"Unseen Thailand" auf Phi Phi (1):

Beauty Bakao Bay

Wer suchet, der findet! Wir wurden ausgerechnet dort von Schönheit überwältigt, wo man sonst nur Touristenmassen erwartet. Hier zeigen wir das unerwartet schöne Gesicht einer sonst so geschundenen und verpönten Insel.

"Atemberaubend" - das fällt uns als Kurzbeschreibung einer 3-tägigen Exkursion in der Provinz Krabi ein. Wer dieses Küsten-Panorama einmal gesehen hat, wird es niemals mehr vergessen, und deshalb plädieren wir dafür, einmal auf unseren Spuren zu wandeln. 

Unsere Erlebnisse jedoch in nur einem einzigen Bericht unterzubringen wäre viel zu schade! Denn die Gegend, in der wir uns aufhielten, und die Ausflüge, die wir dort unternahmen, sind mit kaum einer anderen Region im Süden Thailands zu vergleichen. Deshalb präsentieren wir Ihnen in den nächsten Ausgaben ein Spezial zum Thema "Die unbekannte Seite von Phi Phi Island". Und die gibt es tatsächlich!

Fernab von Tonsai Village

Altbekanntes ist weit weg! Darüber haben wir Sie bereits in vielen anderen Artikeln informiert. Sei es der Spaziergang durch das vom Tsunami so geschundene Dorf Tonsai, die Beach-Invasion von Maya Bay (unbedingt diese Bucht meiden!), oder worauf Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie den "Monkey Beach" besuchen, dort wo sich die Affen tummeln und in freier Wildbahn und am Strand alles klauen, außer Kokosnüsse!

Diesmal bekamen wir den Tipp von thailändischen Freunden, auch mal die andere - unbekanntere - Seite von Phi Phi Island zu erkunden. Gesagt, getan! Selbstverständlich wird vielleicht der ein oder andere Leser auch schon dort gewesen sein, wo wir jetzt unterwegs waren und wiedererkennen, was wir hier und heute beschreiben.

Wir betonen: das tun wir gerne! Auch wenn jetzt jemand auf unserer Facebook-Seite wieder einmal kommentiert, "na das wird ja dann bald kein Insider-Tipp mehr sein". Nun, das Gegenteil ist eher der Fall, denn "Bakao Bay" zu erreichen, ist nicht für Jedermann geeignet. Allein für die An- und Abfahrt - inklusive ausreichender Zeitspanne mit dem Flieger, dem Transfer zum Pier, der Überfahrt mit der Fähre und anschließenden Weiterfahrt im Longtailboot - muss man gut und gerne eine Tagesreise einplanen. Nicht zu vergessen, dass Flieger oftmals auch Verspätungen haben. 

Das Thaizeit-Team war insgesamt rund 10 Stunden unterwegs!

Bakao Bay: Postkarten-Idylle im Nordosten

Doch dann ist man im Paradies angekommen...!! Nur ein luxuriöses (4,5*) Hotel gibt es in dieser 800 Meter breiten Bucht an der nordöstlichen Küste der Insel Phi Phi Don. Ein zweites Mittelklassehotel, das leider durch sein grausiges Beton-Design die Schönheit der Umgebung verschandelt, ist ebenfalls hier angesiedelt... das war's aber auch schon.

Für Budget-Reisende ist eine Unterkunft im angrenzenden, höchst charmanten "Bakao Island Village" absolut empfehlenswert, nur 5 Geh-Minuten vom Strand entfernt: die Bungalow-Anlage "Phi Phi Bakao Bay Resort" (siehe Infobox)

In dieser winzigen Ortschaft finden sich auch mehrere zauberhafte Thai-Restaurants und Bars im Raggae-Stil, doch ansonsten ist hier nur eines angesagt: Absolute Ruhe und Muse.

Spazieren Sie den wunderschönen weißen, von himmelhohen Kokospalmen umgebenen Bakao-Strand entlang, erkunden Sie die Mangrovenwälder im Longtailboot, schnorcheln Sie im glasklaren, türkisfarbenen Ozean, und klettern Sie über einen Berg zur "Nui Bay", um dort einen der schönsten Sonnenuntergänge in Südthailand zu erleben (Foto links).

Oder fahren Sie mit dem Taxi-Roller die 10 Minuten auf die andere Seite zum Laem Tong Beach - ebenfalls ein verborgener Strand-Schatz an der Nordspitze von Phi Phi Don.

Tipp: ein leichtes Lunch im sensationellen Dschungelresort Zeavola, über das wir hier bereits im Detail berichteten.

Absolutes Highlight: ein Boots-Ausflug mit "Mr Mote" zu den schönsten Buchten rund um Koh Phi Phi. Der Clou: seine Unterwasseraufnahmen, während Sie neben Schildkröten, Seeschlangen, Baby-Haien und Hummern schnorcheln. Doch dazu mehr in unserem Teil 2. 

Hier nun die ersten Impressionen von unserer Krabi-Tour, und was Sie an landschaftlichen Reizen im Nordosten von Koh Phi Phi erwarten können: 

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

UNTERKUNFT

Bungalow Anlage: "Phi Phi Bakao Bay Resort"
(ab 1800 Thai Baht in der Hochsaison)


63 Moo 8, Tambon Ao Nang, Muang, Krabi
81000 Phi Phi Don, Thailand


Tel: +66 87 889 1929


Web: phiphibakaobayresort.com

 

BOOTS-TOUREN

Mote Phi Phi (Mr Mote), Shop neben o.g. Bungalow-Anlage
Tel: +66 82 875 8431
E: motetour.2526@remove-this.gmail.com

Web/Facebook: Mote Phi Phi

 

ANREISE

Mit Nok Air oder Air Asia ab Bangkok (Krabi Flughafen)

Transfer zum Pier. Überfahrt mit der Fähre (ca 2 Std.) nach Tonsai. 

Weiter mit dem Longtail Boot nach Bakau Bay (ca 20 Minuten)

Ab Phuket: ca 1 1/2 Stunden mit dem Boot. 

Über die detaillierte Anfahrt in Bildern berichten wir in einer unserer nächsten Ausgaben.

In Verbindung stehende Artikel:

Krabi Spezial (4):

"Phi Phi" mit der Phinisi-Dschunke

Wer von Koh Phi Phi hört, denkt an Massentourismus und überlaufene Strände. Doch es gibt eine Alternative, um die wunderschöne Gegend abseits der ausgetretenen Pfade zu erkunden.

mehr

Krabi Spezial (1) - Westküste:

Wildromantischer "Tubkaak Beach"

Ao Nang, Ton Sai, Railey Beach....? Altbekannt! Wer Individualist ist und sich nicht scheut, auch etwas abgelegenere Wege zu gehen, wird mit beglückender Beach-Solitude belohnt.

mehr

Krabi Spezial:

Foto-Impressionen am Wegesrand

Der Massentourismus hat die Provinz in Südthailand längst fest im Griff. Dennoch gibt es zahlreiche Ecken, die gerade in dieser Gegend einen Urlaub unvergesslich machen.

mehr

Krabi Spezial (2) - Westküste:

Sportplatz "Klong Muang Beach"

Golf, Tennis, Wassersport: die Westküste Krabis ist vor allem für Sportler eine ideale Destination.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel