Neu in Bangkok:

"Hop On, Hop off"-Bus

Solche Sightseeing-Busse gibt’s mittlerweile in allen Großstädten Europas, jetzt auch in Thailands Metropole. Die Fahrt geht zu sämtlichen Attraktionen. Ob es sich lohnt, steht hier!

"Siam Hop" ist ganz neu in der Engelsstadt. Die Ausflugsbusse decken viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bangkok ab und fahren auch Geschäfts- und Einkaufszentren an. Laut der Mitteilung des Managements soll dieser Bus-Ausflug Touristen dabei helfen, Exkursionen in Bangkok mit Komfort und Sicherheit zu planen und ihre Zeit besser zu nutzen.

Es gibt vier verschiedene Routen*:

(1) HOP Heritage: Der unwiderstehliche Charme von Siam: Diese Route umfasst 15 Haltestellen und konzentriert sich auf die berühmten Sehenswürdigkeiten von Rattanakosin Island, also dem historischen Viertel von Bangkok mit dem Grand Palace und Wat Pho.

(2) HOP CBD: Die 10 Haltestellen dieser Route bieten Flexibilität, um den urbanen Charme und die Lebendigkeit der Geschäftsviertel von Silom, Suriwongse und Charoen Krung zu erkunden.

(3) HOP-Unterhaltung: Diese Route hat 10 Haltestellen in den Gegenden Ratchadaphisek und Ladprao 

(4) HOP Shopping: Perfekt für das Shopping-Wunderland Bangkok. Auf dieser Strecke gibt es 14 Haltestellen entlang des berühmten Einkaufsviertels Sukhumvit.

* Bitte beachten Sie, dass die dritte und vierte Route erst ab März verfügbar sind.

Kostenlose Wi-Fi- und USB-Anschlüsse für das Aufladen von Smartphones sind in allen Bussen verfügbar. Außerdem sind sie klimatisiert und vom "Department of Land Transport" zertifiziert. Die meisten Haltestellen befinden sich am Straßenrand und sind deutlich beschildert. 

Hilfreich: die Siam Hop-App

Wenn Sie sich für eine Siam Hop-Bustour entscheiden, können Sie deren App herunterladen, um Live-Updates zu erhalten. Zum Beispiel: wo befinden sich die Busse gerade (über GPS), wann  kommen sie an einer bestimmten Haltestellen an usw. Die App ist zwar noch nicht 100% akkurat, ist aber doch sehr hilfreich, um nicht zu lange warten zu müssen.

Zudem bietet die App nützliche Informationen zu den verschiedenen Routen mit diversen Restaurants und Shopping-Möglichkeiten in unmittelbarer Nähe sowie Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten in den acht Sprachen Englisch, Deutsch, Chinesisch, Indonesisch, Japanisch, Koreanisch, Russisch und Thai. 

Touristen können aus drei "Siam-Hop-Paketen" zu unterschiedlichen Preisen wählen, darunter ein Tagespaket für 799 Baht (ca 22,5€), ein Zwei-Tage-Paket für 1.300 Baht und ein Drei-Tage-Paket für 1.700 Baht. Eine weitere Flexibilität ist gegeben, wenn die Tickets eine Gültigkeitsdauer von drei Monaten haben.

Zum Vergleich: ein Tages-Ticket für einen "Hop on, Hop off"-Bus in Berlin beispielsweise kostet das Gleiche für 2 Stunden, nämlich 22 €. In London liegt der Preis bei 30 €.

Erlebnisbericht vom Thailand-Blogger

Richard Barrow*, der seit über einem Jahrzehnt über Thailand bloggt, hat die Tour selbst mitgemacht und schildert seine Erlebnisse. Außerdem hat er die 360°-Fotos vom Tourbus geschossen, die in unserer Bildergalerie zu sehen sind.  

  • Die Sicht aus dem Doppeldeckerbus, der auf der CBD-Route (Commercial Business District inklusive Silom & Rama III) eingesetzt wird, ist sehr gut, da man sehr hoch sitzt. Die Busse fahren alle 40 Minuten

  • Allerdings ist die Landschaft rund um die Heritage Route viel schöner. Doch leider ist der Doppeldeckerbus für diese Route zu groß und zu hoch. Dafür wird dann ein anderer Bus eingesetzt.

  • Alle Busse haben zwei Bereiche. Klimatisierte Räume vorne, open-air im hinteren Bereich. Sie erhalten kostenlose Kopfhörer mit Kommentaren in drei verschiedenen Sprachen. Diese haben eine eingebaute GPS eingebaut und beziehen sich stets auf das, was Sie gerade sehen.

  • Der Siam Hop-Tourbus hat in Bangkok bereits ein Wettbewerber. Die Konkurrenzfirma heißt "Giants City Tour". Wettbewerb ist immer gut, da er die Preise niedrig hält und zur Innovation anregt. Die Webseite lautet Website: giantscitytour.com. Jeder kann also vergleichen, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet. 

Kommentare zum Blog-Eintrag* von Richard Barrow 

  • Der Verkehr ist und bleibt ein großes Problem - auch für Busse. Aber ein autorisierter Service wie dieser ist schon gut, denn somit müssen Touristen nicht mit Tuktuk-Fahrern und zwielichtigen Taxis feilschen. (Alstair Fowlie) 
  • Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren. Klimaanlage, kein Feilschen, kostenloses WLAN und viele Zwischenstopps. Das ist besser als das Einatmen von Abgasen in einem Tuk Tuk und es erspart einem die langen Wege vom Flussschiff oder den BTS/MRT-Stationen. (Stephen Hanchey)

  • Wir gehen selten zu mehr als zwei Standorten pro Tag, also bleibe ich bei BTS und MRT. (Alison)

  • Sie können dem Management ausrichten, dass das Feedback Ihrer Follower eindeutig ist: das Ticket ist unglaublich teuer! (Lancashirelad)

  • Zu viel Verkehr und für Thailand zu teuer. Für 2 Personen sind es 1.600 Baht! (Louisa Hof)

  • Ein ganztägiger BTS-Pass kostet nur 140 Baht. Ich nehme den Skytrain!! (Lin Lin)

  • Ich finde das eine gute Idee, denn es ist als Erstbesucher eine gute Möglichkeit, sich zu orientieren. Gerade dann, wenn Sie neu in einer Stadt sind, und sich ein Bild von dem machen wollen, wo Sie eigentlich sind! Ich hätte Siam Hop definitiv bei meinem ersten Besuch ausprobiert!! (Fiona Parker)

Hier geht's zur Bildergalerie, u.a. mit 360°-Fotos von dem neuen Siam Hop-Tourbus 

Nun, liebe Thaizeit-Leser... nun ist Ihre Meinung gefragt!! Wie sehen Sie das neue Angebot von Siam Hop? Würden Sie einen solchen Bus nutzen, finden Sie diese Option sinnvoll oder ist sie Ihnen zu teuer? Gerne hören wir von Ihnen auf unserer Facebookseite: www.facebook.com/thaizeit

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: Richard Barrow, Siam Hop Group

Info

Quellen: Siam Hop Group & Blogger Richard Barrow 

* Erlebnisbericht und Fotos: thaitravelblogs.com & twitter.com/RichardBarrow

 

Weitere Informationen: 


Web:  facebook.com/Siamhop oder siamhopgroup.com
und am Ticketstand vor dem MBK.

In Verbindung stehende Artikel:

Thailand Airports:

Neuer Limo-Bus in Fahrt!

Busverbindungen von Bangkoks Flughäfen in die Stadt gibt es bereits seit geraumer Zeit. Nun gibt's allerdings Neuigkeiten.

mehr

Günstig in Bangkok reisen:

Neue Buslinie zum Flughafen

Der Suvarnabhumi International Airport liegt etwa 30 Kilometer östlich von Bangkok. Mit über 50 Millionen Passagieren im Jahr gehörte er zu den größten Flughäfen in Asien: Die Infrastruktur ist…

mehr

Bus, Zug, Auto, Flug:

Transport-Tipps für Thailand

Wie man sich gut und günstig im Land des Lächelns fortbewegt.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel