Tipps & Tricks beim Shoppen:

Handeln in Thailand

Der Preis ist doch immer Verhandlungssache - oder etwa nicht? Nein, nicht immer. Hier erklärt Thaizeit, worauf man beim Shoppen in Thailand achten sollte.

Fast jeder, der in Thailand Urlaub macht, ist schon mal über den berühmten Wochenendmarkt Chatuchak gebummelt, oder hat einen der zahlreichen Nachtmärkte besucht. Auf diesen touristischen Flaniermeilen ist das "Feilschen" ein fester Bestandteil; es gehört sogar zur Lebensfreude.

Allerdings sollte man einige Spielregeln beachten, damit beide Seiten nach dem "Verhandeln" auch wirklich zufrieden sind. Obwohl das Handeln definitiv zum thailändischen Einkaufserlebnis gehört, sollte man mit gesundem Menschenverstand an die Sache herangehen. 

Bitte beachten Sie immer: Ziel des Handelns ist es sicher nicht, dem Verkäufer seinen Umsatz streitig zu machen! Es geht viel mehr darum einen Preis zu erzielen, mit dem sowohl Käufer als auch Verkäufer glücklich sind. Dabei bringt ein Lächeln oft viel mehr, als pingelig und kleinlich über jeden Cent zu diskutieren.


Grundsätzlich gilt:

• Wenn auf dem Produkt ein Preisschild angebracht ist, wird nicht erwartet das man handelt.
• In Restaurants, Garküchen und Supermärkten handelt man gar nicht!
• Hat man bereits zu handeln begonnen, und der Verkäufer akzeptiert den vorgeschlagenen Preis, dann sollte man das Produkt auch kaufen. Es ist unhöflich einen Kauf abzulehnen, nachdem der Verkäufer bereits dem gewünschten Preis zugestimmt hat.
• Für das Handeln gibt es keine festen Rabatt-Sätze. Aber man sollte wissen: In Touristengegenden wird viel mehr auf den Preis aufgeschlagen, zum Teil bis zu 300%. Selbst wer den Thai um die Hälfte herunterhandelt, kann davon ausgehen, dass der Händler noch einen guten Schnitt macht.
• In weniger touristischen Gegenden sind dann aber wiederrum nur 10% Rabatt realistisch. Es hängt also hauptsächlich davon ab, wo man shoppen geht.

Um die lokalen Preise etwas besser einschätzen zu können, sollte man vorher einen Blick auf die Preise in einigen der großen Einkaufszentren werfen. Auch wenn die Produkte dort meist etwas teurer sind als auf den lokalen Märkten ist ein Preisvergleich hilfreich, um das thailändische Preisniveau besser einschätzen zu können.

Beispiele:

• Ein T-Shirt in Chaweng (Samui) oder in Patong (Phuket) kostet 400 Baht. Der reale Preis ist rund 120. Hier können Sie den Verkäufer getrost auf 200 - 250 Baht runterhandeln.
Hemden / Blusen: meist bekommt man 3 für einen besseren Preis. Wenn 3 Hemden zum "Sonderpreis" von je 200 Baht angeboten werden, schlagen Sie 400 anstatt 600 Baht vor. Meist werden Sie sich bei 500 Baht einigen können.
Strandschuhe oder Damen-Sandaletten: 700 Baht. Bei Tesco oder Big C bekommt man sie ab 300 Baht.

Letztendlich ist dann aber wohl auch das Verhandlungsgeschick des Kunden dafür entscheidend, ob ein angemessener Preis erzielt werden kann oder nicht.

Fälschungen: Finger weg!

Kleider, Taschen, Uhren, CDs, DVDs, Laptops, Kameras und sogar Medikamente mit Markennamen gibt’s in Thailand überall – meist allerdings sind es Fälschungen. Wer diese verkauft oder auch erwirbt, handelt illegal. Doch die thailändischen Verkäufer, ebenso wie zahlreiche Thailand-Urlauber, nehmen das Risiko offenbar in Kauf, „erwischt“ zu werden. Zu verlockend sind die wirklich echt aussehenden "Gucci" oder "Prada"-Taschen, oder die Adidas Turnschuhe. Thaizeit kann nur dringend davon abraten, denn oft folgt das böse Erwachen am Zoll.

Dieser Thaizeit-Bericht zum Thema könnte Sie auch interessieren:

>>> Die besten Malls für Schnäppchen

In Verbindung stehende Artikel:

"Asiatique" Nachtmarkt in Bangkok:

Bummel durch die Lifestyle Zone

Dies ist einer der wenigen "Nightmarkets", die Bangkok noch erhalten geblieben sind - wenngleich nicht annährend so traditionell, bunt und ursprünglich wie alle Märkte, die man von früher kannte.…

mehr

Glanzlichter in der Engels-Stadt:

"Christmas Shopping" in Bangkok

In der "Stadt der Engel" macht der Kaufrausch besonders großen Spaß, denn alles ist göttlich geschmückt. Natürlich kennen wir das auch aus der Heimat, aber in Bangkok ist die Deko himmlisch…

mehr

Terminal 21:

Shoppingerlebnis in Bangkok

Ob London, Paris, Rom oder Amerika - im Terminal 21 ist einfach alles da! Der futuristische Komplex ist wie ein Airport gebaut. Man braucht nur abheben, und mit dem Lift in verschiedene Länder…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel