Polizei-Kontrolle in Thailand:

Ihre Rechte im Überblick!

Nach Angriffen und Anschlägen in der ganzen Welt - und im eigenen Land -, wurden in letzter Zeit auch im Königreich die Polizei-Kontrollen signifikant verschärft. Welche Möglichkeiten haben Sie, wenn Sie auf der Straße gestoppt oder gar gefilzt werden?

Bangkok, 14.8.2017

Es geht um die Sicherheit der Menschen, und zwar rund um den Globus. Und natürlich auch in Thailand. Erst gestern wurden - in Erinnerung an die Anschläge vor genau einem Jahr - in 7 Provinzen erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bekannt gegeben, unter anderem auf Phuket, in Trang, Prachuap Khiri Khan, Surat Thani, Nakhon Si Thammarat, Phangnga und Krabi.

Kontrollen sind also derzeit zwingend notwendig! 

ABER: In letzter Zeit wurde auf Sozialen Netzwerken auch verstärkt von anderen unschönen Vorfällen mit thailändischen Polizeibeamten berichtet. Bei spontanen Verkehrskontrollen oder gar Razzien in Vergnügungsvierteln wurden vor allem ausländische Bangkok-Besucher gezwungen, Urintests am Straßenrand durchzuführen. Oder aber sie verlangten eine "Geldstrafe", wenn der Tourist sich nicht mit einem Reisepass ausweisen konnten.

Wichtig zu wissen:

Ob Kriminelle gesucht oder Alkohol-/Drogentests durchgeführt werden...:

es gibt ein offizielles Statement zum Thema "Police Stop & Search", das klipp und klar besagt, welche Rechte Sie haben oder womit Sie rechnen müssen, wenn Sie gestoppt oder gefilzt werden.


5 wichtige Regeln & Gesetze

  • 1. GRÜNDE FÜR KONTROLLEN

Grundsätzlich haben Urlauber nichts zu befürchten, doch wenn es um den Verdacht auf DROGENHANDEL, DIEBSTAHL UND  KÖRPERVERLETZUNG geht, versteht die "Thai Police" keinen Spaß.

Drogen & Alkohol-Missbrauch
Die Polizei hat das Recht, Personen anzuhalten und zu "untersuchen", wenn deutliche Anzeichen für Drogenkonsum vorliegen. Umgangssprachlich ausgedrückt: Wirkt einer "richtig zugedröhnt" oder "vollgesoffen", muss er damit rechnen, gestoppt und ggf. zu einer Polizeistation mitgenommen zu werden. Das gleiche gilt, wenn sich Personen auffällig ängstlich oder misstrauisch gegenüber der Polizei verhalten.

Hinweis von Thaizeit: In diesem Falle führt kein Weg an der Kontrolle vorbei. In Thailand ist sowohl der Konsum als auch der Besitz von Drogen, egal ob pflanzlichem oder synthetischem Ursprungs, illegal und strafbar (sogar lebenslänglich Gefängnis). Details in unserem Ratgeber: "Do's & Dont's: Drogen".

Besondere Vorsicht ist während der Full-Moon-Parties auf Koh Phangan geboten (Foto rechts). Dort gelten seit 2014 strengere Regeln für's Partyvolk. Details dazu lesen Sie hier...

  • 2. PERSONENFAHNDUNG

Diese kann nur an einem offiziellen "Checkpoint" mit Lichtern und entsprechenden Schildern durchgeführt werden. Auch muss ein Polizei-Offizier anwesend sein. Zwei oder drei "Zufalls"-Polizisten sind für ein "legal search" nicht ausreichend. Bei der Durchsuchung sollten sich beide Parteien höflich benehmen.

  • 3. URIN-TESTS

Personen, die nach ein paar Gläsern Alkohol auf dem Heimweg in einem Taxi sind, haben nichts zu befürchten. Ausnahme sind Personen, die betrunken am Steuer sitzen oder im Vollrausch eine Gefahr für andere darstellen könnten.

Wichtig für Sie zu wissen: Ein Urintest darf definitiv nicht in der Öffentlichkeit am Straßenrand, sondern nur in einer Polizeistation durchgeführt werden. Soweit die offizielle Stellungnahme der Polizei.

  • 4. HANDY

Mobil-Telefone dürfen während einer Razzia durch die Polizei abgenommen werden, sofern die Beamten Grund haben zu glauben, Beweise für eine Straftat zu finden. Nach der Durchsuchung muss das Handy jedoch umgehend an den Besitzer zurück gegeben werden.

  • REISEPASS / AUSWEIS

Auch wenn es Aussagen gibt, dass ein offizielles Dokument nicht zwingend mitgeführt werden muss, so rät Polizeioberst Chutrakul Yodmadee generell: Eine Kopie, möglichst laminiert, sollten Sie stets mitführen, und zwar mit Abblichtung der Identifikationsseite sowie vom Visa- oder Einreisestempel. (NG)

Hier berichtet Thaizeit im Detail:
Reisepass-Regeln in Thailand
 

In Verbindung stehende Artikel:

Regierung & TAT nach Anschlag:

"Sicherheit gewährleistet"!

Die Touristenbehörde und Regierung lancierten offizielle Statements, um die Bevölkerung - und vor allem Urlauber - nach den beiden Bomben-Anschlägen in Bangkok zu beruhigen. Die Kernaussage:…

mehr

Wichtige Infos der Immigration:

"Overstay"-Strafen & "ED"-Visa

Die neuen Visaregeln sind mittlerweile fast jedem bekannt. Doch den wenigsten ist bewußt, dass man neuerdings auch bestraft wird, wenn man länger als erlaubt im Königreich bleibt. Mit der…

mehr

Full Moon Party, Koh Phangan:

Strengere Regeln fürs Partyvolk

Oktober 2014. Wie jeden Monat verwandelte sich der Haad Rin Beach auf Phangan Island in eine Mega-Tanzfläche - pünktlich zum Vollmond. Drogenhandel, Diebstahl und Körperverletzung gehören…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel