Katiliya, Chiang Rai, Thai Berg, Luxus, Nordthailand, Hotel, Reise 01

Das Katiliya in Chiang Rai:

Luxus auf dem Berg

Thaizeit testet das Luxus-Resort Katiliya in Chiang Rai im Norden von Thailand.

Die einstündige Reise von Chiang Mais Flughafen nach Mae Chan, wo sich das Katiliya Mountain Resort und Spa befindet, fühlt sich wie eine Trekking-Tour durch die Natur an: Höhengekühlte Luft, botanische Landschaften, dann verkehrsfreie Kreuzungen. Diese Freitagsnachmittags-Fahrt nach Mae Chan unterscheidet sich von dem üblichen Kriechverkehr Bangkoks, verstopft mit Fahrzeugen, deren Besitzer auf Entspannung in den Pubs hoffen.

Als wir das Gelände des Katiliya Resorts erreichen und die Empfangshalle betreten, fühlen wir uns an mittelalterliche Herrenhäuser erinnert. Seriös aussehende Mitarbeiter mit natürlich thailändischer Anmut bieten uns zuvorkommend „Valet Parking“ an. Dann gibt es ein gesundes Begrüßungsgetränk und kühle, parfümierte Erfrischungstücher ... Ich fühle mich jetzt endgültig wie ein Feudaler Gutsherr. Die Hauptattraktion der Empfangshalle ist der echte offene Kamin. Gäste die sich in den hübschen Sitzgruppen ausruhen, genießen interaktive Atmosphäre. Sogar der herumstehende Nippes hat hier Bedeutung. Der Geruch von frisch gebackenem Brot erinnert uns an die kalten Länder, wo der Feuerplatz bei niederen Temperaturen auch also Ofen dient.

Zu unserer Duplex-Suite, die auf einer anderen Erhebung liegt, werden wir mit einem Golfwagen gebracht. In Sichtweite ist das Schwimmbecken mit einer Poolbar. Fast wäre ich versucht, direkt von unserem Fahrzeug ins kühle Nass zu springen! Die Suite ist nur mit moderner elektronischer Keycard zu öffnen, die Annehmlichkeiten umfassen elektronische Safes, Satelliten-TV und gratis high-speed Internet. Das Doppelzimmer hat eine Fläche von 74 qm mit Wohnzimmer und Speisekammer. Das Bett hat King Size. Badewanne und  Dusche sind separat. Was mich vollends überzeugt, ist der 18 qm Privatbalkon mit Traummöblierung. Jedesmal, wenn ich hier an einem Kaffee nippe, fühlte ich die Größe des Raumes. Ein besonderes Vergnügen für einen Apartment-Bewohner wie mich. Überraschenderweise funktioniert mein Handy problemlos in dieser Höhe und Lage!

Natürliche materialien

Die Innenausstattung besteht aus natürlichen Materialien: Heimisches Holz, echter Stein und rote Erde, Möbel und Böden sind aus Teakholz. Vom Terrassen-Restaurant reicht der Blick  über die Wälder. Diese natürlichen Grenzen erinnern uns daran, dass Chiang Rai die nördlichste Provinz Thailands ist, bevor man nach Myanmar und Yunnan kommt. Diese Berge ummauern das Königreich seit der Zeit König Mengrais und waren ein Teil der Lama Zivilisation. In Katiliya wird traditionelles Thai-Essen zweifelsohne expertenhaft zubereitet, aber richtig beeindruckt waren wir von den internationalen Gerichten. Aus dem Gespräch erfahren wir, dass der Koch Auslandserfahrung hat. Auch Teile der Belegschaft sind multinational. Weil mir eine ganze Flasche australischen Weins zu viel ist, entscheide ich mich für einen Pina Colada, nicht ohne vorher zu fragen ob das auch machbar ist … und das ist est! Die Fachkenntnis des Mixers zeigt sich am Geschmack. Übrigens: Katiliya hat seine eigene Bäckerei und einen umfassenden Weinkeller.

Massagen und Spa

Thais lieben Massagen und Spas, und Katiliyas Management hat diese Service-Spezialität zu einer Priorität gemacht.  Während meine Begleiter sich Massagen und Spa hingeben, hüpfe ich endlich in den Pool! Die kühlen Temperaturen in der Berghöhe zeigen sich vom Klimawandel unbeeindruckt. Bevor ich beginne zu frieren, reicht mir ein Angestellter ein flauschiges Badetuch. Ich bin fast für eine halbe Stunde geschwommen.

Ein sehr serviceorientiertes Hotel: Für diejenigen, die malerische Orte sehen möchten, bietet das Resort Ausflüge an. Und eigentlich kann so ziemlich alles von der freundlichen Rezeptionistin organisiert werden. Das Katiliya wurde nicht umsonst als Resort mit entspannter Atmosphäre, perfektem Service und ganz viel Platz konzeptiert! Wer will, kann das Schwester-Anwesen in der nahen Umgebung erkunden, wo die palastartige Villa der Eigentümer steht. Die Gegend eignet sich auch für Seminare, während das Katiliya den luxuriösen Aspekt bietet, speziell, wenn Direktoren ihre Familien zu Konferenzen mitbringen.  Unser Blick schweift von der Veranda über botanische Landschaften, grüne Wiesen und natürliche Steinformationen. Und falls wir weiter nach Mae Salong, Chiang Saen, Maefah Luang und Doi Tung gingen, würden wir sehen. wie strategisch unser Land liegt – in Bezug auf das goldene Dreieck.  Einheimische chinesischer Yunnan-Abstammung kultivieren immer noch die Tee-Plantagen. An der Grenze in  Sop Ruek werden laotische Texte mit französischer Übersetzung gezeigt.

Von der Lanna-Zivilisation bis zur heutigen Generation, kulturelle Spuren sind immer noch mit der kulturellen Struktur von manchen Gemeinschaften verwoben …

Frieden und stille

Dieses Traumziel ist wegen seiner Einzigartigkeit schwer zu empfehlen, und man muss selber dort gewesen sein, um den Frieden und die Stille in sich aufzunehmen. Wer will, kann noch viel mehr als das hier erwähnte während seines Besuchs im Katiliya sehen und tun. Falls Sie weitere Informationen benötigen, werfen sie einen Blick auf die Webseite.  Für den gebotenen Luxus sind die Preise vernünftig.  Hier noch einmal die Eckdaten: Das luxuriöse Resort hat 34 Deluxe-Suiten, 8 klassische Suiten, 6 Superior-Suiten und fünf Doppelzimmer. Die luxuriösen Suiten sind geräumig und die Einrichtung ist makellos. Die Räume haben eine Mischung aus Teakholz und natürlichem Steinboden.

Unter freiem himmel

Die Preise starten ab 146 Euro aufwärts. Neben Klimaanlage bietet die Villa Annehmlichkeiten wie LCD-TV, DVD-Spieler, drahtloses Internet und eine private Mini-Bar. Das Terrassen-Restaurant unter freiem Himmel bietet thailändische und internationale Küche an, im Baan-Thai-Restaurant gibt’s Thai-Spezialitäten. Die Person, die diesen „Himmel auf Erden” möglich gemacht hat, ist kein anderer als ML Vitaya Chakrabandhu, seines Zeichens Veteran-Grundstückserschließer, Hotelier und Visionär. Sein Motto ist „einfach leben und hoch denken”. Obwohl er mit der Schaffung von Katiliya sein Motto ein wenig außer Acht ließ. Sein erster Gedanke war die Wertschätzung der Schönheit der Natur, eingebettet in glanzvolle Architektur und legendäre thailändische Gastfreundschafft für all jene, die sich vom Stress unserer Zeit im Katiliya erholen möchten. Das 5-Sterne-Unternehmen ist auf einem Stück geerbtem Land gebaut, und Vitaya Chakrabandhu war persönlich beim Bau und der Inneneinrichtung involviert. Interessanterweise sind die ersten vier Buchstaben des Katiliya auch die Initialen seiner Tochter. Wir hoffen, dass sie bei einem Besuch im Katiliya noch mehr erleben werden!

Von: Bredget Sadoc, Übersetzung: Joachim Winkel

Info

Katiliya Mountain Resort & Spa
388/1 Moo 4 Tambol Pha Sang, Amphur Mae Chan, Chiang Rai 57110
Tel: +66(0) 53 603 000

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel