Hangover II:

"Vulgär" oder "Werbeclip für Thailand"?

Der Hollywood-Hit Hangover II spielt fast aussschließlich in Thailand: Ob das Königreich davon profitieren wird oder nicht, ist umstritten. Die Kritiken fallen zum Teil heftig aus.

Die thailändische Tourismusbehörde könnte entzückt sein: Eine Menge Leute haben vor kurzem eine Menge Bilder von Thailand gesehen: In den USA spielte Hangover II vom Start weg über 138 Millionen Dollar ein – das ist Rekord für eine Erwachsenenkomödie.

Was die thailändische Tourismusbehörde aber betrüben dürfte: Erwachsenenkomödien sind nicht ohne Grund erst ab 18 Jahren freigegeben.

Der Mönch und das Äffchen

Die Jugendschützer werden vor allem bei den Szenen nach Luft geschnappt haben, in denen ein Äffchen bei einem Mönch Oralverkehr simuliert und es um Sex mit Transvestiten geht. Um es mit den Worten des Filmkritikers der Rheinischen Post zu sagen, hat der Film "eher die Sorte Humor, die klassischerweise mit ein paar Sixpacks zum Vorglühen gebracht werden dürfen."

Das Gegenteil von "Eat, Pray, Love"

Der Streifen von Regisseur Todd Phillips wird in der Tat nicht jeden Humorgeschmack treffen, und ein sauberer Werbeclip für Thailand, so wie es "Eat, Pray, Love" für Bali war, ist Hangover II für Thailand garantiert nicht.

Nachdem sich Julia Roberts in Indonesien in romantischer Umgebung Javier Bardem geangelt hatte, schwappte eine Reisewelle von Singlefrauen über die Insel. Ob Bangkok nach Hangover II zum Mekka von Jungesellenabschiedtouren wird, bleibt abzuwarten.   

thaizeit.de hat einige Meinungen zu dem Film gesammelt – überwiegend von Rezensenten, die in Thailand leben und den Film aus der Heimat-Perspektive gesehen haben:   

Vulgär und stupide in jeder Hinsicht. Hangover II ist die schlechteste Fortsetzung, die jemals gesehen habe. Er stellt aber auf ehrliche Art dar, wie Thailand von einigen Fremden wahrgenommen wird. Ich frage mich bloß, wie die Tourismusbehörde hier plötzlich so liberal geworden ist.

(Der Filmkritiker der Bangkok Post)

Hangover II ist wahrscheinlich der aufsehenserregendste Film, der jemals in Thailand gedreht worden ist. Er ist witzig, wenn auch nicht immer so richtig lustig. (...) Der Streifen ist wie eine Postkarte, die Thailands Schönheit zeigt, er ist eine Werbung für die Tourismusindustrie des Landes und gleichzeitig ein derber Clip über Thailands grenzenlose Möglichkeiten an schmierigen Abenteuern. Der am heißesten erwartete Streifen des Sommers bietet viel Anstößiges, aber wenig Abschreckendes.  

(CNNgo)

Hangover II wirkt in weiten Teilen wie ein Anti-Werbeclip für Thailand, der von einer konkurrierenden Reisedestuiantion finanziert worden ist – vielleicht von Singapur.

(Roger Ebert, Filmkritiker der Chicago Sun-Times)

Mein Fazit ist, dass Hangover II viele Höhepunkte und Durchhänger hat. Alles in allem ein witziger Film, der viel von Bangkoks Straßen und einige bekannte Orte, für Leute, die hier wohnen, zeigt.

(Greg Jorgensen, Blogger in Bangkok)

Viele Zuschauer werden sich fragen, was sich die Thailändischen Behörden dabei gedacht haben, den Filmdreh in Thailnd zu erlauben. Schließlich werden sämtliche Klischees von Bangkoks dunklen Seiten bedient (…) Eine Menge Leute, die den Film gesehen haben, werden wohl kaum ihren nächsten Urlaub in Bangkok und Thailand buchen. Sie sollten jedoch bedenken, dass die Charaktere in Hangover II sich wie Idioten aufführen und deswegen den ganzen Mist erleben. Wer mit gesundem Menschenverstand  Bangkok und den Rest des Landes bereist, wird sich dort sicher fühlen können.   

(Wise Kwai, Thai Film Journal)

Zum Artikel: Neun Fakten zu Hangover II

Von: Christoph Stockburger Fotos: Warner Bros. Pictures

Info

Hangover II läuft ab dem 2. Juni in Deutschland

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel