Erinnerung an Bhumibol Adulyadej:

Stationen eines Königlebens (1)

Viele kannten ihn 70 Jahre lang nur als "King of Thailand", und damit als das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Doch es gab ein Leben vor der Krone, und die glamourösen Jahrzehnte mit der schönen Königin Sirikit an seiner Seite. In Erinnerung an Rama IX präsentieren wir Ihnen Bilder, die Sie womöglich noch nie gesehen haben....

Bangkok, 13. Oktober 2018

Genau 2 Jahre ist es her, dass Thailands geliebter König Bhumibol um 15:52 Uhr am 13. Oktober 2016 entschlief. Bis heute trauern die Thais und werden ihres hoch verehrten Monarchen heute und in den nächsten 2 Tagen mit Schweigeminuten und Tempelgängen gedenken. Weil sein Todestag auf einen Samstag fällt, ist in diesem Jahr auch der Montag, 15. Oktober, ein "public holiday". Behörden - und auch das Immigration Büro - sind geschlossen.

Das Thaizeit-Team würdigt König Bhumibol heute mit 2 Berichten: "Erinnerungen an seine Königs- und Jugendjahre". Hier ist Teil 1:  

Er liebte die Schweiz über alles. Denn der Genfer See war - lange bevor er die Würde und Bürde eines Herrschers annahm - die "Heimat" von Seiner Majestät, König Bhumibol. Fast 18 Jahre verbrachte der in den USA Geborene in Lausanne. Eine Zeit, die er oft und gern als die "unbeschwertesten, glücklichsten Jahre seines Lebens" bezeichnete. 

Man schrieb das Jahr 1933, als die Mutter nach dem Tod ihres Mannes Prinz Mahidol Adulyadej den politischen Unruhen in Thailand entfloh - (...1932 wurde die absolute Monarchie durch einen Staatsstreich gestürzt...) - und auf die exzellente Ausbildung in einem Schweizer Gymnasium pochte. "Man muss gebildet sein, bevor man befehlen kann!". Mit Schwester Galyani und Bruder Ananda Mahidol lebte Bhumibol fortan in einer Villa in Pully.

Glückliche Jahre im Exil

In Lausanne verlobte er sich auch mit der bildschönen Diplomatentochter Sirikit. Mit ihr unternahm er gerne Spritztouren in die Nachbarländer, denn er liebte Cabrios und schnelle Autos. Daran änderte auch ein Autounfall nichts, bei dem der junge Adelige ein Auge verlor. 

Auch im Laufe seiner Regentschaft kehrte Bhumibol immer wieder nach Lausanne zurück, dort, wo er einst zur Schule ging, wo er Ski fahren, Segeln, Hockey und Fussball spielen lernte und viele weitere Freuden erlebte - als Kind, als Jugendlicher, und als Student. 

Damals lachte der junge Prinz noch gerne und oft...

Tragödie im Leben & im Land 

Dann, am 9. Juni 1946, setzte das Schicksal diesem Glück in der Idylle jäh ein Ende. Prinz Bhumibols über alles geliebter älterer Bruder, bis dahin sein engster Vertrauter, Spielkamerad und bester Freund, war erschossen in seinem Gemach aufgefunden worden. Zu jener Zeit war Ananda Mahidol bereits König von Thailand, und bis zum heutigen Tage sind die wahren Umstände seines Todes nie aufgeklärt worden. 

Diese unsägliche Nachricht war nicht nur eine Tragödie für das thailändische Land. Vielmehr wurde es zum persönlichen Lebensdrama von Bhumibol Adulyadej, der sich nach eigenen Aussagen nie wirklich von diesem Schock erholte.

Seither sah man ihn nie wieder richtig lächeln, geschweige denn lachen! 

Aus dem glücklichen Prinzen wurde über Nacht ein trauriger König.

Er verließ die Schweiz, wo er zunächst noch sein Studium mit Bravour abschloss, um dann mit seinen 23 Jahren für immer in sein Land zurück zu kehren: nach Thailand und in sein neues Königreich - als "King Rama IX".! 


Doch stets trug er "ein Stück Europa" in seinem Herzen und wendete die Früchte seiner Ausbildung fortan in allen Bereichen seines Lebens an. So hatte ihm das Studium der Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften (Verfassungsrecht) und politischen Wissenschaften an der Universität Lausanne unter anderem dabei geholfen, ein demokratisches System in Thailand zu entwickeln.

Die Welt lag ihnen zu Füssen

Bhumibol Adulyadej war ein moderner junger König, der sich in mehreren Sprachen fließend unterhalten konnte - darunter Englisch, Französisch und Deutsch - und der sich auf jedem gesellschaftlichen Parkett brilliant zu bewegen pflegte. Immer an seiner Seite: die höchst charmante Sirikit, ebenfalls von blauem Blut und mit scharfem Verstand. 

In der ganzen Welt waren der König und seine Königin gern gesehene Gäste; "Queen Sirikit" wurde zur modischen Stilikone wie einst Jacqueline Kennedy, und die internationale Society umschwärmte das junge Paar - darunter zahlreiche Prominente, Stars und ein anderer "King": Elvis Presley (siehe Foto).

Doch der Jetset und das Leben im Rampenlicht lagen dem König nicht. Er zog sich lieber zu "seinen Leuten" zurück: zu den Thais auf dem Land, in der Stadt, auf den Straßen.

Sein Motto "Mein Platz im Leben ist bei meinem Volk, bei meinen Leuten!"
("My place in this world is being among my people, the Thai people")

Hinter den Palast-Kulissen...

Er recherchierte, konstruierte, initiierte und generierte ständig Neues. Am liebsten wäre der junge Bhumibol Ingenieur geworden, und es war sein Leben lang immer "die Technik", die ihn begeisterte. Und so rief er im Laufe der letzten Jahrzehnte zahlreiche königliche Projekte ("Royal Projects") ins Leben, die er persönlich erfand, und die dem Land nachhaltige Verbesserungen und Erfolge bescherten - so viele, dass man sie an dieser Stelle gar nicht auflisten kann.

Aber über einige haben wir hier schon einmal berichtet: König Bhumbil...hätten Sie's gewusst..?

In der Freizeit schätzte er die Zusammenkunft mit Musikern aus aller Welt. Der Monarch selbst spielte Klavier, Trompete und Saxophon und galt als begnadeter Komponist und Jazzer, dessen 40 Musikstücke veröffentlicht wurden.

Zu seinen Freunden zählten Legenden wie Benny Goodman oder Benny Carter. Zudem war er belesen und gebildet, er liebte die Fotografie und hatte die Leidenschaft, alles was er entdeckte und erlebte, zu dokumentieren. Kaum ein Foto, auf dem man den König ohne seine Kamera sah. 

Die Familie war ihm stets heilig - und seine Hunde. Jedes Jahr an Silvester wurde vom Hof eine Grußkarte des Königs mit einem seiner geliebten Vierbeiner veröffentlicht... Neujahrskarten, die zum Kult wurden.

Nach 70 Jahren auf dem Thron und nach vielen Höhen und Tiefen, ist der am 13. Oktober 2016 entschlafene Landesvater selbst zu dem geworden, was er in seiner Bescheidenheit nie sein wollte:

... ein Kult-König ...

Hier veröffentlichen wir zu seinen Ehren und zum Gedenken an König Bhumibol Adulyadej noch weitere historische Fotografien, die wohl noch kaum jemand so gesehen hat: 

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: History Channel/Thaizeit

Info

Foto-Quelle: Neben Bildern aus dem Thaizeit Archiv sehen Sie hier vor allem Screenshots vom "History Channel", und wir können Ihnen diese Dokumentation nur wärmsten ans Herz legen! "King Bhumibol of Thailand - The People's King": 

youtube.com/watch?v=4E8_gjD-5L4  

 

LIVE-ÜBERTRAGUNG DER KREMATIONS-ZEREMONIE: 

 

NBT WORLD via "NNT- National News Bureau of Thailand"

LIVE "Royal Cremation Ceremony for H.M. King Bhumibol Adulyadej" (auf Englisch)

 

FACEBOOK - NBT WORLD - VIDEO 1

In Verbindung stehende Artikel:

Bhumibol Adulyadej:

Ein König mit Rekorden

Heute, am 5. Dezember 2019, wäre Thailands König Bhumibol Adulyadej 92 Jahre alt geworden. Seit seinem Heimgang im Oktober 2016 trauert das Land - besonders an seinem Geburtstag. Doch die Thais sind…

mehr

Erinnerung an Bhumibol Adulyadej:

Stationen eines Königlebens (2)

In ersten Teil unserer Erinnerungen haben wir über die Jugendjahre des jungen Prinzen Bhumibol berichtet. Im 2. Teil widmen wir uns der zweiten Lebenshälfte von "King Rama IX".

mehr

Eine Ära ist zu Ende:

Finaler Abschied vom Kult-König

Die Feierlichkeiten am Kremationstag, dem 26. Oktober 2017, waren gigantisch! Prunkvoller und schöner hat die Welt noch von keinem Monarchen Abschied genommen. Hier ist eine Zusammenfassung der…

mehr

König Bhumibols himmlische Heimkehr:

Trauerflair und Blumenmeer

Der 26. Oktober 2017 ist ein historischer Tag und wird für immer in die Geschichte Thailands eingehen. Heute wird der verstorbene König Bhumibol Alduyadej kremiert und sein Volk nimmt endgültig…

mehr

Tiefe Trauer um König Bhumibol:

Thailand weint!

Das Land des Lächelns hat sich in ein Land der Tränen gewandelt. Am heutigen Donnerstag, 13.10.2016, verstarb der geliebte Monarch nach einer langen Leidenszeit. Auch das Thaizeit-Team trauert und…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel