Fahrradtour ins Grüne (Teil 1):

Bangkoks "Urwald-Oase" erfahren!

Unglaublich, aber wahr! Bangkok - diese chaotische, pulsierende Millionenstadt -, ist umgeben von einem endlosen Dschungel, der von der Stadtmitte in nur 30 Minuten zu erreichen ist. Zum Beispiel mit dem Fahrrad! Ein Abenteuer-Bericht in 3 Teilen.

Dieser absolut einzigartige Ausflug ist viel zu schade, um ihn nur in einem einzigen Bericht abzuhandeln. 

Er ist nicht nur eine erfrischende Alternative zu allen anderen typischen Bangkok-Exkursionen, sondern die Teilnehmer machen noch dazu eine aufregende Erfahrung. An jeder Ecke gibt's was Neues und Spannendes zu entdecken, vor allem auch das echte und authentische Leben der Einheimischen, die in dieser "grünen Lunge" von Bangkok zuhause sind.

Daher schreiben wir in 3 Teilen über unser Abenteuer - stets mit vielen Schnapschüssen im Fotoalbum!

Also los...: 

Fahren Sie einfach mal ins Grüne! Hierfür buchen Sie am besten eine geführte Fahrradtour, denn in einem solchen Angebot ist ein super modernes Mountainbike, Helm, Wasservorrat und ein erfahrener Guide im Preis gleich mit inbegriffen. Thaizeit hat sich die "Bangkok Jungle Tour" herausgepickt.

Für 1000 Baht ist man als Erwachsener bei einer Halbtagestour dabei, die Kids kosten die Hälfte. Waldluft, ungewöhnliche Erlebnisse, neue Sinneseindrücke und ein Schuss Abenteuer kommen kostenlos dazu.

Vom Beton-Dschungel mitten in den Urwald

Freunde hatten von dieser außergewöhnlichen "Spazierfahrt" erzählt und in höchsten Tönen von Ihrer Expedition ins Gehölz geschwärmt. Äußerst gespannt buchte die Thaizeit-Autorin also den Nachmittags-Ausflug (5 Stunden!) mit Schwierigkeitsgrad "leicht - mittel". Mit von der Radl-Partie: ein weiterer Erwachsener und zwei Kinder (17 und 15 Jahre alt). Und wir wurden nicht enttäuscht.

Die 25 Kilometer lange "Jungle-Tour", die uns auf unseren Mountainbikes in nur wenigen Minuten aus dem Beton-Dschungel Bangkoks in die naturbelassene Wildnis vor den Toren der Stadt entführt, ist einmalig! 

Bangkok auf dem Stahlross "erfahren"

Treffpunkt ist ein kleines Café in der Sukhumvit Soi 38. Unser thailändische Fremdenführer Woody (45), der seit 16 Jahren als "Cycling Guide" tätig ist und zuvor in Chiang Mai auch Rafting-, Trekking- und Kayaking-Touren organisierte, sieht in seinem Outfit aus wie ein professioneller Radsportler.

Und schnell stellt sich heraus: er ist auch einer.

In perfektem Englisch erklärt er unserer Gruppe, worauf man als Anfänger - aber auch als fortgeschrittener Radler - zu achten hat.

Sicher ist: einfach ist es nicht, sich im Labyrinth der Häuser- und Strassenschluchten von Bangkok zurecht zu finden. 

Doch wir sind in guten Händen... 

Die reinste Wonne: Ausflug in die Sonne

Rund 30 Minuten dauert die Radfahrt vom Stadtteil Sukhumvit, über die Rama IV Road, zum Hafen von "Klong Toey" im südlichen Stadtbereich. 

Der Kontrast könnte nicht grösser sein: vom Reichenviertel mit schicken Hochhäusern, Bars und Restaurants geht's direkt in die Slums.

Verrußte Häuserfassaden, ärmliche Shops in Wellblechbuden, Müll in Klongs. 

Doch auch hier lächeln die Thais, grüssen herzlich und winken uns nach. Das ist es wohl, das "echte" Bangkok, was Farangs (Ausländern) und Touristen oft verschlossen bleibt. 

Der Khlong Toey Port war lange Zeit der einzige Fracht-Seehafen Thailands. Seine Konstruktion begann 1938 und dauerte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. 1991 wurde fast der gesamte Gütertransport in die Provinz Chonburi ausgelagert, doch bis heute verkehren hier kleinere Schiffe und Dschunken für den Personentransport

Am Steg warten wir auf ein Longtail-Boot, das uns mitsamt unseren Rädern auf die andere Uferseite schippert. Kaum sind wir drüben angelangt,  beginnt unser eigentliches Radl-Abenteuer...

>>> Erste Impressionen von unserer Dschungel-Tour


Was Sie im nächsten Bericht erwartet: 
 

Besuch eines uralten (verfallenen) Tempels, vermutlich aus der frühen Rattanakosin-Zeit. Sehenswert sind u.a. über 100 Jahre alte Wandmalereien.Außerdem: ein verstecktes kleines Traum-Hotel mitten in der Natur und ein unbekannter schwimmender Markt.

Also schauen Sie immer mal bei uns herein...

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

"SPICE ROADS" CYCLE TOURS 
14/1 Promsri 2, Sukhumvit Soi 39
Klongtan Nua Wattana, 
10110 Bangkok, Thailand
T: +66-(0)2-712-5305

 

Preise: 
Erwachsene: 1000 Baht / Person
Teenager (12 - 17 Jahre): 750 Baht
Kinder (5 - 11 Jahre): 500 Baht

 

Teilnehmer
Minimum 2, Maximum 16.

 

Bangkok Jungle Tour:
Länge: 25 Kilometer
Täglich von 13:00 - 17:00 Uhr - mit Voranmeldung

 

Andere Touren: 
Der Veranstalter organisiert auch Fahrrad-Expeditionen zu mehr als 15 anderen exotischen Destinationen, u.a. Tibet, Nepal, Kambodscha, Indien, China, Malaysia, Sri Lanka - um nur einige zu nennen. 

 

Web: SpiceRoads.com

In Verbindung stehende Artikel:

Bildergalerie Phra Pradaeng:

Bangkoks grüne Stadt-Insel

Die einen nennen diese Region "Bang Krachao", oder - wie eine Insel - "Phra Pradaeng Peninsula". Andere sprechen sogar von "eine der grössten Stadtoasen der Welt". Über 2000 Hektar erstreckt sich das…

mehr

Vor Bangkoks Stadttoren:

Ein Wochenende im Grünen

Vielleicht liegt es an Bangkok, diesem Moloch von einer Stadt, vielleicht liegt es auch an mir – alle paar Wochen muss ich raus. Raus ins Grüne! Keine Shopping-Malls, keine Staus und dazu grün statt…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel