News:

Thailand Karte, NordWest, Chiang Rai, Thailändischen Behörden Grenze
Auf der Karte ist die Provinz Chiang Rai rot eingezeichnet. (Karte: NordNordWest)

Erdbeben erschüttert auch Thailand

Zwei Erdbeben haben am Donnerstag Südostasien erschüttert. Das Epizentrum lag laut thailändischen Behörden an der Grenze zwischen Birma und Laos.


In Thailand kam laut Medienberichten eine Frau ums Leben. Wie die Bangkok Post berichtet, wurde das Opfer in der Provinz Chiang Rai in Nordthailand von einer einstürzenden Mauer erschlagen. In Birma seien bislang über 20 Opfer zu beklagen.
Das erste Beben mit habe sich am Donnerstag um 20.55 Uhr thailändischer Zeit mit einer Stärke von 6,8 auf der Richterskala ereignet, um 21.23 Uhr sei ein weiteres mit der Stärke 5 gefolgt.
Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgegeben, weil sich das Epizentrum laut US-Erdbebenwarte (USGS) weit im Landesinnern befinde.
Die Erschütterungen waren bis ins 770 Kilometer entfernte Bangkok zu spüren.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel