Flower Power:

Blütenpracht auf Strassen & Märkten

Blumen symbolisieren nicht nur Liebe, sondern auch Freundschaft und Respekt. In Thailand gibt es an Gehwegen - und für wenige Baht - die schönsten Arrangements zu kaufen. Auch werden die duftenden Blüten oft zu Girlanden verarbeitet und als Willkommensgruß oder religiöse Gabe verwendet.

Die exquisite Kunst des Blumensteckens hat zum Ziel, immer wieder neue Kunstwerk zu erschaffen und dem Verwelken so lange wie möglich Einhalt zu gebieten. Ausländer bewundern besonders die Kränze und Girlanden aus Jasminrosen und anderen duftenden Blüten (man nennt sie Phuang Malai), die an Strassenecken, auf  Märkten und vor Tempeln verkauft werden. 

Sehenswert sind auch die geschickt gefalteten Kreationen aus Bananenblättern. Thailänder legen diverse Glückssymbole, Kerzen und Lotusblüten in die innere Form, zum Beispiel bei traditionellen Zeremonien wie Loy Kratong. Diese herrlichen Blüten- und Blätterarrangements, die vom "Blumen-Künstler" Geschicklichkeit und einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik verlangen, sind integraler Bestandteil der thailändischen Kultur.

FARBENPARADIES:
PAK KLONG TALAT

Der Flower Market Pak Klong Talat in der Nähe des Chao Phraya Flusses ist der bekannteste, grösste und wichtigste Umschlagplatz für Blumen- und Gemüsehändler in der Millionenstadt.

Früher befand sich an dieser Stelle ein schwimmender Markt; heute taucht man selber ein in dieses farbenprächtiges Blütenmeer.

Jeden Morgen transportieren Bauern Körbe voller Gemüse, Obst, Pflanzen und frischen Schnittblumen aus den nahe gelegenen Provinzen zum Flower Market, der täglich rund um die Uhr geöffnet ist

Abnehmer sind vor allem Hotels und Restaurants der Stadt, aber auch Touristen, die das "authentische Thailand" für sich  entdecken oder ein paar Orchideen als Geschenk mit nach Hause nehmen möchten. Einen Karton mit diesen Thailand-typischen exotischer Blumen bekommt man hier zum Schnäppchenpreis von rund 250 - 300 Baht.

  • THAIZEIT-TIPP:
    Wer dem bunten Treiben zusehen möchte, sollte sich zwischen 4:00 und 5:00 Uhr in der Früh auf dem Pak Klong Talat einfinden, denn dann ist hier richtig was los. Überall wird gehandelt und die Strasse ist geschäftig wie ein Bienenkorb! Danach lohnt sich ein Frühstück und Spaziergang im benachbarten Chinatown-Viertel.

FLORIERENDE STRASSENSTÄNDE

Wer nicht so früh aufstehen und zu den Flower Markets fahren möchte, findet auch im Zentrum der Stadt viele Händler, die direkt am Strassenrand eine exquisite Auswahl an Schnittblumen und Orchideen anbieten. Zwischen der Silom Road und Sathon Road befindet sich der beliebte Bangkrak Markt - dort gibt's auch Obst, Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte.

Besonders charmant findet das Thaizeit-Team jedoch einen gut ausgebauten Blumenstand im trendigen Wohnviertel Thonglor, nahe der Sukhumvit Road. Für unerhört wenig Geld kann man einzelne Rosen erstehen, diverse Sträusse oder aber fantastisch arrangierte Blumenbouquets, die in Europa zwischen 25 und 50 Euro kosten würden. 

Bei diesem "Thai um die Ecke" kaufen wir ein Tischarrangement aus verschiedenfarbigen Rosen für rund 5 Euro. Für den längeren Frischhalteeffekt sogt ein mit Wasser getränktes Blumenkissen. Für Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten gibt's Blütenblätter für 50 Baht/Säckchen und natürlich unzählige Blütengirlanden, die vor den Augen des Käufers - auch gerne nach seinen Wünschen - angefertigt werden. 

 >>> Zur farbenprächtigen Blumengalerie

Von: Nathalie Gütermann

Info

Strassenstand:

 

Blumenstand Thonglor, Sukhumvit 55 (neben der Asavanant Dental Clinic). Auch nachts geöffnet.
 

Blumenmärkte:
 

Pak Khlong Talat, Chakkrawat Road. Täglich 24 Stunden geöffnet.
BTS: Memorial Bridge. Oder Express Boot zum "Tha Saphan Phut Pier". 

Thewet Flower Market, Express Boot / Local Line zum "Pier N15 Thewet"

 

Blumenfestivals:
 

FEBRUAR: Das Blumenfestival in Chiang Mai zählt jedes Jahr zu den Höhepunkten im thailändischen Veranstaltungskalender, inklusive festlichen Paraden und Wahl einer Blumenkönigin


JULI:  Im Wat Phra Phutthabat Ratchaworamahawihan, Provinz Saraburi, findet alljährlich eine große buddhistische Zeremonie statt. Highlight: die beeindruckenden Blumen-Prozession der Mönche.


Blumenbuch:

Der berühmte thailändische Blumenkünstler Sakul Intakul hat zu diesem Thema "Blumenkunstwerke" ein Buch verfasst. In "Dok Mai Thai - the Flower Culture of Thailand" stellt er die verschiedenen Formen des Blumensteckens vor und zeigt wunderschöne Fotografien der bunten Kreationen.

  

In Verbindung stehende Artikel:

Typisch Thai:

Heilige Bäume

Auffallend: vor allem auf den vom Tsunami betroffenen Inseln in der Andamanensee findet man an den Küstenstrassen zahlreiche Bäume, in denen die "guten Geister" hausen sollen. Man erkennt sie sofort…

mehr

Typisch Thai:

Fruchtschnitzerei

Das ist wahre siamesische "Küchen-Kunst": das Schnitzen und Verzieren von Obst und Gemüse, das thailändische Gerichte und Tische schmückt und Gäste verzückt.

mehr

Typisch Thai:

Blumengirlanden

Die typisch thailändischen Blumengirlanden verbreiten jeden Tag eine Extraportion Frühlingsstimmung und Lebensfreude.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel