"Paradise Beach" auf Phuket:

Paradies für Partygänger

Wer jung oder junggeblieben ist, und gerne am Strand und barfuß im Sand feiert, für den gibt es auf Phuket eine Alternative zum überfüllten Patong Beach. Die größte Party-Location der Insel befindet sich nur 4 Kilometer entfernt - in einer zauberhaften Bucht!

So einfach kommt man nicht im Paradies an. Vor allem nicht am Beach vom "Paradise". Entweder man nimmt einen Motorroller und folgt den Google Maps-Koordinaten auf seinem Handy, oder man nutzt den täglichen Shuttle-Service ab 9:00 Uhr von der Jungceylon Mall in Patong. Der knallgelbe "Party Van" fährt alle 30 Minuten von dort ab. 

Vom Inselherz - der Bangla Road - bis zu diesem speziellen Strand, dauert die Fahrt nur ca 15 Minuten. Noch bis vor wenigen Jahren war es unmöglich, diese Oase zu finden. Doch seit eine Betonstraße gebaut wurde, ist sie etwas leichter zu erreichen. Anhaltspunkt: es geht in Richtung Süden, am Amari Phuket vorbei in Richtung Emerald Bay, dort wo im November 2017 das überschicke "Rosewood Hotel" seine Tore am kaum bekannten Tri Trang Beach geöffnet hat. Thaizeit berichtete darüber! 

Von dort geht es weiter den Berg hinauf. Auf einem großen Parkplatz angekommen muss man in einen geländegängigen Truck umsteigen, der die Gäste über einen Steilhang und mehrere Serpentinen bis ganz nach unten in die Bucht fährt. Diese ist wunderschön! 2 kleine, pulvrige Sandstrände liegen dort in der Sonne, umgeben von glasklarem blauen Wasser und ein paar pittoresken Steinformationen.

Wer jedoch glaubt, er kann sich hier kostenlos aufhalten, der hat sich geirrt. 200 Baht Eintritt wird pro Person verlangt, was für Thailand höchst ungewöhnlich ist. Offenbar haben hier einige einflussreiche Unternehmer ihre Hände im Spiel, und so ist es eben, wie es ist. Geboten bekommt man dafür immerhin einiges...

... zum Beispiel absolute Sauberkeit, mehrere Restaurants und Bars, eine kleine Shopping-Arkade und Strandliegen. Doch auch dafür muss man bezahlen: 100 Baht für ein "normale" Liege, 300 Baht für eine größere Version inklusive Handtuch, und 500 Baht für ein "VIP Bett" für 2 Personen mit Sonnenschirm. 

Wer sich das nicht leisten möchte, hockt sich auf sein eigenes Handtuch im Sand. 

Trotz dieser Kosten ist der Paradise Beach extrem beliebt, vor allem beim Jungvolk. Die Altersgruppe liegt bei etwa 20 bis 30 Jahren. Ein schicker Beach Club wie zum Beispiel das "Catch" oder das neue "Cafe del Mar" ist diese Location nicht - hier geht es nicht luxuriös, sondern extrem chillig und relaxed zu. Die Urlauber verteilen sich in den zwei kleinen Buchten, und während der täglichen Öffnungszeiten von 9:00 bis 18:00 Uhr ist es ruhig und sehr angenehm hier.  

Doch dann, an den Wochenenden, geht hier die Post ab, wenn die Half Moon oder Full Moon Parties steigen. Immer Samstags ab 18 Uhr. Die Termine entnehmen Sie bitte den Informationen auf den Paradise-Webseiten (siehe Infobox). 

Na, neugierig geworden? Dann schauen Sie doch mal hier in unser Fotoalbum:

>>> Bildergalerie "Paradise Beach" 

Von: Nathalie Gütermann. Fotos: N.Gütermann/Paradise Beach

Info

Facebook.com/ParadiseBeachPhuket

paradisebeachphuket.com

In Verbindung stehende Artikel:

Phukets letzte Strand-Oase:

"Tri Trang" Beach, Emerald Bay

Auf Thailands größter Insel gibt es kaum noch Überraschungen! Oder etwa doch? Tatsächlich gibt's noch ein verstecktes Fleckchen Erde - paradiesisch schön - und von Touristenmassen unbefleckt.…

mehr

Bestes Hotel in Asia Pacific:

"Amari Phuket" in Patong

Wie schön der Patong Beach auf Phuket sein kann, wird einem erst dann wirklich bewusst, wenn man ihn aus luftigen Höhen überblickt. Nur ein einziges Hotel kann diesen atemberaubenden Ausblick bieten…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel