Air Berlin & Etihad:

Schnäppchen im Internet

Jeder kennt Deutschlands zweitgrösste Fluggesellschaft. Nach diversen Spar- und Sanierungsprogrammen legt es Air Berlin im Jahre 2013 verstärkt darauf an, bald wieder Gewinne zu erzielen. Mit frisch renovierten "Business Class"-Bereichen für Geschäftskunden sowie der bislang äusserst erfolgreichen Zusammenarbeit mit der arabischen Etihad Airways fliegt optimistisch in die Zukunft.


„Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit Etihad im laufenden Jahr unseren Umsatz ausbauen und vor allem weitere Kostensynergien erreichen werden“, sagte der neue Airline-Chef Wolfgang Prock-Schauer (Nachfolger von Hartmut Mehdorn) über die strategisch wichtige Geschäfts-Allianz. 

Kooperation: 1 1/2 Jahre erfolgreiche Partner

Etihad Airways zählt zu den beliebtesten Airlines der Welt. Laut Skytrax-Ranking belegt die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi derzeit den 6. Platz der "Top 20" und wurde bereits dreimal in Folge als "World's Leading Airline" ausgezeichnet. Auch Air Berlin möchte mit ihren Airbussen und Boings bald wieder die Nase vorn haben, und ist bereits auf dem besten Wege dahin. So wurden der Service, Komfort und das Entertainment-Programm an Bord der Maschinen in höchstem Masse verbessert - vor allem in der Business Class. Für Fluggäste von Air Berlin, die in Urlaub fliegen möchten, bedeutet die seit Ende 2011 bestehende Kooperation mit der nationalen Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate viele neue Angebote und schnelle, komfortable Verbindungen. Die umfassenden Streckennetze und Vielflieger-Programme der Partner erweiterte das Flugangebot somit auf 239 Destinationen in 77 Ländern. Es ist sehr gut möglich, dass es der deutsche Carrier somit doch noch schafft, vom Problemfall vor einigen Jahren zum Vorbild in naher Zukunft zu werden.  


Neue "Business Class" macht Spass

Im März 2013 stellte Air Berlin ihre komplett renovierten Kabinen für Geschäftsreisende vor. "Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich", kann die Stewardess nun mit Überzeugung sagen, denn alle "Full Flat"-Sitze lassen sich neuerdings wie ein Bett zurückschrauben, so dass man während des Fluges auf einer  Fläche von 1,82 Metern Länge flach liegt und sich auch während eines 12 Stunden-Fluges komplett relaxen kann. In die Sitze ist auch eine Massagefunktion integriert, desweiteren wurde ein 15-Zoll-großer Monitor eingebaut und der Staurraum für Gepäck vergrössert. Neben einem Stromanschluss verfügen die neuen Sitze auch über ein USB-Port.

Air Berlin Group: Jüngste Flotte Europas

Interessante Zahlen: Beim Erstflug am 28. April 1979 von Berlin-Tegel nach Palma de Mallorca hatte die Airline nach eigenen Angaben gerade mal zwei Maschinen zur Verfügung. Heute umfasst die Flotte der Fluggesellschaft Air Berlin rund 125 Flugzeuge, die insgesamt 127 Ziele weltweit ansteuern. "Durch den regelmäßigen Austausch der Fluggeräte wie Airbus und Boeing bleiben wir technisch stets auf dem neuesten Stand", bestätigt das Management. Nicht zuletzt punktet die europaweit bekannte deutsche Marke auch durch wettbewerbsfähige Preise. Von Deutschland sind günstige Flüge nach Thailand leichter zu ergattern als je zuvor, nicht zuletzt durch den Zwischenstopp in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München stehen tägliche Direktflüge nach Abu Dhabi mit insgesamt 42 Air Berlin-Verbindungen pro Woche zur Verfügung. Nahtlos geht's von dort dann mit Etihad Airways weiter ins Land des Lächelns - je nach Wunsch nach Bangkok oder Phuket.

Tipp: Wenn Sie Ihre Reise buchen, dann sollten Sie dies möglichst über das Internet tun, denn online gibt's grundsätzlich die besten Schnäppchen. THAIZEIT wünscht allen Lesern einen schönen Urlaub!  
    

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: Air Berlin / Etihad Airways

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel