Koh Lipe:

Die Malediven Thailands

Alle 51 Inseln des Butang Archipels sind unbewohnt - außer die Insel Koh Lipe. Die blendend weißen Strände und das tiefblaue, kristallklare Wasser verzaubern jeden Besucher.

Koh Lipe (auch Ko Li Pe, Ko Leepay oder Ko Lipeh) ist eine etwa viereinhalb Quadratkilometer grosse Insel und Teil des "Tarutao Nationalparks". Es handelt sich hier um den ersten Marine-Nationalpark Thailands überhaupt; er wurde 1974 nahe der malaysischen Grenze gegründet.

Natürlich ist auch diese Ecke von Thailand längst kein Geheimtipp mehr.

Früher so gut wie unerreichbar, oder zumindest auf mühsamen Wege, war dies noch ein Garten Eden. Noch in den 90ern gab es lediglich drei Hütten zum Übernachten, keine Straßen, und nur ein Schotterweg führte durch den Busch quer über die Insel. Die eine tägliche Fähre vom Festland dauerte vier oder fünf Stunden. Nun kommen täglich Speed Boote aus allen Richtungen angebraust, und  so hat sich Koh Lipe längst offiziell im Top-Ranking der beliebtesten Inseln im Königreich eingereiht. 

Was trotz der Horden von Touristen, die dieses Eiland speziell in der Hochsaison bevölkern, geblieben ist: brillante Strände und kristallklares Meer. Auch findet jeder noch ein Plätzchen für sich... siehe Bildergalerie links!

Koh Lipe ist weder Rimini noch Ballermann. Hoffen wir, dass es noch eine Weile so bleibt.  

Die weitgehend unberührte Gegend rund um Koh Lipe wird von Seglern als eines der besten Segelreviere Thailands geschätzt, denn sie ist übersät mit zahlreichen unbekannten Inseln die zum Butang Archipel gehören. Ein Yachtcharter ist sicherlich die beste und schönste Möglichkeit, die traumhafte Inselwelt Südthailands zu erforschen. Das Thaizeit Team erkundete diese Traumgegend auf dem Katamaran "SY Nakamal" während eines herrlichen Segeltörns von Phuket nach Langkawi

Doch gibt es auch gute Fährverbindungen, die ein "Island Hopping" problemlos möglich machen, zum Beispiel von Koh Lanta, Koh Ngai, Koh Mook und Langkawi (Malaysia). 

Ausflüge mit den Seenomaden

Die Bewohner Koh Lipes sind größtenteils Seezigeuner (Sea Gipsys). Unvergesslich für uns bleibt eine Schnorchel-, Angel- oder Boots-Exkursion mit den  "Urak Lawoi" (malayischen Ursprungs), die man hier auch den ganzen Tag auf Muschelsuche, beim Fischen und beim allabendlichen Fußballspiel am "Na Haad" Strand beobachten kann.

Diese "Insider", die zum Teil auch aus dem Sea Gipsy Village auf Koh Lanta stammen, haben eine jahrhundertelange Expertise und kennen sich genau aus mit den Gezeiten und Gefahren des Meeres.

Entertainment & Unterkünfte

Restaurants, Massagesalons, Spas, Reisebüros, Cafes, 7/11, und "Thai"-Tante-Emma Läden, Tauchshops und Boutiquen...alles ist vorhanden - außer Banken!  Allerdings gibt's ein paar Geldmaschinen, "die aber hin und wieder ausfallen" (schrieb uns unsere Leserin Elena H.) Deshalb lieber genügend Bargeld mitnehmen.

Auf Koh Lipe werden Übernachtungsmöglichkeiten jeder Kategorie angeboten. Es gibt ohne Ende Resorts und Hotels auf Koh Lipe, doch die Preise sind recht gesalzen, was daran liegt, dass der Platz recht knapp ist, und die Nationalparkverordnungen greifen.

Hier ein paar Tipps für Urlauber, die aufs Budget achten:

"Cafe Lipe" bietet urige Budget-Bungalows aus Naturmaterialien in einem grünen Garten unter schattigen Bäumen an, direkt an Pattaya Beach auf Koh Lipe. Vom Café/Restaurant aus hat man einen herrlichen Meerblick

Das "Oasis Lipe Resort" vermietet vor allem Zimmer an Familien. Die zentrale Lage ist ein guter Ausgangspunkt, um Koh Lipe zu Fuß zu erkunden. Na Haad und Pattaya Beach sind einfach und schnell zu erreichen

Sand wie weißer Puder

Die Wasserqualität von Koh Lipe ist spektakulär, doch ist es vor allem der blendend weiße, ultra pudrige Sandstrand, der Urlauber begeistert... Voraussetzung für  fantastische Strandferien - vor allem auch mit Kindern.

Unsere Ausflugstipps 

- eine Wanderung auf Koh Rawi zu den Wasserfällen
- das kleine Eiland Koh Hin Gnaam, die Insel der schönen Steine
- Koh Chukku und Koh Tanga, Koh Bitsi - Südseefeeling pur!

>>> Bildergalerie: Koh Lipe

Von: Liz Luxen/Nathalie Gütermann

Info

KLIMA UND REISEZEIT
Beste Reisezeit: Dezember bis Anfang April; gelegentlich gibt es kurze Regenschauer.   Tagestemperaturen: ca 28 bis 30 Grad. Wassertemperaturen: zwischen 25 und 28 Grad.

ANREISE / FÄHREN
Schiffsverbindungen gibt es von Koh Lanta, Hat Yai, Koh Ngai, Koh Mook und Langkawi. Empfehlung: mit der Tigerline (ca 35 Euro) von Koh Ngai nach Koh Lipe. Fahrzeit: ca 3 1/2 bis 4 Stunden.

Flughafen: Hat Yai Airport. Die Flugzeit, z.B. mit Thai Airways odet Billig-Airlines beträgt eineinhalb Stunden. Eine weitere (günstigere) Möglichkeit ist eine Zugfahrt von Bangkok nach Hat Yai.

In Verbindung stehende Artikel:

Trang Islands:

Inselhüpfen in der Andamanensee

Kennen Sie die Robinson Crusoe-Inseln des Königreichs? Wenn nicht, dann wandeln Sie doch auf den Spuren von Markus Hornig, für den eine einfache Strandhütte in aller Abgeschiedenheit zum ultimativen…

mehr

Segeltraum "Phuket-Langkawi"(2):

Koh Ha & Koh Rok

Thaizeit hat einen Segeltörn gebucht, um die schönsten Inseln in der Andamanensee zu erkunden. Nur auf dem Wasserweg erschließt sich die ganze Inselpracht Südthailands. Heute im Teil 2: Koh Ha und…

mehr

Segeltraum "Phuket-Langkawi"(1):

Inselhüpfen in der Andaman Sea

Mehr als 500 Inseln gibt es in Thailand. Große und kleine, bekannte und unbekannte - aber allesamt einmalig schön. Wir wollten einige dieser Inselperlen entdecken und buchten einen Segeltörn, der…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel