Ayutthaya Altstadt Insel

Thailand UNESCO Weltkulturerbe:

Ayutthaya

Ayutthaya war vom 14. bis ins 18. Jahrhundert die Hauptstadt des gleichnamigen Königreichs. 1767 ging das siamesische Reich im Krieg gegen Birma unter. Auf der Stelle der alten Kapitale befindet sich heute der Ayutthaya Geschichtspark. Die Ruinen der Königsstadt wurden 1991 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Weitere Informationen über das Weltkulturerbe Ayutthaya:

- Dank der Aufzeichnungen in den Königlichen Chroniken von Ayutthaya lässt sich das Gründungsdatum auf die Stunde genau zurückdatieren: Am 4. März 1351 kurz nach neun Uhr morgens erklärte König U Thong Ayutthaya zur Hauptstadt seines Reichs.

- Die Altstadt befindet sich auf einer Insel. Dort wurde auch der Palast der Könige gebaut.

- Die drei spitzen Chedi-Türme des Tempels Phra Sri Sanphet bilden das Wahrzeichen Ayutthayas

- Im Tempel Lokaya Sutharam ist eine 42 Meter langer weißer liegender Buddha zu bestaunen.

Ayutthaya auf der Landkarte

zurück zu Khao Yai

Von: thaizeit

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel