Das "neue" Koh Samui:

Lifestyle-Urlaub statt Rucksack-Tourismus

Wer Samui vor Jahrzehnten noch als kleines, ursprüngliches "Coconut Island" kennengelernt hat, der mag den Wandel zum Luxus bedauern. Doch THAIZEIT findet, die Insel ist noch viel schöner geworden...

In den letzten Jahren war der Bauboom nicht zu übersehen. Billige Strandhütten und heruntergekommene Straßenshops  mussten weichen; dafür schossen elegante 5-Sterne-Hotels, erstklassige Gourmetrestaurants und schicke Boutiquen plötzlich wie Pilze aus dem Boden.

Einheimische und Expats stöhnten und fragten sich: wo führt das alles hin? Wo ist unser schönes, altes Samui geblieben? Nichts ist mehr so wie früher!"

Doch wird die "gute alte Zeit" tatsächlich noch so dringend gesucht?

Oder ist es nur das Nachtrauern nach sich selbst und den schönen Erinnerungen an damals, als man sich noch in einem ganz anderen Lebensabschnitt befand? Ungebundener, ungezwungener und freier vielleicht?

Das "alte Samui" war in der Tat in seiner Einfachheit wunderschön, unverfälscht und ursprünglich, doch wie wir alle mit der Zeit mitgehen (müssen) und uns dabei verändern, so unterliegt auch dieses Fleckchen Erde einem ständigen Wandel und neuen Einflüssen. Für Neuankömmlinge jedenfalls präsentiert sich die Insel schöner denn je.


Vom rohen Stein zum geschliffenen Diamant

Nicht etwa mehr wie ein vom Ozean angespülter naturreiner Stein, sondern eher wie ein seltener Diamant, der mal bläulich, mal grünlich in der goldgelben Sonne glitzert - Spiegelungen des tiefblauen Meeres und der grünen Palmenhaine, für die sie berühmt ist. „Man muss einen Diamanten erobern", sagte einst der Steinschleifer Sir Gabi Tolkowsky. "Jede geschliffene Facette ist wie ein Fenster, durch das man in eine andere Welt sieht“.

Wir finden: es ist Zeit für eine Entdeckungsreise zu dieser "neuen, anderen Welt"! Seit den letzten paar Jahren hat Koh Samui unzählige Facetten mehr, die es aufzuspüren, zu erforschen und zu bewundern gilt. 

Unser Top-Favorit in dieser Beziehung ist das intime und super romantische Boutique-Resort "ZAZEN" zwischen Bobhut und Maenam (Bild oben), das vom französischen Hotelier Alexandre und seiner thailändischen Frau Khun Ti mit viel Liebe geführt wird, Vor allem das Restaurant oder das Privat-Dinner in der Strand-Sala sind empfehlenswert (mehr Fotos in unserer Bildergalerie!

Zum Glück müssen Neubauten auf Samui unter Palmenhöhe bleiben, und so gibt es nirgendwo Hochhäuser oder Glasmonster, die in den Himmel ragen. 

Ultimativer Luxus für Genussmenschen

Neben kleineren Boutique-Hotels gibt auch zahlreiche 5-Sterne Häuser, die sich in den letzten Jahren auf Samui etabliert haben und längst auch international einen exzellenten Ruf genießen. Dazu gehören u.a. das neue Ritz Carlton, Four Seasons, Conrad Hilton, "W"-Retreat, Santiburi Golf & Country Club, Sala Samui, The Library, Amari Palm Reef, Kamalaya Sanctuary und das Banyan Tree Samui mit seiner einzigartigen, uneinsehbaren Privat-Bucht (Foto unten) 

 

Das Beste aus zwei Welten

Das Schöne ist: Auf Koh Samui bekommt man noch immer "the best of both worlds"! Dank des Wandels zu einer gehobenen Schlaf- und Esskultur ist Koh Samui nun auch für anspruchsvolle Urlauber attraktiv, ohne jedoch die "Backpacker" zu vertreiben.

Nach wie vor gibt es genügend günstige Unterkünfte, die junge Leute und Partypeople anlocken. Man denke zum Beispiel an die "Ark Bar" oder das "Tango Resort", beide in Chaweng. Oder auch an die günstigen 2-3-Sterne Strandhotels in der "Crystal Bay" von Lamai - auch bekannt als "Thongtakian Beach" oder "Silver Beach". Dort kann man schon ab 35 € nächtigen.

Vor allem die zum Samui Archipel gehörenden Trauminseln wie das "Party-Island" Koh Phangan mit seinen Full Moon Parties, oder aber das Tauchparadies Koh Tao und der Angthong Marine Park sind leicht vom Samui-Pier aus zu erreichen und ideale Destinationen für Rucksacktouristen, die sich noch nach dem "Feel good-Feeling" der 60er Jahre und einer Robinson Crusoe-Atmosphäre sehnen. 

Trotz "Facelift" noch immer eine natürliche Schönheit

Doch auch Koh Samui hat sich trotz aller Neuerungen ihren betörenden Charme bewahrt, den die hier lebenden Expats und langjährigen Samui Urlauber so schätzen und lieben. 

Bildergalerie: Unsere persönlichen Highlights auf Koh Samui für anspruchsvolle Gäste

Jeder hat seine ganz eigenen Geheimtipps und "secret places" - ebenso wie das Team von THAIZEIT. Diese verraten wir unseren Leser nach und nach auf unserem Portal. Deshalb schauen Sie immer mal bei uns vorbei oder connecten Sie sich mit uns auf unserer Facebook-Seite für aktuelle News: www.facebook.com/thaizeit

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: Nathalie Gütermann

Info

 

In Verbindung stehende Artikel:

Bildergalerie "Samui 1982":

Ironische Insulaner-Impressionen

Koh Samui hat sich - wie alle Plätze auf dieser Welt - in den letzten 35 Jahren extrem geändert. Aus der ehemals verträumten Insel mit Hütten und Fischerdörfern ist eine internationale…

mehr

Samui Secrets (3):

Thailands schönster Spa

Wie herrlich ist es, sich im Urlaub rundum verwöhnen zu lassen. Es gibt viele Wellness-Tempel in Thailand, doch wir haben eine Wohlfühl-Oase gefunden, die zum Schönsten gehört, was das Land zu bieten…

mehr

Samui Secrets 2:

Abenteuerliches Dschungel-Cafe

Lust auf ein Pfadfinder-Erlebnis? Warum nicht mal einen Drink in einer Baumkrone nehmen, die man nur über eine Hängebrücke in schwindelnden Höhen erreichen kann? Wir haben es gewagt...

mehr

Samui Secrets 1:

Kokusnuss-Werkstatt & Shop

Kaum ein Tourist weiß, dass es ihn gibt… einen "OTOP"-Shop mit Werkstatt, wo feinste Produkte aus der Kokosnuss hergestellt werden. Diese kann man direkt dort kaufen.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel