Skurril, spleenig, sonderbar:

Sehenswertes in Seitenstraßen(3)

Wer in Bangkok spazieren geht, entdeckt viele Dinge am Wegesrand, die immer wieder überraschen... darunter auch Merkwürdiges, Mystisches, Magisches. In unserer neuen Serie stellen wir Ihnen diese Zufallsfunde vor. Heute: der Zaubergarten des Phya Thai Palace.

Um diesen Palast und seinen verwunschenen Park in der Nähe des Victory Monuments ranken sich viele Legenden. Eine davon erzählen wir hier:

... Und so begab es sich zu jener Zeit - während der Regentschaft von Rama VI -, dass ein Mitglied des königlichen Hofes während einer Reise in die nördlichen Provinzen einen Traum hatte. Ihm war ein "großer, mächtiger und starker Mann namens HIRAN" erschienen - ein dunkelhäutiger Waldgeist ("asura"), der seine Majestät von Anbeginn des Ausfluges begleitete, um ihn vor allen Gefahren zu schützen. 

Sofort begab sich der Untertan zu seinem Herrscher und informierte ihn über diese merkwürdige Träumerei. 

Doch der Monarch nahm dies sehr ernst und sah darin ein Zeichen des Himmels. Er befahl seinem Gefolge, umgehend Weihrauch, Kerzen und "Götter"-Speisen zu besorgen und neben seinem Reise-Pavillon zu platzieren. Außerdem halbierte er seine Abendmahl und offerierte es seinem "Waldgeist", um diesem zu danken und ihn freudig zu stimmen. 

Zurück in Bangkok beauftragte er einen Künstler, eine große schwarze Bronzeskulptur von "Hiran Asura" zu errichten. Anschließend gab er ihm den Namen "Tao Hiran Phanasun". In der Hand hält dieser einen Speer, und auf seinem Haupt trägt er einen traditionellen thailändischen Kopfschmuck. Bis heute!

Thais pilgern regelmäßig zu diesem versteckten heiligen Zaubergarten im hinteren Teil des Phya Thai Palace. Auch Sie können den traumschönen Park mit seinen verwitterten Eisenbänken besuchen und unter den mächtigen knorrigen Bäumen spazieren gehen. Fabelwesen, mehrere Spielzeugtiere - inklusive weiße Elefanten - säumen Ihren Weg, und in einem weißen Tempel kann man vor einem gigantischen Buddha-Bildnis meditieren und beten. 

Und wer weiß: vielleicht lebt er ja noch heute dort...,

...in diesem wunderbaren alten und mit bunten Bändern geschmückten Geisterbaum (siehe Foto rechts!) neben der Statue: der Waldgeist HIRAN, der möglicherweise auch Sie - liebe Bangkok-Besucher - in ihrem Alltag beschützen mag... 

Zur Bildergalerie:

>>> Der Zaubergarten des Phya Thai Palace


Lesen Sie auch diesen interessanten Thaizeit-Bericht:

BTS-ATTRAKTIOEN RUND UM DAS VICTORY MOUMENT

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

In Verbindung stehende Artikel:

Typisch Thai:

Heilige Bäume

Auffallend: vor allem auf den vom Tsunami betroffenen Inseln in der Andamanensee findet man an den Küstenstrassen zahlreiche Bäume, in denen die "guten Geister" hausen sollen. Man erkennt sie sofort…

mehr

Bangkoks verborgener Schatz:

Königlicher Lack-Pavillon

Thaizeit ist vor allem vom historischen, thailändischen Erbe entzückt. Von den alten Häusern und Palästen, in denen sich einst große Lebens- und Liebesgeschichten abspielten. So auch hier im Suan…

mehr

Skurril, spleenig, sonderbar:

Sehenswertes in Seitenstraßen(2)

Wer in Bangkok spazieren geht, entdeckt viele Dinge am Wegesrand, die immer wieder überraschen... darunter auch Merkwürdiges, Mystisches, Magisches. In unserer neuen Serie stellen wir Ihnen diese…

mehr

Skurril, spleenig, sonderbar:

Sehenswertes in Seitenstraßen(1)

Wer in Bangkok spazieren geht, entdeckt viele Dinge am Wegesrand, die immer wieder überraschen... darunter auch Merkwürdiges, Mystisches, Magisches. In unserer neuen Serie stellen wir Ihnen diese…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel