Phuket:

Komplett-Sperrung in Vorbereitung!

Nach dem "Shutdown" des Land- und Seeverkehrs sowie von allen Stränden wird nun vom 10. bis 30. April 2020 auch der internationale Flughafen von Phuket Island geschlossen. Der komplette "Lockdown" ist damit durchgesetzt.

Phuket, 31. März 2020

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat Phakkhaphong Thawiphat - der Gouverneur von Phuket - angekündigt, dass der Luftverkehr ebenfalls eingestellt wird. Zunächst für 3 Wochen.

Die Sperrung tritt am Montag, 10. April (um 23:59 Uhr) in Kraft und ist bis 30. April 2020 gültig.

Am 29. März um Mitternacht war bereits die Straßenbrücke, die die Insel mit dem südthailändischen Festland verbindet, für den Personenverkehr geschlossen worden. Zur Zeit dürfen nur Regierungsfahrzeuge oder Transporte den Tha Chatchai Checkpoint passieren, die Güter wie Lebensmittel, Medizin oder Benzin mit sich führen. Auch der Busverkehr wurde am vergangenen Wochenende eingestellt.

Vorsicht: Khao Lak Urlauber könnten "stranden"!

Wer jetzt dennoch aus der direkten Umgebung dringend nach Phuket "einreisen" muss, zum Beispiel um schnell noch einen Abflug wahrzunehmen, muss die Erlaubnis des Gesundheitsministeriums einholen.

Thaizeit.de hat mehrfach darauf hingewiesen, frühzeitig Rückflüge in die Heimat wahrzunehmen oder sich für die Rückholtransporte des Auswärtigen Amtes nach Deutschland (am 2,3,4,5. April!) oder der Schweizer Botschaft nach Zürich (5. April!) von Phuket oder Bangkok zu registrieren. Wer das bislang versäumt hat, sollte dies dringend nachholen. 

Denn wer jetzt noch Urlaub auf Phuket, den umliegenden Inseln in der Phang Nga Bucht (wie zum Beispiel Koh Yao Noi) oder an den Küstenstreifen von Khao Lak Urlaub macht, hat womöglich Pech und wird voraussichtlich nicht mehr ausreisen können. Denn viele Airlines haben bereits  den internationalen Flugverkehr eingestellt und alle Land- und Seewege zu Thailands beliebter Insel wurden wie angekündigt am 30. März gesperrt.

Das heißt konkret: Touristen, die sich jetzt noch im 120 Kilometer nördlich von Phuket gelegenen Khao Lak aufhalten, haben nun nur noch bis zum 10. April Zeit, Phuket auf dem Luftweg zu verlassen!

Hinweis: NOCH fliegt die Fluggesellschaft Quatar Airways von Phuket via Doha nach Europa.

Weitere "Lockdown"-Maßnahmen

  • Abendliches Ausgehverbot: Auf Phuket wurde eine tägliche Ausgangssperre von 20:00 Uhr bis 03:00 Uhr früh verhängt

  • Phukets Strände dürfen vorerst überhaupt nicht mehr betreten werden

  • Außerdem sind Zoos, Walking Streets, alle Bars und Unterhaltungszentren geschlossen.

  • In den internationalen Seehäfen der Insel können nur Frachtschiffe entladen werden. Die Besatzung darf nicht aussteigen und das Schiff muss Phuket sofort verlassen muss, sobald die Lieferung erfolgt ist.

Einige Restaurants sind weiterhin geöffnet, bieten jedoch nur Speisen zum Mitnehmen an ("Take Away"). Apotheken und Supermärkte wie zum Beispiel Megaläden wie Makro sind ebenfalls geöffnet. (NG)

Info

Quellen + 2 Fotos im Text: Tageszeitung TheNation

HINWEIS:
Jede Provinz kann für sich entscheiden, welche Maßnahmen durchgesetzt werden. Was also für Phuket gilt, gilt nicht zwangsläufig für andere Städte und Inseln. So gibt es zum Beispiel in Bangkok oder auch auf Koh Samui keine Ausgangssperren und die Strände im Golf von Thailand sind weiterhin - unter Berücksichtigung des notwendigen Abstandes und aller Hygienemaßnahmen - weiterhin zugänglich.

In Verbindung stehende Artikel:

Ausreise Thailand:

Wichtige Information für Touristen

Hier veröffentlicht Thaizeit einen dringenden Appell der Schweizer Botschaft in Thailand sowie die aktuelle Vorschrift für Transit-Reisende, die über Bangkok in die Heimat zurück fliegen.

mehr

Auswärtiges Amt:

Condor-Sonderflüge für Deutsche!

Letzte Chance für deutsche Urlauber! Dringender Appell von Georg Schmidt, deutscher Botschafter in Thailand: "Nutzen Sie unser Rückholprogramm!" Hier ist sein offizielles Schreiben an seine…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel