Thailand erholt sich:

Touristen kommen wieder!

Wie jedes Jahr hat die "Bank of Thailand" eine Tabelle veröffentlicht, die die Ankünfte von Urlaubsreisenden dokumentiert. Das erfreuliche Ergebnis nach einem schweren letzten Jahr: es geht langsam aber sicher wieder bergauf!

Nach einem Allzeithoch von 2.598.020 Ankünften im Dezember 2013 stand das Folgejahr unter keinem guten Stern. Mitte 2014 war das Drama nicht mehr aufzuhalten. Urlauber blieben weg, das ohnehin schon gebeutelte Land litt Qualen und der sonst so profitable Tourismussektor, der immerhin rund 10 % der Wirtschaft Thailands ausmacht, war am Tiefpunkt angelangt.

Angesichts der alarmierenden Einbrüche (10-28 % von Mai bis August 2014 im Vergleich zum Vorjahr!) sprach das Tourismus-Ministerium deutliche Worte und machte offiziell die politische Krise, die daraus resultierenden Straßenproteste und anschliessende Machtübernahme durch das Militär am 22. Mai 2014 für den Rückgang der ausländischen Touristenzahlen verantwortlich.

Vorläufige Zahlen im Überblick:

In den ersten zehn Monaten des Jahres sanken die Touristenzahlen insgesamt um 8,7 Prozent (Vergleichszeitraum Januar bis Oktober 2013); speziell die sonst so starken Sommermonate wurden eine Katastrophe. Allein im Monat Juni sank die Zahl der ankommenden Touristen um 27,7 % gegenüber dem Vorjahr, die Hotelauslastung lag bei 40,8 %. Bis September waren die Zahlen für Thailand weiter rückläufig. Im Juli machten insgesamt nur 1,91 Millionen Menschen Urlaub im Königreich; im Vorjahr verbrachten dagegen noch 2,15 Millionen Besucher ihre Ferien in Thailand.

Die Auswirkungen des Putsches und des weiterhin geltenden Kriegsrechts waren schmerzlich spürbar; hinzu kam der umstrittene "Beach Clean-up" auf diversen Inseln sowie gegen Ende des Jahres die "Rubel-Krise", die ebenfalls für gähnende Leere in Pattaya, Krabi und auf Phuket sorgten - beliebte Destinationen für russische Urlauber.

Die gute Nachricht:

Seit November geht es bergauf... Thailand ist auf der Weltkarte aller Traumdestinationen wieder vermerkt. Im November stiegen die Touristenzahlen wieder deutlich um rund 3 %. Insgesamt wurden 2.438300 Ankünfte registriert, gegenüber 2.180.600 im Oktober 2014.
Quelle Bank of Thailand

Neue TAT Kampagne: "Discover Thainess"

Die positive Entwicklug kurz vor Neujahr macht Hoffnung. Um in diesem Jahr wieder mehr Touristen nach Thailand zu locken, hat die Tourismusbehörde (TAT) eine Kampagne mit dem Titel "Entdecken Sie Thainess 2015" gestartet.

Sie zielt darauf ab, die thailändischen "Werte" und die Einzigartigkeit der thailändischen Kultur zu promoten. Der Startschuss für diese für das Land so wichtige Werbemaßnahme, fällt Mitte Januar 2015 während der Eröffnungszeremonie des großen Thailand Tourismus Festivals 2015.

Thailand Tourismus Festival: 14. - 18. Januar 2015

TAT-Gouverneur Thawatchai Arunyik: "Während des fünftägigen Festivals werden die fünf wichtigsten Regionen Thailands vertreten sein (Zentral, der Norden, Nordosten, Osten und Süden), um den Besuchern ihre jahrhundertealte Kultur, ländliche Lebensart und das Naturerbe des Landes näherzubringen.

Auch für das leibliche Wohl und eine bunte Unterhaltung wird gesorgt. Internationale Besucher bekommen somit die Möglichkeit, ganz und gar in "Thainess" einzutauchen!"  (NG)

Thailand Tourismus Festival (TTF) im Lumpini Park Bangkok, 14. - 18.1.2015;
16 - 22:00 Uhr

In Verbindung stehende Artikel:

Tadellos oder traurig?

Update: Phuket "Beach Clean-up"

Wer demnächst einen Urlaub auf Phuket plant, muss damit rechnen, dass er seine Lieblingsecken nicht mehr wiedererkennt. An den Stränden hat sich fast alles verändert. Hier geben wir ein Update, was…

mehr

Thailandurlaub trotz Putsch(2):

Ein Herz für Thailand!

Kriegsrecht, Soldaten auf Straßen und Sperrstunden...das sind zweifellos negative Schlagzeilen, die die meisten davon abhalten, einen Urlaub in eben dieses Land zu planen. Die wohl am häufigsten…

mehr

Thailandurlaub trotz Putsch?

Ja, warum denn nicht?

Seit das Militär das Krisenrecht verhängt und die Staatsgewalt übernommen hat, ist Ruhe auf Bangkoks Straßen eingekehrt. Massen-Demos und blutige Zusammenstöße wie zuvor wird es vorerst nicht mehr…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel