Für Street Food Fans:

Neue Apps & neue Serie

Applikationen überrollen Thailand. Wir haben uns 3 Apps zum Thema Garküchen herausgepickt. UND: Netflix bringt eine neue "Street Food-Doku" heraus. Start ist im Mai 2019.

Bangkok, 3. Mai 2019

Es wurde im letzten Jahr groß angekündigt, doch unterdessen hat das thailändische Außenministerium seine 2018 entwickelte Gratis-App für Freunde der Isaan-Straßenküchen nochmals überarbeitet und mit aktuellen Zutaten gefüttert. Als "Street Food Thailand" mit einem tiefblauen Logo und einer stilisierten Gabel und einem Löffel steht sie weiterhin zum kostenlosen Download bereit!

Mit dieser Aplikation möchte das "Ministry of Foreign Affairs" vor allem auch den unbekannteren Restaurants im Nordosten des Landes eine Plattform zur Vermarktung bieten. 

Die Anwendung (mit allen Geräten kompatibel) enthält Informationen über 13 Provinzen zum Thema Garküchen sowie über typische Straßenlebensmittel und Sehenswürdigkeiten im Nordosten Thailands. Hervorgehoben werden 8 ganz spezielle, lokal berühmte Isaan-Gerichte, die an den Ständen leicht erhältlich und sehr lecker sind.

Die App ist mit der Google-Karte verknüpft, die eine klare Wegbeschreibung und Entfernung vom Standort des Nutzers zum gewünschten Ziel anzeigt. Alle Informationen sind auf Englisch, Chinesisch und Thai.

Zweitens: Schauen Sie im Google Play Store auch mal auf das orange-farbene Logo von Associate8petra namens "BKK Street Food" - auf Thai und in Englisch. Die App ist klar und übersichtlich gestaltet und präsentiert unter anderem auch eine Karte mit Bangkoks "besten Straßen-Märkten".

Drittens: die ebenfalls im letzten Jahr entwickelte App "Thai Street Food" (von Curtis Pollard) wurde Anfang diesen Jahres auch aktualisiert. Vorteil: man kann sogenannte digitale "Loyalty Cards" nutzen. Nachteil: sie ist nur für iOS-Geräte nutzbar. Weitere Informationen im Apple Store.

Street Food & Jay Fai nun auch bei Netflix der Hit

Die thailändische Küche ist ja nun bekannt als eine der besten weltweit. Kein Wunder, dass sogar verwöhnte Feinschmecker "auf die Straße gehen", um die authentischen und traditionellen Leckereien am Wegesrand zu probieren. Für 2019 hat sich nun Netflix dieses Thema vorgeknöpft und präsentiert ab sofort diverse Garküchen in Asien, unter anderem auch mit der berühmtesten Straßenköchin von Bangkok. 

Jay Fais Augen sind aufgerissen, als sie sich an das Feuer erinnert, das alles zerstörte, während sie eine junge Schneiderin war.  "Alles, was ich hatte, waren die Pyjamas die ich trug", sagt sie in der Serie. Niemals hätte die heute 70-jährige Thai gedacht, dass sie eines Tages eine  Street-Food-Legende werden würde, die 2018 und auch in diesem Jahr wieder mit einem Michelin-Stern geehrt wurde.

Zur Erinnerung: das ist die Frau, die am Herd ihre Skibrille und eine schwarze Kappe trägt... und dazu knallroten Lippenstift.

 

Die seit Ende April 2019 lancierte neue Netflix-Serie der Schöpfer von "Chef´s Table" präsentiert 9 Episoden. Schauplatz: einige der pulsierendsten Städte Asiens, gespickt mit Traumbildern von der reichen Kultur des Straßenlebens und Interviews mit prominenten Straßenköchen.
 
Während "Chef's Table" dafür bekannt ist, das Leben und Wirken der weltbesten Spitzenköche zu verfolgen - darunter die Bangkok-Stars Gaggan und Bo.lan -, greifen die Street Food-Produzenten diesmal mit Wonne in die dampfenden Woks. Chawadee “Chow” Nualkhair, bekannter Blogger von "Bangkok Glutton", kommentiert in der ersten Bangkok-Episode Jay Fais 50-jährige Karriere. Im Film erzählt sie von ihrem opiumsüchtigen Vater und ihrer Mutter, die unermüdlich Nudeln auf einem Markt gekocht hat, um die Familie zu ernähren. Und von ihrem eigenen starken Willen, trotz aller Widrigkeiten Erfolg zu haben.

Die Show zeigt auch zwei andere Institutionen in Bangkok: Jek Pui, einen renommierten Curry-Stand in Chinatown, und das "Famous Ba Mee" (früher auf der Sukhumvit Soi 38, jetzt in der Chaloem Phrakiat Soi 30), das für seine per Hand hergestellten Eiernudeln bie Foodies berühmt geworden ist.  

Hier geht's zum spannenden Netflix-Trailer! Vielleicht macht er Ihnen Appetit auf mehr...

 

Nebenbei erfahren wir von den Schicksalen der Straßenköche, den geldhungrigen Immobilienentwicklern (vor allem in der ehemaligen Kultstraße Sukhumvit Soi 38) und einer Regierung, die das soziale Gefüge, welches über Generationen hinweg die Straßenhändler wie eine große Famiilie zusammen hielt, zerstören will. So zumindest das Credo der Netflix-Doku. (NG)

Und wer als Neuling wissen will,

welches nun die "Klassiker der Thai Küche" sind,

kann jezt auch in der Rubrik "Urlaub - Thai Food"

hier bei uns auf Thaizeit.de vorbeischauen! 

Info

Quellen für Apps: Goggle Play Store / iTunes.
Quellen für Serie (Video & Foto): Netflix

 

 

In Verbindung stehende Artikel:

Thailands Schlaraffenland:

Das Geheimnis der Garküchen

Jeder, der Thailand kennt, liebt die traditionellen Garküchen. Auf Thaizeit berichten wir oft und gerne über die "street stalls". Nun hat auch eine große deutsche Tageszeitung eine Lobeshymne auf…

mehr

Best of Bangkok:

Bangkoks beste Nudelsuppe

Thailands Hauptstadt hat erstklassiges "Thai Food" zu bieten - ganz gleich ob in Garküchen oder in Thai Restaurants. Wir stellen Euch die allerbesten Adressen vor, die meist nur Insider kennen - also…

mehr

Best of Bangkok:

Bangkoks bester "Som Tam"

Thailands Hauptstadt hat erstklassiges „Thai Food“ zu bieten – ganz gleich ob in Garküchen oder in Thai Restaurants. In dieser neuen Serie stellen wir Ihnen jedoch die allerbesten Adressen vor, die…

mehr

Garküchenstraße Soi 38:

"Bitte kommt wieder…!"

Gute Nachrichten: Nicht alles wird abgerissen! Die verbleibenden Straßenhändler in der Schlemmer-Straße im Sukhumvit 38 hoffen nach den Schlagzeilen der “Komplett-Schließung” wieder auf Kunden!

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel