Thai-Küche:

Leckere Rezepte mit "Fak Thong"-Kürbis

Herbstzeit = Kürbiszeit. Thaizeit hat lange nach perfekten Kochrezepten mit "Fak Thong" gesucht, dem typisch thailändischen aromatischen Goldkürbis. Auf dem Webportal "Eatsmarter.de" wurden wir fündig und stellen hier zwei super leckere Thai-Gerichte mit dem Gemüse der Saison vor.

Der goldene Herbst ist vorbei, in Europa zieht bald der Winter ein und man sehnt sich nach Wärme und Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Warum also nicht mal eine Kochsession mit Freunden organisieren und ein Stück Thailand nach Hause holen? Spätestens, wenn die Welt Halloween feiert, rückt der KÜRBIS in den Mittelpunkt, doch in unserem Falle nicht als ausgehöhlte Laterne, sondern als herrliche Zutat in thailändischen Speisen, gemixt mit exotischen Gewürzen und feinster Kokosmilch.

Hier zitieren wir die "Eat Smarter"-Rezepte von zwei wunderbar raffinierten, und noch dazu besonders gesunden Gerichten, die schnell zubereitet sind und so richtig nach Südostasien schmecken...

Thai-Kürbistopf mit Garnelen und Reisnudeln

Kürbis in cremigem Kokossud mit Zitronengras
Zubereitungszeit: 50 Minuten, fertig in 50 Min. • 341 Kalorien

Kürbis enthält Carotinoide und Phytosterine, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Der gelbe Farbstoff des runden Gemüses schützt den Körper vor freien Radikalen, die die Zellen angreifen. Phytosterine senken einen erhöhten Cholesterinspiegel. Dieses Gericht duftet herrlich und sieht toll aus. Wenn Sie keine Reisnudeln vorrätig haben, schmeckt der Eintopf auch mit Reis.

 

Zutaten für 4 Portionen:

1 Fak Thong-Kürbis (oder Hokkaido-Kürbis) - ca. 1 kg; 2 rote Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Stück Ingwerwurzel (ca. 40 g), 1 Stange Zitronengras (z. B. aus dem Asialaden), 2 EL Öl,   2 EL grüne Currypaste   750 ml klassische Gemüsebrühe, 175 ml Kokosmilch (9 % Fett), 125 g breite Reisnudeln, 150 g Tiefseegarnelen (Dose, Abtropfgewicht), 1 Limette, Salz, Pfeffer, 1 Bund Koriander. 

Zubereitungsschritte:

Kürbis halbieren, entkernen, in Spalten schneiden und schälen. Kürbisfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Zitronengras mit einem Messerrücken flachklopfen. Das Öl in einem schweren Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Zitronengras darin 3 Minuten andünsten. Grüne Currypaste dazugeben und ebenfalls kurz andünsten. Kürbiswürfel in den Topf geben, mit Brühe und Kokosmilch auffüllen und zum Kochen bringen. 15 Minuten kochen lassen. Reisnudeln in Stücke brechen und nach 10 Minuten in den Topf geben. Am Ende der Garzeit die Garnelen abtropfen lassen und kurz im Eintopf erwärmen. Limette halbieren und auspressen. Mit 2 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen, grob hacken und über das Gericht streuen. Den Thai-Eintopf nach Belieben mit Zitronengras garniert servieren. 

Kürbis-Ingwer-Suppe mit Chili & Koriander

Zubereitungszeit: 30 Minuten, fertig in 70 Min. • 139 Kalorien

Mit knapp 140 Kalorien pro Portion fällt das asiatisch angehauchte Süppchen buchstäblich kaum ins Gewicht. Mit wertvollen Inhaltsstoffen geizt es trotzdem nicht, im Gegenteil: Kürbis enthält z.B. besonders viele zellschützende Carotinoide.

Zutaten für 4 Portionen:

1 - 2 große Kürbisse (ca. 800 g), 2 Zwiebeln, 1 Stück Ingwer (ca. 10 g), 2 Knoblauchzehen, 1 EL Öl, 700 ml klassische Gemüsebrühe, 1 rote Chilischote 0.5 Limette,  Salz,  Pfeffer, 2 EL Sesam, 3 Stiele Koriander

Zubereitungsschritte:

Den Kürbis mit einem Sparschäler schälen. Anschließend halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C in 25-30 Minuten goldbraun rösten. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 5 Minuten andünsten. Die gerösteten Kürbiswürfel und die Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen. Chilischote waschen, halbieren, entkernen und sehr fein hacken. Suppe 20 Minuten kochen lassen. In einem Standmixer oder mit einem Stabmixer direkt im Topf fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Erneut aufkochen lassen. Limette auspressen und die Suppe mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Chili würzen. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Koriander abspülen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und mit dem Sesam über die Suppe streuen.

In Schalen geben und im thailändischen Stil servieren. Guten Appetit!

Von: Thaizeit / Eatsmarter.de; Fotos: Eatsmarter.de

Info

Thailändische Gewürze und Thai Kürbis "Fak Thong" gibt's in Asia Märkten oder online über Asia Marktplatz, asia-marktplatz.de. Alternativ kann man natürlich auch den handelsüblichen Kürbis aus dem Supermarkt zum Kochen verwenden.

 

Weitere originelle thailändische Rezepte, wie zum Beispiel der klassische Rindfleischsalat, Thai-Muscheltopf, Hähnchenflügel auf Mangosalat oder Fischcurry finden Sie hier auf

 

Eatsmarter.de

 

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel