"Taxi Clean-up" erfolgreich:

Wissenswerte Neuerungen!

Neue Flughafen-Automaten, eine Beschwerde-Hotline und App für Urlauber und strikte Auflagen der Regierung haben zu einem wesentlich verbesserten Taxi-Service beigetragen. Gute "News" aus dem Land des Lächelns!

Hier sehen Sie auf einen Blick, was Sie rund ums Taxifahren in Bangkok wissen müssen.

Flughafen: Wichtige Verbesserungen!

  • Moderne, computergesteuerte Ticket-Automaten verhindern endloses Schlangestehen bei der Ankunft und Betrügereien. Auch kann die Fahrt vom Taxifahrer nicht abgelehnt werden. Ausführliche Details hier...
  • Das Einschalten des Taxameters ist Pflicht. Preis in die Innenstadt rund 300 - 350 THB.
  • Beschwerde-Hotline: Sie haben die Möglichkeit, sich bei Fehlverhalten des Fahrers sofort zu beschweren. Tel "Call Center": 1722. Oder: +66-(0)2-1329199.

Airport => Stadtzentrum:
Diese Kosten einkalkulieren!

  • Ein gesetzlicher Aufschlag von 50 Baht für den Fahrer ist neuerdings im Preis inbegriffen. Das ist keine Abzocke, sondern hat seine Richtigkeit!

  • Tipp: Nehmen Sie möglichst die "Highway"/Schnellstraße, um nicht im heftigen Verkehr stecken zu bleiben.

Wichtig: Sie müssen die Mautgebühren an den beiden städtischen Autobahn-Stationen während der Reise direkt vor Ort zahlen. Beispiel: Flughafen - Sukhumvit (oder umgekehrt): 1 x 25 THB, 1 x 50 THB, macht insgesamt 75 Baht/Strecke. 

Bangkok City: DLT-App nutzen!

  • Auch hier haben Neuerungen zu ersten Erfolgen geführt. Seit Februar 2015 ist die "DLT"-Beschwerde-App des "Department of Land Tansport" voll funktionsfähig. Seither wurde "DLT Check in" (Download über iTunes/Mac & PC) 30.000 mal heruntergeladen und 11,185 mal für Beschwerden genutzt; u.a. wegen verschmutzen Autos, schlechtem Fahrstil oder meist wegen Ablehnung eines Fahrservices (v.a. im Sukhumvit, Silom, Sathorn und Phaya Thai-Viertel zwischen 15 und 18 Uhr).
  • Prüfungen haben ergeben, dass sämtliche Beschwerden vom Ministerium verfolgt und zahlreiche Taxifahrer mit einer Geldbusse verwarnt, oder - nach mehreren "Anzeigen" - sogar vom Dienst suspendiert wurden.

TIPP: Taxis vor Malls und Touristen-Attraktion möglichst vermeiden, denn dort ist die Chance einer Abzocke am größten.

Deshalb finden insbesondere vor dem beliebten MBK-Einkaufszentrum regelmässige "Taxi-Razzien" durch Militär und Polizei statt. Gut so! Gehen Sie lieber ein paar "Sois" weiter, wo nicht zu viele Touristen warten, oder rufen Sie in Taxi über ein Hotel in der Nähe.

Bildergalerie mit aktuellen Hinweisen

Weitere interessante Infos:
"10 goldene Taxi-Regeln"

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

In Verbindung stehende Artikel:

Vorsicht Falle:

Die 10 grössten "Scams" in Thailand

Thailand ist ein wunderbares Land, doch wie überall auf der Welt werden leichtgläubige Urlauber von Betrügern reingelegt. Damit Ihnen das nicht passiert, listen wir hier die 10 grössten…

mehr

Taxifahrer im Visier:

Strafe bei Zurückweisung!

Und wieder tut sich was Gutes in Thailands Hauptstadt - zum Wohle der Touristen. Taxifahrer, die Bangkok-Besucher ablehnen, bekommen ab sofort eine heftige Geldstrafe. Ein Exempel wurde aktuell…

mehr

Taxi-Service am Flughafen:

Neue Automaten sind top!

Nach dem "Taxi Clean-up" an Bangkoks Airport machen neue Vorrichtungen und ein verbesserter Taxi-Service den Fahrgästen Freude.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel