Tonsai Village (1):

Phönix aus der Asche

Die Spuren des verheerenden Tsunami sind noch nicht ganz verwischt - wie Narben auf einem geschundenen Körper. Was Phi Phi Island an einem schönen Dezember-Morgen im Jahre 2004 erleben musste, ist ein Drama! Doch diese kleine Inselortschaft ist nicht in der Welle ertrunken, sondern hat sich tapfer ins Leben zurückgekämpft. Das verdient Respekt!

Hinter den Kulissen der Hafenpromenade, dort wo sich unzählige Souvenirshops, Kleider- & Schmuckstände, Touren- & Tauchanbieter, Bars & Bistros aneinanderreihen, und sich Menschenmassen durch enge Gassen zwängen, dort holt einen die bittere Realität ein:

Schrotthaufen zwischen zusammengezimmerten Wellblechhütten; Wäscheleinen mit vergilbter Kleidung auf dem Balkon, kaputte Plastikstühle in billigen Bars, und achtlos weggeworfener Müll zwischen blühenden Bäumen... 

Man kann die Augen nicht vor der traurigen Wahrheit verschliessen, dass hier einst während des Tsunami (v.a. Phi Phi, Phuket und Khao Lak) etwas Schreckliches geschehen ist und den Bewohnern schlichtweg die Tatkraft, Energie und das nötige Kleingeld fehlt, um aus Tonsai Village wieder das zu machen, was es einmal war: ein strahlendes Dorf in einer idyllischen Bucht.

Überraschungen beim Bad in der Menge

Doch wer sich naserümpfend wegdreht und vorschnell urteilt, der sei gerügt.

Wer Luxus und Lifestyle wünscht, hat hier nichts verloren; doch wer das ehemalige Tonsai-Dörfchen sucht, der findet es noch an einigen Stellen hinter den Kulissen - und auch mitten im (Rucksack)-Touristengewühl.

Es sind die "typisch thailändischen", charmanten kleinen Entdeckungen am Wegesrand, die einen verzaubert inne halten lassen...

...die mit bunten Tüchern umschlungenen "Geisterbäume", die Schnitzereien auf einer alten verwitterten Holztür, die pittoresken Hippie Bars und Tattoo-Shops, und die mit Blumengirlanden geschmückten Longtail-Boote fernab vom Pier

Das wahre Leben spielt sich - wie fast überall auf der Welt - auf der Strasse ab; in diesem Falle auf der "Tsunami Evacuation Route".

Man hatte uns abgeraten, hierher zu kommen. Doch unser Ausflug hat sich gelohnt.

Wir finden: auf den Blickwinkel kommt es an!

Klicken Sie sich durch unser Fotoalbum mit den schönsten Impressionen vom Inseldorf

>>> Spaziergang durch Ton Sai Village

Dieser Thaizeit-Berichte zum Thema
könnten Sie auch interessieren:
Tonsai Village(2): Phi Phi People

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

 

 

 


In Verbindung stehende Artikel:

Affentanz am Monkey Strand:

Wer hat die Kokosnuss geklaut?

Der Ausflug zum "Monkey Beach" gehört zum Standardprogramm auf Koh Phi Phi Don. Der Strand hat seinen Namen von den unzähligen, freilaufenden Makaken. Auf den ersten Blick mögen die Tiere niedlich…

mehr

Bildergalerie Koh Phi Phi:

Eine Galerie zum Träumen

Es gibt viele Strände in Thailand – aber nur einen Beach! THAIZEIT machte einen Abstecher von Phuket und fand idyllische Plätze wie aus dem Bilderbuch.

mehr

Tonsai Village (2):

Phi Phi People

Nach "Tonsai Village (1)" geht's weiter mit unseren Schnappschüssen auf Koh Phi Phi. Diesmal im Fokus: die Menschen, die nach der Tsunami-Katastrophe hier geblieben sind und deren Charaktergesichter…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel