oder Fisch von der Garküche, und vor allem Eiswürfel! Als Prophylaxe soll sich medizinische Trockenhefe bewährt haben.

Hitzeschock: Schlapp & lustlos

Der Klimawechsel hat's in sich, der Blutdruck sackt ab, man schwitzt stark. Schwächeanfälle können die Folge sein! Wichtig: Mindestens 2 -3 Liter Wasser/Tag trinken (bekommt man für wenige Baht in jedem 7 Eleven-Shop). Essen Sie leicht und fettarm und öfters eine warme Suppe (gibt's an jeder der 500.000 Garküchen). Tragen Sie im Freien - vor allem bei Sonne - immer eine Kopfbedeckung und halten Sie Ihre Arme regelmässig unter kaltes Wasser.

Dass man sich mit entsprechenden Sonnenprodukten mit hohem Lichtschutzfaktor schützen sollte, versteht sich eh von selbst, trotzdem hier weitere Infos dazu. Pfefferminzöl auf Nacken und Stirn hilft bei Kopfschmerz, oder die bekannten thailändischen Inhalationsstifte "Jaa Hom".

Klimaanlagen

Nicht jeder verträgt den schnellen Wechsel von Hitze zu Kälte. Meist sorgen die "Air Cons" in Shoppingzentren oder Hotels zwar für schnelle Abkühlung, doch oft sind sie viele zu kalt eingestellt. Um Erkältungen zu vermeiden, beachten Sie bitte diese Tipps:

Im Hotelzimmer die Anlage höchsten 4 - 5 Grad niedriger stellen als die Aussentemperatur. Nach dem Duschen oder Baden im Meer das Klimagerät ganz ausstellen und sich erst komplett abtrocknen. Lüften Sie den Raum immer wieder - auch wenn die Klimaanlage läuft, denn vor allem alte, verschmutzte Geräte sind Bakterienschleudern (erkennbar am muffigen Geruch und meist in billigen Unterkünften zu finden!). Experten raten: "Der einfachste Weg, im Urlaubshotel nicht krank zu werden, ist es, gleich ein natürlich belüftetes Zimmer ohne "Air Con" zu wählen. Dieses ist noch dazu meist günstiger als ein klimatisiertes Raum".

Um generell Krankheiten im Urlaub zu vermeiden, lesen Sie bitte diesen Thaizeit-Bericht

'Top 5' Tropenkrankheiten
 und wie man sich schützt

Und wen es doch mal "erwischt" hat:
Thaizeit Ratgeber: Gesundheitswesen

Von: Nathalie Gütermann

In Verbindung stehende Artikel:

Thailand Wetter:

Tipps für die heiße Zeit

Die Sonne brennt vom Himmel, die Temperaturen liegen zwischen 35 und 40 Grad. Für Urlauber mag dies ein Traum sein, trotzdem ist Vorsicht geboten. Wir sagen, worauf Sie achten müssen, damit Sie…

mehr

Thaizeit Pack-Tipps:

Was gehört ins Reisegepäck?

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...! Hier sind unsere Ideen, was man unbedingt nach Thailand mitnehmen sollte - und was nicht!

mehr

Thailand Wetter:

Tipps für die Regenzeit

Der Himmel weint, es schüttet Bindfäden, Straßen und Plätze sind überschwemmt. Dies ist das verbreitete Vorurteil, wenn es um die Urlaubsplanung in den Tropen zur Regenzeit geht. Auch Thailand hat…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel