Sukhothai Thailand UNESCO Weltkulturerbe

Thailand UNESCO Weltkulturerbe:

Sukhothai

Die Überreste eines Königspalastes, eine verfallene Stadtmauer und über 200 Tempel-Ruinen aus dem 13. und 14. Jahrhundert zeugen im Norden Thailands vom alten Königreich Sukhothai. 1988 wurde hier ein Geschichtspark eröffnet, der seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Weitere Informationen über das Weltkulturerbe Sukhothai:

- Der Tempel Mahathat bildet das Zentrum der Anlage. Hier wird jährlich das buddhistische Lichterfest Loi Kratong gefeiert.

- Im Tempel Si Chum wurden Steinplatten mit Gravuren entdeckt. Sie gelten als die ältesten erhaltenen Beispiele thailändischer Zeichenkunst

- Innerhalb der Mauern der historischen Stadt befindet sich das Ramkhamhaeng Nationalmuseum, wo wertvolle Fundstücke ausgestellt werden

- Mitten durch den Geschichtspark führt eine Straße. Unweit liegt der Stätte liegt das moderne Sukhothai. Die Stadt zählt rund 40.000 Einwohner und hat einen Flughafen.

Sukhothai auf der Landkarte

weiter zu Thailands Welterbe Thung Yai Naresuan ›››

zurück zu Ban Chiang

Von: thaizeit

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel