Bildergalerie:

Highlights von Phuket Town

Wer auf Phuket Urlaub macht, dem bietet sich nicht nur Sonne, Strand und Meer. Ein Besuch der Altstadt ist aus unserer Sicht ein "must see".

Kaum ein Tourist hält es für wichtig, Phuket Town einen Besuch abzustatten. Das ist schade, denn gerade hier schlägt das Herz der Insel. Und genau hier wird sichtbar, was die Hauptstadt von Phuket über Jahrhunderte hinweg erlebt und geprägt hat.

Wer die Altstadt nicht gesehen hat, hat Phuket nicht gesehen - das betonen wir immer wieder. Der historische Stadtkern landete deshalb in Thaizeits "Top 5"-Liste an oberster Stelle der interessantesten Phuket Attraktionen

Natürlich gibt es auf Thailands beliebtester Ferieninsel traumhaft schöne Strände. Doch das Thaizeit-Team empfiehlt:

Tauchen Sie doch mal zur Abwechslung intensiv in die Historie Thailands ein, anstatt ins Meer...

Ausflug in die Vergangenheit

Wer speziell während der Regenzeit etwas Sinnvolles tun möchte, sollte sich das Phuket Thai Hua Museum ansehen (28 Krabi Road, Nähe Soi Romanee). Jedes der 13 herrschaftlichen Räume birgt eine Fülle von Informationen über Kultur, Kunst, und Küche in sich, die Ihnen in nur zwei Stunden einen veritablen Schatz an Wissen vermitteln.

Auch interessant: das Thalang National Museum. Highlights hier sind alte Landkarten und erste Erwähnungen von Phuket als Kap „ Junk Ceylon"(Aufzeichnungen eines griechischen Seefahrers im 2. Jahrhundert nach Christus) sowie Informationen über die Schlacht von Thalang.

Bummel in Phuket Town

Das Zentrum der Stadt besteht eigentlich nur aus fünf Straßen und einigen "Sois". Ein Spaziergang durch die Gassen der Altstadt ist für uns der kulturelle Höhepunkt, und wie es hier vor Jahrhunderten aussah, kann man in dem wunderbaren Bildband: "Phuket Town - Einst & Jetzt" nachlesen.

Vor allem die Architektur ist bewundernswert und so ganz anders, als was wir sonst von Thailand kennen. Zahlreiche kleine Boutiquen, Bars und Restaurants sind in uralten, bunten und reich verzierten "Shop-Houses" untergebracht, deren Baustil von Portugiesen, Engländern, Franzosen und Holländern geprägt wurde. Diese trieben auf Phuket Handel mit Thais und Chinesen, oder sie arbeiteten in den umliegenden Zinnmienen.

Bis heute kann man auch die herrschaftlichen Herrenhäuser der Zinnbarone bewundern und in den opulenten Räumlichkeiten - wie hier im alten Gouverneurspalast edel dinieren (Foto: "Blue Elephant").

Wer es günstiger mag, geht in den sino-portugiesischen Läden oder auf den Märkten der Altstadt einkaufen, oder begegnet lokalen Künstlern in ihren trendigen Ateliers und Kunstgalerien.

In Phuket Town präsentieren sich die alten Shop-Häuser allesamt mit einem morbiden Charme, der für Reisende mit Kunst- und Kultursinn einfach unwiderstehlich ist. 

>>> Foto-Spaziergang durch Phukets Altstadt

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

Lesen Sie auch unseren Thaizeit City Guide Phuket mit zahlreichen Attraktionen!

In Verbindung stehende Artikel:

Snapshots aus alter Zeit:

Phuket Town – Einst und Jetzt

Thaizeit präsentiert Fotos aus der "alten Zeit" von dem bereits in Vergessenheit geratenen, thailändischen Fotografen Saengjun Limlohakul (1924-1997).

mehr

Phuket Spezial (1):

Mekka für anspruchsvolle Genießer

Die meisten Inseln lassen sich auf einen Nenner bringen: Exotisches Paradies, kristallklares Wasser, rauschende Palmen. Die Superlative sind meist gleich – doch Phuket hat mehr zu bieten. In unserem…

mehr

Kultur pur:

Phuket aus einer anderen Perspektive

Wer den Namen "Phuket Island" hört, denkt automatisch an Strand, Sand und Sonnenuntergang. Doch die Insel im Süden Thailands hat noch viel mehr zu bieten - nämlich eine interessante, wechselvolle…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel