Spektakuläre Zeremonie, Bangkok:

Almosen für 10.000 Mönche

Es war wahrlich ein Bild für die Götter! Am Sonntag früh, von 6:00 bis 8:00 Uhr, verwandelte sich die Rajadamri Road in Bangkok in einen heiligen Platz. Thaizeit zeigt Bilder von einem einzigartigen Event und erinnert dabei an die "10 goldenen Tempel-Gebote".

Ehrfurcht, Ehrerbietung und größte Wertschätzung wurde in den frühen Morgenstunden des 23. November 2014 den Männern in ihren orangefarbenen Roben entgegen gebracht. Über 10.000 Mönche, und fast ebenso viele Einheimische, ganz in weiß gekleidet, trafen während einer 2-stündigen heiligen Zeremonie vor dem Central World Einkaufszentrum aufeinander, und auch Besucher der Stadt waren willkommen, sich an der gigantischen Almosen-Übergabe zu beteiligen.

Organisiert wurde diese Veranstaltung von der Weltgemeinschaft der Buddhisten Jugend (WFBY). Ziel ist es, die von kriegerischen Auseinandersetzungen und Naturkatastrophen betroffenen Mönche in den südlichen Grenzprovinzen zu unterstützen; gleichzeitig aber auch den Jugendlichen des Landes die thailändische Kultur näher zubringen, zu der das regelmäßige "alms giving" zwingend dazu gehört. 

Wer als Tourist Gutes tun will, ist herzlich eingeladen, einer der zahlreichen Tempel im Königreich zu besuchen, und mit einer persönlichen Almosen-Übergabe (die entsprechenden gelben Spenden-Eimer finden sich oft in der Nähe der Tempel) oder einer Geldspende den Bettelmönchen zu helfen.

Im Gegenzug dafür wird sich der Mönch meist mit einem Gebet "bedanken", den Spender mit Weihwasser besprenkeln und ihm Glück und Segen wünschen. Dies durften am frühen Morgen auch die zahlreichen Einheimischen und Besucher erfahren, die der Zeremonie vor dem Central World beiwohnten. (NG) Quelle/Fotos: picturesofday.blogspot.com

>>> Spektakulär: 10.000 Mönche in BKK

Wichtige Verhaltensregeln - bitte beachten!

  • Mönche sind mit höchstem Respekt zu behandeln. Wie man sich zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln einem Mönch gegenüber zu verhalten hat, steht hier:
    Thaizeit-Ratgeber - Mönche
  • Wie wichtig der Buddhismus für Thais ist, und was sich dahinter verbirgt,
    lesen Sie hier
  • Besonders wichtig ist es für Touristen, sich bei einem Tempelbesuch an die (ungeschriebenen) Gesetze zu halten.

    Wissen Sie eigentlich...
    welche Kleidervorschriften gelten
    • wie man sich als Frau zu verhalten hat,
    • in welcher Position man selber beten sollte
    • und wie man einen Mönch korrekt begrüsst?
    • Wussten Sie auch, dass respektloses Verhalten gegenüber einem Buddha-Bildnis ein Verbrechen in Thailand ist
    • und warum man immer seine Schuhe ausziehen muss?

Diese und viele weiteren nützlichen Informationen finden Sie in unserem Thaizeit-Bericht

>>> "Die 10 goldenen Tempelgebote"

In Verbindung stehende Artikel:

"Wat" Tust Du:

10 goldene Tempel-Gebote

Es gibt zahlreiche religiöse Feiertage und heilige Orte in Thailand. Wer buddhistische Tempel besuchen möchte, die sogenannten "Wats", der sollte die einheimischen Sitten respektieren und sich an die…

mehr

Kleiner Thailand Knigge:

Schuhe ausziehen!

In Thailand gilt, was auch in China, Kambodscha, Japan oder weiten Teilen Afrikas ganz alltäglich ist: Im Haus werden keine Schuhe getragen.

mehr

Bildergalerie "Mönchsspeisung":

Impressionen eines heiligen Brauchs

Um eine der heiligsten Traditionen des Buddhismus – die sogenannte Mönchsspeisung – live zu erleben, ist die UNESCO Weltkulturstadt Luang Prabang der ideale Ort. Sogar Thailand-Urlauber kommen für…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel