Ungeschminktes Thailand:

Urlaub am Phu Noi Beach

Familienferien ohne Touristenmassen...das gibt's noch! Wir erlebten Ursprünglichkeit und Erdverbundenheit in Pranburi.

Es ist der gute Mix, der den Phu Noi Beach noch immer zu einem richtigen Geheimtipp macht: Der überschaubare Strand in Pranburi, südlich von Hua Hin, bietet authentischen Thaialltag, ein paar wenige Touristenattraktionen, schöne Natur und eine gute Infrastruktur: Alles was es braucht für einen unbeschwerten Urlaub - sowohl für Familien, als auch für Individualreisende.

„Nur keine Touristenansammlungen!” lautete früher das Kredo auf meinen Reisen. Damals reiste ich noch mit Rucksack und Minimalbudget auf Backpackerpfaden. Auch wenn sich die Lebensumstände geändert haben und ich mittlerweile als Familienvater mit drei kleinen Kindern und Bergen von Rollkoffern unterwegs bin, mache ich immer noch einen Bogen um Hotelbunker oder Ferienresorts im Niemandsland.

Der  Phu Noi Beach ist deshalb genau das, was mir - und wohl auch anderen ehemalige Backpackern, die heute mit Kindern im Gepäck reisen, - gerecht wird. Eine Mischung aus Komfort und Abenteuer im geschützten Rahmen.

Es ist eine lang gezogene Sichel, die sich gegen Osten, dem Golf von Siam hin, öffnet. 3 km lang, Sandstrand, freie Sicht auf zwei vorgelagerte Inseln, ein paar Fischerboote, hier und dort vereinzelt Liegestühle: Das ist Hat Phu Noi, rund 100 Kilometer südlich von Hua Hin. In der Nähe befindet sich der Sam Roi Yot Nationalpark mit

Sonnenaufgang statt Sonnenuntergang

Habe ich zu meinen Backpackerzeiten die Strände noch nach den schönsten Sonnenuntergängen ausgewählt, zählen heute andere Werte: So ist dieser Strand heute als Reisender mit Familie die nahezu perfekte Wahl, auch wenn die Sonne hier statt über den Wellen des Ozeans hinter den Hügelzügen des Nationalparks versinkt.

Dies ist für mich schon Indiz genug, dass es hier eher Leuten gefällt, die einen  Sonnenaufgang über dem Meer schätzen. Gut für uns, da wir wegen den Kids sowieso früh aufstehen müssen.

Wochenendidylle für Thailänder

Deshalb kann man Hat Phu Noi gut und gern noch als Geheimtipp handeln. Schon in ein paar Jahren könnte dies anders aussehen. Es gibt untrügliche Zeichen dafür, dass sich dieser Strand früher oder später touristisch weiter entwickeln wird: Überall sind Schilder an Palmen befestigt, die Bauland oder Ferienhäuser zum Verkauf anpreisen. Die Nähe zu Bangkok und gut ausgebaute Straßen werden dies wohl noch beschleunigen. Es ist eine knappe Autostunde weiter entfernt als Hua Hin...eine Stunde, die sich lohnt.

Das Zentrum von Hat Phu Noi bildet das kleine gleichnamige Fischerdorf Phu Noi, etwa in der Mitte des langen Strandabschitts. Dort finden sich eine kleine Ansammlung von Hütten sowie ein paar wenige Ferienanlagen in allen Preisklassen. Der Strand Phu Noi ist vor allem beliebtes Ausflugsziel bei Thailändern. Es gibt Anlagen die ausschließlich in Thai beschriftet sind und damit klar auf einheimische Touristen ausgerichtet sind. Wunderbar!

Familienhotel als Erfolgsrezept

Der Strand und die umliegende Landschaft alleine machen noch keinen Familienurlaub. Eine passende Unterkunft ist das A und O und da ist das „Dolphin Bay Resort“ die erste und einzige Wahl. Kinderpool mit Rutsche, Spielplatz mit großer Spielwiese und vor allem viele andere Familien. „Wir haben in unserem Beherbergungskonzept bewußt die Familie ins Zentrum gerückt und dies in den letzten Jahren konsequent weiterentwickelt", erklärt uns das Management. "Und dieser Strand bietet dafür die perfekte Umgebung“. Offensichtlich geht die Rechnung auf. „Letztes Jahr hatten wir eine Auslastung von knapp 90 Prozent.

Es sind vor allem Familien mit kleinen, noch nicht schulpflichtigen Kindern die man im „Dolphins“ antrifft. Anders als in gehobenen Resorts in Thailand muss man sich als Eltern hier kein Gewissen machen wenn sich die Kleinen schon am frühen morgen streiten, den ganzen Tag im Pool rumkreischen oder beim Essen das große Spaghettidesaster passiert.

Nichts für Luxus- & Partymenschen

Mein Fazit: Wer den perfekten Strand, den feinsten Sand, das blauste Wasser, die größte Party oder den romantischsten Sonnenuntergang sucht, der wird an Pranburi vorbeifahren und eher in Hua Hin einchecken.

Wer sich jedoch jedoch mit einem guten Buch in die Einsamkeit zurückziehen will und sich mit einer einzigen Strandbar begnügt; wer den festen Sandstrand als frühmorgendliche Joggingpiste nutzen oder am liebsten den Bauern beim Kokosnussernten zuschauen möchte, dem wird der beschauliche, natürliche Phu Noi Beach sehr gefallen.

>>> Impressionen aus dem Familienalbum

Von: Thomas Grenacher/NG

Info

ANREISE

 

Pranburi erreicht man von Bangkok in etwa drei Stunden. Danach verlässt man den Highway und fährt rund 20 Kilometer durch eine wunderschöne Landschaft an die Küste. Der Weg zum „Dolphin Bay Resort“ ist ab Pranburi ausgeschildert. Hua Hin erreicht man von Phu Noi in rund 45 Minuten.

Als Alternative zum Auto kann man von Bangkok aus den Zug nach Hua Hin nehmen und sich dort die Weiterfahrt nach Phu Noi organisieren. Für diese Variante muss jedoch ein ganzer Tag eingeplant werden.

 

UNTERKUNFT

 

DOLPHIN BAY RESORT

Standardzimmer, kleine Apartments mit zwei oder drei Schlafzimmern und kleiner Küche, Bungalows. Ab 1290 bis 6000 Baht pro Nacht. Fahrrad-,Motorrad- und Kajakverleih, Schwimmwesten auch für Kinder, diverse Ausflüge im Angebot, Transferservices nach Bangkok und Hua Hin. Web: dolphinbayresort.com

 

ANCHANA

Gehobene Mittelklasse mit Pool: 3000 bis 6000 Baht pro Nacht. Web: anchana.com

 

LONG BEACH INN

Schönes kleines Resort etwas vom Meer zurückgesetzt mit Pool: 1400 bis 4500 Baht. Web: longbeach-thailand.com

 

VILLA MAROC

Das mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Resort im marokkanischen Stil ist ein Traum aus 1001 Nacht. Es liegt direkt am endlos langen Pranburi Beach, ist aber eher für Leute geeignet, die ihre Kinderzeit noch vor oder schon hinter sich haben. Die individuell gestalteten Zimmer & Villen haben ihren Preis: 4000 bis 10.000 Baht. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier!

 

Weitere Unterkünfte mit einfachen Zimmern und Klimaanlage gibt es entlang des Strandes Phu Noi ab 500 Baht.

 

ATTRAKTIONEN

Die Region um Phu Noi bietet einige interessante Ausflugsmöglichkeiten. Zum Beispiel eine Überfahrt zur „Monkey Island“ mit frechen Affen am Strand oder eine Tour durch den Nationalpark Khao Sam Roi Yot mit Bootstrip durch die Mangroven oder Höhlenbesuchen.

Auf einem nahe gelegenen Tempelgelände findet jeweils montags zwischen 17 und 20 Uhr ein typischer Thaimarkt statt.

Wem das zu wenig ist fährt nach Hua Hin an den Nachtmarkt, zum Elefantenreiten oder stürzt sich dort ins Nachtleben. Alle Infos über Hua Hin finden Sie in unserem Hua Hin Cityguide.

In Verbindung stehende Artikel:

Beach-Pläsier in Pranburi:

Hua Hins schöne Schwester

Jeder kennt das berühmte königliche Seebad am Golf von Thailand. Wir fahren jedoch auf der Küstenstraße weiter 'gen Süden, denn diese Gegend haben wir zu unserem Paradies erkoren!

mehr

Wunderbarer Wald- & Wasserpark:

"Pak Nam Pran" in Pranburi

Dies ist ein Naturwunder in der Provinz Prachuap Khiri Khan, ganz in der Nähe von Hua Hin. Wer im Seebad Urlaub macht, sollte daher unbedingt die Dreiviertelstunde zum "Mangrove Forest Park"…

mehr

Die Schönste im Land:

Königliche Zugstation Hua Hin

Der Bahnhof von Hua Hin ist der älteste und schönste in ganz Thailand. Und so lässt es sich kein Reisender nehmen, hier fotografiert zu werden.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel