Singapur - Teil 1:

Die Stadt der Superlative

Lange galt sie als die "Schweiz Asiens": sauber, korrekt und ein bischen spiessig. Doch die Löwenstadt, wie man Singapur auf Deutsch nennen würde, ist längst viel mehr als eine trockene, spröde Finanzmetropole. THAIZEIT stand auf der grössten Aussichtsplattform der Welt, planschte im grössten Freibad des Planeten und gönnte sich ein Glücksspiel im grössten Casino weltweit. Ein Bericht in 2 Teilen!

Der Stadtstaat an der Strasse von Malakka ist von Thailand und Europa aus definitv einen Abstecher wert, denn er wandelt sich immer mehr zum Kultur- und Vergnügungszentrum Südostasiens. Singapur lockt nicht nur mit einem international angesehenen Bankenzentrum, sondern auch mit Musikfestivals, einer Biennale, dem "Singapur F1-Grand Prix", einem Riesenrad, und neuerdings mit einem Hotel der Superlative.  

"Singapur ist reich und verrückt", schreibt das ZDF über seinen erst kürzlich publizierten Film "MARINA BAY SANDS: DAS SUPERHOTEL", der am 25. Juni 2012 ausgestrahlt wurde. "Mit normalen Wolkenkratzern und profanen Parks gibt sich die Metropole längst nicht mehr zufrieden. Mit dem Hotel Marina Bay Sands steht ein wahres Raumschiff am Ufer".

Singapurs verrücktester "Entertainment"-Wolkenkratzer

"Tatsächlich ist das neueste Hotelprojekt der Metropole ein Bauwerk der Superlative", kommentiert ZDF-Autor Harald Hamm seinen Film. "Direkt an der Bucht Marina steht das neue Architekturwunder mit drei Türmen. Die Dachterasse ist so lang wie der Eifelturm hoch ist und wurde in Form eines Schiffes konzipiert".

In Zahlen:

Der "Sands SkyPark" ist 340 Meter lang, befindet sich auf 191 Meter Höhe, und bietet einen 360° Panorama-Blick auf die Skyline von Singapur! Seit Fertigstellung Ende des Jahres 2010/Anfang 2011 wird das Hochhaus-Roof-Top von der legendären "KU DE TA"- Bar betrieben (...die grosse Schwester des berühmten Chill-Out-Place auf Bali...).

Doch damit hören die Superlative längst nicht auf. Das 20 Hektar umfassende Resort "Marina Bay Sands" bietet ausserdem:

• die grösste Aussichtsplattform der Welt
• das grösste Freibad auf dem Planeten (einen 146 Meter langen "Infinity
   Pool" mit Blick über die Singapur Skyline und den Business District)
• ein Hotelresort mit 2561 Zimmern
• ein120.000 Quadratmeter großes Konferenz- und
   Ausstellungszentrum
• eine gigantische Shopping Mall
• ein Kunst- und Wissenschaftsmuseum mit Lasershow
• zwei Theatersäle (Aufführung von internationalen Musicals)
• sechs Gourmet-Restaurants
• diverse Bars und Nachtclubs
• zwei schwimmende Pavillons
• sowie das grösste Glücksspiel-Etablissement weltweit (mit 600 Spiel-
   Tischen und 1600 "Einarmigen Banditen") 


Laut Wikipedia gilt das von "Las Vegas Sands" erbaute Resort, bestehend aus drei 55-stöckigen Türmen, als die teuerste alleinstehende Casino-Anlage der Welt. Die Grundstückkosten eingerechnet, dürfte der Bau 8 Milliarden Singapur-Dollar gekostet haben (rund 4,6 Milliarden Euro).  

Von: Nathalie Gütermann

Info

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel