News:

Dr. Hanns Heinrich Schumacher, Botschafter in Thailand
Von links nach rechts: Thomas Sack Recycle Engineering Co., Ltd Niramarn Laisathit, Executive VP, Bangkok Bank Moritz von Plate , Geschäftsführer der Solarlite GmbH Dr. Hanns Heinrich Schumacher, Deutscher Botschafter in Thailand Joachim Krüger, Geschäftsführer der Solarlite GmbH Seamus Halpenny, Projektmanager der Solarlite GmbH Stefan Duppel, Botschaftsrat und stellv. Deutscher Botschafter in Thailand Dr. Sukruedee Sukchai, Leiterin der Schoof of Renewable Energy Technology der Naresuan Universität in Phi

Botschafter besucht erstes solarthermisches Kraftwerk Südostasiens

Dr. Hanns Heinrich Schumacher, deutscher Botschafter in Thailand, hat das erste in Bau befindliche solarthermische Kraftwerk in Thailand besucht.


Das Kraftwerk entsteht in der Kanchanaburi-Provinz nordwestlich von Bangkok. Der Botschafter war gemeinsam mit Stefan Duppel, Botschaftsrat und stellvertretender Botschafter, sowie Dr. Thomas Multhaup, Referent Wirtschafts- und Handelsangelegenheiten, vor Ort.
Das Kraftwerk ist laut Pressemitteilung das erste der Welt, das die Direktverdampfung von Wasser kommerziell einsetzt. Diese Technologie sei im Vergleich zu traditionellen Anlagen, die Thermalöl und einen zusätzlichen Wärmetauscher verwenden, effizienter, kostengünstiger und umweltfreundlicher. Angeboten wird diese Technologie von der Solarlite GmbH aus Duckwitz in Mecklenburg-Vorpommern.
Joachim Krüger und Moritz von Plate, die Geschäftsführer der Solarlite GmbH, informierten vor Ort über das Projekt und führten die Delegation durch die einzelnen Produktionsstufen. Besonders positiv bewertet wurde, dass Technologie "Made in Germany" Arbeitsplätze und Wertschöpfung in Deutschland und Thailand schaffe.
Dr. Schumacher sicherte der Solarlite GmbH Unterstützung vor allem bei der Sensibilisierung der thailändischen Regierung für das Thema "Solarthermie" zu.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel