Thailand Urlaub, Siam Square, Bangkok, Mass Transport Authorisation, Thailand Reise, Thailand, Bangkok, Thaizeit 01

World Wide Web:

Thailand-Urlaub im Internet

Virtuelle Kokospalmen bei mp3-Meeresrauschen und Bergvölker im Webforum? – Nein, im THAIZEIT-Ratgeber geht es diesmal um die praktische Nutzung des Internets für den Thailandurlaub. Außer Hotel- und Flugbuchungen gibt es nämlich ein recht nennenswertes Angebot an Webseiten, die viel Zeit und Geld sparen können. Und das nicht nur für Individualreisende: Auch wer pauschal nach Thailand reist, kann vor Ort profitieren. Stadtbus, Billigflieger, Zugfahrplan, Inselfähren und natürlich Hotelzimmer lassen sich schon von zuhause mit kleinem Aufwand recherchieren und meist auch buchen.

STADTRUNDFAHRT BANGKOK-STYLE

Im Sekundentakt halten die Busse am Siam Square oder anderen Einkaufszentren und Knotenpunkten. Kleine grüne Busse, in denen man als durchschnittlich großer Mitteleuropäer kaum stehen kann, große Blechkisten mit Holzdielen, die zwischen den Bohlen den Blick auf den Asphalt freigeben, dröhnende Busse mit Fahrtwindkühlung und Musikbeschallung oder moderne Gelenkbusse aus China mit Videoschirm und Klimaanlage machen neugierig auf das Gefühl, einmal wie ein normaler Pendler durch Bangkok zu reisen. Leider sind nur sehr wenige Busse mit englischsprachigen Schildern ausgestattet und man muss sich schon trauen, einfach einmal einzusteigen. Dann aber kann der Ausflug zu einem Höhepunkt des Stadturlaubs werden. Sobald der Bus die Hauptstraßen verlässt, offenbart sich das alltägliche Stadtleben in den Nebenstraßen, vorbei an Tempeln und Wochenmärkten die in keinem Reiseführer stehen und kuriosen Ladengeschäften, die nie zuvor gesehene Waren verkaufen. So sieht eine echte Stadtrundfahrt in Bangkok aus und natürlich sind auch sämtliche „großen“ Sehenswürdigkeiten mit solch einer Rundfahrt zu verbinden – falls man weiß, welche Linie wo hält.

Die Bangkok Mass Transport Authorisation hat ein englischsprachige Seite, auf der man aus einer langen Liste fast alle Linienverläufe mit Stopps, Fahrzeiten und sogar die Tarife ablesen kann. Letztere erreichen allerdings auf keiner Strecke 60 Eurocent. Dabei sind sogar die benachbarten Provinzen Nonthaburi, Pathum Thani, Samut Sakhon, Samut Prakan and Nakhon Pathom im Streckennetz abgedeckt. Alternativ lässt sich – wenn auch etwas umständlich – nach Abfahrtsort suchen.

ÜBER DEN ABGASWOLKEN

Gerade wer nicht viel Zeit in Bangkok verbringt und dennoch ein paar Orte besuchen will, kann sich schon vor der Ankunft über Streckennetz und aktuelle Haltestellen von U-Bahn (MRTA) und Hochbahn (BTS/Skytrain) informieren und so seine Ausflüge planen oder die Lage des Hotels erkunden. Leider ist die offizielle Website der MRTA ein veralteter Irrgarten, hat aber immerhin einen Linienplan (Tipp: Chaloem Ratchamongkhon Line auf der Sitemap). Viel besser die Seiten des Skytrain: Neben einem Preis- und Fahrtzeitrechner gibt es einen Streckenplan, ausführliche Infos zu Zeitkarten (SmartPasses), dem kostenlosen Shuttlebus und – Eltern aufgepasst – im Shop sogar eine TOMY-Modellbahn des Skytrain.

Für Touristen interessant ist vor allem das Tagesticket mit kombinierter Rivertaxi-Nutzung. Der One Day River Pass ist erhältlich an den Stationen Siam, Nana and Saphan Thaksin, zur Zeit kosten zwei Tageskarten 250 Baht. Sehr schön auch die vorgeschlagenen Ausflugsziele zu Themen wie Shopping, Museum oder Tempel mit zusätzlichen Infos.

SORGLOS AUF DIE INSEL

Thailands Infrastruktur erstaunt immer wieder Neuankömmlinge, die ein solch ausgedehntes Highwaynetz kaum erwartet haben. Und doch ist die Reisezeit nicht mit Autobahnniveau vergleichbar: Wer in den Norden oder Süden will und nicht fliegt, muss meist über Nacht reisen. Das Angebot luxuriöser und doch bezahlbarer VIP-Reisebusse ist groß, am besten bucht an sie an den offiziellen Busbahnhöfen. Für viele Reisen auf die Inseln muss man aber seine Weiterreise mit der Fähre selbst organisieren. Seit ein paar Jahren ist die zumindest für Trips nach Samui, Phangan und Koh Tao nicht mehr der Fall: Im günstigen Paketpreis fährt man mit Übernachtbus und Anschluss an die moderne Katamaran-Fähre mit Lomprayah in einem Rutsch an den Traumstrand. Das beste daran: Die Kombitickets kann man schon von Zuhause zum Sonderpreis übers Internet buchen.

ZUGFAHRT MIT EXTRAS

Zugegeben, es wurde schon oft gesagt, doch sagen wir es hier noch einmal: Am schönsten und sichersten reist es sich vor allem in Asien mit dem Zug. Obwohl es, anders als in Malaysia oder Singapur, in Thailand keinen Ticketverkauf und auch keine funktionierende Platzreservierung gibt, ist ein Besuch der Website der State Railway of Thailand unerlässlich. Hier gibt es alle Fahrpläne auch als PDF-Download, Eine Karte mit Streckennetz und Entfernungsangaben und eine Übersicht über alle Tarife. Weiterhin gilt also: Tickets am Schalter kaufen. Die sollte man allerdings immer schon ein paar Tage vorher reservieren, da viele Züge vor allem an Wochenenden schnell ausgebucht sind.

Eine Art Geheimtipp für einen besonderen Ausflug ist die falsch betitelte Seite „Travelling Service“ (unter Service > Passenger). Dort gibt es eine Übersicht der Sonderstrecken und Tagesausflüge für Touristen. Dazu gehört der Wochenendzug nach Hua Hin mit organisiertem Stopp am Chedi in Nakhon Pathom oder der Sonderwaggon nach Kanchanaburi über die Brücke am Kwai und den Hellfire Pass. Letzterer lässt sich erweitern um einen Besuch am Erawan Wasserfall oder einen Ausflug zu den Muang Singh Ruinen, buchbar am Ticketschalter.

THAILAND UND NOCH WEITER

Im Vergleich zum relativ neuen Flughafen im Osten Bangkoks sieht der alte Don Mueang Airport aus wie aus einer anderen Zeit – und doch war er noch vor wenigen Jahren wichtigster Flughafen der Region. Heute dient er vor allem Billigfliegern als Drehkreuz, doch auch über Suvannabhumi erreicht man benachbarte und nicht so nahe Länder zu bemerkenswerten Preisen – sogar Australiens Ostküste ist von Bangkok zum Budgetpreis erreichbar. Wer ohnehin plant, von Thailand aus etwa Vietnam oder Kambodscha zu besuchen, kann mit einer Onlinebuchung des Anschlussfluges viel Geld sparen. Der Trick ist die Wahl des Zielflughafens und das Ausweichen auf Wochentage, um die regionalen Touristen zu umgehen. Wegen des internationalen Interesses und einer Monopolstellung sind Flüge nach Angkor Wat (Siem Reap) in Kambodscha zum Beispiel vergleichsweise teuer. Wer aber über die Hauptstadt Phnom Phen fliegt und von dort mit Bus oder Boot (sehr malerisch) zur Tempelanlage reist, zahlt für sein Ticket bei AirAisa weniger als die Hälfte des regulären Preises. Von Phnom Phen fahren planmäßig Busse nach Hoh Chi Minh City in Vietnam. Andere lohnenswerte Ziele von Bangkok sind Malaysia und Singapur, eine komplette Liste der Anbieter mit Links steht online

ZIMMER ZUM SONDERPREIS

Neben den üblichen Verdächtigen gibt es auch speziell auf Thailand zugeschnittene Websites für die Buchung von Hotels. Auch hier gilt: Im Internet gebucht sind die Preise in der Regel erheblich günstiger als an der Rezeption. Viele Portale allerdings bieten nur die oberen Preisklassen an, was für die großen Hotelketten ausreichen mag. Was aber tun, wenn man eine kleine Unterkunft an einem weniger erschlossenen Ort reservieren möchte, weil gerade Hochsaison ist und man erst am Nachmittag seinen Traumstrand erreichen wird? Zwei Anbieter stechen nicht nur wegen ihres Angebots für jeden Geldbeutel aus der Masse: Sawadee hat auch dann noch Zimmer, wenn es anderswo schon heißt: „Leider sind unsere Angebote zur Zeit ausgebucht!“ – und das zu noch immer sensationellen Konditionen. Kurzfristig und zuverlässig haben wir dort schon unzählige Male ein Schnäppchen gemacht. Ebenfalls empfehlenswert ist Asiarooms, besonders auch bei längerfristigen Aufenthalten. Wer auf seinem Urlaub mehr vom Alltag der Thais erleben möchte, der ist auf der englischsprachigen Website für Homestay-Angebote besonders gut aufgehoben.

Von: Thaizeit

Info

STADTRUNDFAHRT BANGKOK-STYLE

www.bmta.co.th/en

 

 

ÜBER DEN ABGASWOLKEN

www.bts.co.th/en

www.mrta.co.th/eng

 

 

SORGLOS AUF DIE INSEL

www.lomprayah.com

 

 

ZUGFAHRT MIT EXTRAS

www.railway.co.th/

 

 

THAILAND UND NOCH WEITER

www.attitudetravel.com/

www.bangkoktickets.com

 

 

ZIMMER ZUM SONDERPREIS

www.sawadee.com

www.homestaythai.org/en

www.asiarooms.com/thailand

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel