Neues aus dem Trauerland:

Urlauber-Update für Thailand

Ab wann ist der Grand Palace wieder geöffnet? Wann schließen Nachtclubs und wie sieht's in den "Vergnügungsvierteln" aus? Findet Loy Krathong oder Silvester in diesem Jahr statt? Welche Events wurden abgesagt? In unserem "Update - Teil 2" listen wir die neuesten Informationen...

Samstag, 29. Oktober 2016 

In unserem letzten Bericht (Update - Teil 1) haben wir bereits auf die wesentlichen Änderungen und Verhaltensregeln für Besucher seit dem Ableben des Königs von Thailand hingewiesen. Unterdessen gab es einige KORREKTUREN, was sportliche Events sowie kulturelle oder religiöse Veranstaltungen betrifft - zum Beispiel das traditionelle Lichterfest Loy Krathong. Dieses wird stattfinden, siehe Listing unten! 

Hintergrund: Nach dem Ableben Seiner Majestät am 13. Oktober war die unmittelbare Reaktion, die Trauerzeit für ein Jahr festzulegen und alle vergnüglichen Ereignisse zu annullieren. Doch schnell erkannten die Regierung und das Touristenbüro, dass dies überhaupt nicht vorteilhaft für das Land sein könne. Schließlich sind über vier Millionen Thais von der Tourismusindustrie abhängig, und diese Art der Schließungen & Absagen und der dadurch bedingte, spürbare Touristen-Rückgang hätte das ganze Land nachhaltig negativ getroffen.

"Business as usual"! 

Grundsätzlich gilt deshalb jetzt: alles geht weiter wie bisher, jedoch mit angemessenem Respekt für den Heimgang des Monarchen und die trauernde Bevölkerung.

Auch Events und Clubbing werden gestattet, solange sie "angepasst" werden und nicht zu laut und ausgelassen sind.

Loy Krathong am 14. November wird nun doch landesweit stattfinden, auch in Chiang Mai, wo zunächst das 3-Tages-Kerzenfest inklusive dem "Yi Peng Festival" (12 - 15.11.16) abgeblasen wurde.
 


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Thronhalle & Königspalast geöffnet

- Der Sarg von König Bhumibol befindet sich in der Thronhalle ("Dusit Maha Prasit Throne Hall") des Grand Palace. Ab heute, Samstag den 29.10.2016, ist sie für die Öffentlichkeit geöffnet.

Tausende Thais "pilgern" ab sofort hierher, um sich vor der königlichen Urne zu verneigen. Diese ist jedoch lediglich ein "Symbol". Die Einäscherung von "King Rama IX" findet erst in einem Jahr statt. Mit großen Menschenansammlungen muss derzeit gerechnet werden - vor allem an Wochenenden.

- Wenn Sie jedoch ebenfalls Ihren Respekt bezeugen wollen: Die Thronhalle ist von 8:00 - 21:00 Uhr geöffnet. Ticktes gibt es ab 5:30 Uhr in der Früh am Wat Mahathat, denn es werden jeweils nur 100 Personen eingelassen. Diese sind kostenlose Nummern-Tickets. Insgesamt werden rund 30. - 40.000 Personen/Tag erwartet (Quelle: Khaosod) 

- Der Königspalast ist ab 1. November wieder geöffnet. Dies gilt ebenso für den Tempel des Smaragd-Buddha ("Emerald Buddha"/Wat Phra Kaeo), den Dekorations- und Münzen-Pavillon sowie das Textilmuseum der Königin (Queen Sirikit Museum of Textiles)

- KLEIDERORDNUNG: Tragen Sie schwarze und lange Kleidung (Hosen, Röcke). Keine ausgeschnittenen T-Shirts. Keine offenen Schuhe. Die Schultern müssen bedeckt sein. Das gilt nur für das Palastgelände, nicht im täglichen Leben. Wer dort Respekt zeigen möchte, trägt eine schwarze Schleife, die überall erhältlich ist.  

- Die Straßen rund um den Grand Palace und Sanam Luang Park sind oft gesperrt. Nutzen Sie dann die Shuttle-Busse am Victory Monument oder National Stadium, an allen Bus-Terminals und am Bahnhof. Oder nehmen Sie ein Wassertaxi direkt zum Dusit-Viertel.   

  • Sport-Events finden statt

- Dazu gehören:  Laguna Phuket Triathlon (20.11), World Cup Qualifikationsspiel Australien-Thailand im November (Dresscode: schwarz, grau oder weiß - keine Gesänge oder Grölereien!), Ayutthaya Marathon (11.12) und die King's Cup Segelregatta im Dezember. Nur Mega-Konzerte und Show-Events wurden abgesagt oder auf 2017 verschoben.  

  • Loy Krathong findet statt

- Das berühmte Lichterfest am 14. November 2016 wird, wie bereits oben erwähnt, landesweit stattfinden. Das gilt jetzt auch auch für das Yi Peng-Lantern Festival in Chiang Mai. Nur Musik, Paraden und Darbietungen aller Art sind aus Anstand und Respekt gestrichen. Jeder kann jedoch seine "Krathongs" auf allen Wasserwegen schwimmen lassen.  

  • Museen & Geschichtsparks kostenfrei

- Bis einschließlich 31. Januar 2017 verlangen Museen und die landesweiten "hstoric sites" KEINEN EINTRITT. Dazu gehören u.a. das National Museum sowie die Geschichtsparks Ancient City bei Bangkok (Foto links), Ayutthaya und Sukhothai. 

  • Märkte & Malls geöffnet

Alle Einkaufszentren und Tages- wie Nachtmärkte sind geöffnet - auch der Chatuchak Weekend-Market, JJ Green und die Ratchada Train Markets. IN Chiang Mai wurden der Nacht-Bazaar und die Walking Street wieder geöffnet. Kinos, Zoos und Touristenattraktion operieren ebenfalls wie immer. 

  • Rotlicht-/Vergnügungsviertel...

- ... sind derzeit eher ein Trauerspiel. In den berühmt-berüchtigen Walking-Streets von Pattaya, Patong, Green Mango, Patpong und - wie hier - in der Soi Cowboy in Bangkok (Foto rechts), wird zwar Alkohol ausgeschenkt, doch ist das schummrige rote Licht der Go-Go-Bars längst in der Dunkelheit verglüht.

- Die Girls tragen allesamt schwarze Kleider, Tänze an Stangen gibt es kaum oder gar nicht, die Musik wurde leise gedreht. Die Viertel sind gähnend leer, einige Bars haben ganz geschlossen, in anderen stehen die Barhocker verloren auf den Tanzflächen (siehe Foto). Wann es in diesen Vierteln wieder "vergnüglicher" zugehen wird, ist bislang ungewiss... 

  • Skybars, Nachtclubs, Cabarets geöffnet

Touristen-Shows finden statt, z.B. Siam Niramit, Alcazar Cabaret, Tiffany’s Show, Calypso, Muay Thai Live und andere - auch auf den Inseln.  

Alle Rooftop-Restaurants und Skybars in Bangkok sind geöffnet, ebenso Nachtclubs. Allerdings schließen diese in der 30-Tages-Phase bereits zwischen Mitternacht und 1 Uhr früh.


Erst danach, also ab Mitte November, werden die Öffnungszeiten wohl wieder bis 2 Uhr verlängert. Alkohol wird überall ausgeschenkt, Musik hinter "geschlossenen Türen" ist so laut wie immer. 

  • Halloween, Weihnachten/Silvester, Full Moon Party

- Ende Oktober dürfen Halloween-Parties "hinter geschlossenen Türen" abgehalten werden. In ganz Bangkok werden anlässlich des Weihnachtsfestes wie üblich überall Lichter brennen, und Weihnachtsbäume und -Dekorationen werden die Straßen schmücken. Private Silvester-Parties in Häusern, Clubs und Hotels finden wie eh und je statt; ob es allerdings einen öffentlichen "Countdown" in diesem Jahr geben wird, ist noch unklar. Ebenso, ob ein Feuerwerk abgefeuert werden darf. Möglicherweise werden - falls nicht erlaubt - alternativ dazu Tausende von Kerzen angezündet. Auch eine schöne Vorstellung. Darüber werden wir zeitnah informieren.

- Auf Koh Phangan wird die erste Full Moon Party nach dem Ableben des Königs am 15. November stattfinden (anstatt am 14.11).  

Von: Nathalie Gütermann

In Verbindung stehende Artikel:

Trauerperiode in Thailand:

Wissenswertes für Urlauber

Im Nachgang an das Ableben von Seiner Majestät, König Bhumibol Adulyadej, gibt es einige Verhaltensregeln - auch für Besucher des Königreichs. Einige Events wurden abgesagt, aber Vieles bleibt auch…

mehr

Urlaubsplanung für Thailand:

Die wichtigsten Infos!

Seit dem Tod von König Bhumibol ist Thailand zu einer Trauer-Nation geworden. Das hat auch Auswirkungen auf den Alltag und den Tourismus. Was ist geöffnet, was geschlossen, welche Events wurden…

mehr

Staatstrauer in Thailand:

Was Urlauber jetzt wissen sollten!

Womit muss man die nächsten Tage und Wochen rechnen? Ist eine Reise ins Königreich sicher? Sind die Ferien beeinträchtigt? Hier listen wir alle neuen Informationen und die wichtigsten…

mehr

Tiefe Trauer um König Bhumibol:

Thailand weint!

Das Land des Lächelns hat sich in ein Land der Tränen gewandelt. Am heutigen Donnerstag, 13.10.2016, verstarb der geliebte Monarch nach einer langen Leidenszeit. Auch das Thaizeit-Team trauert und…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel